IIHF Weltmeisterschaft 2019 - Dritter Sieg für Deutschland - 4:1 Erfolg gegen Frankreich

 

(IIHF WM 2019/Kosice) (CD) Der Siegeszug der deutschen Eishockey Nationalmannschaft bei der 83. Eishockey Weltmeisterschaft in der Slowakei geht weiter. Im Abendspiel konnte die DEB-Auswahl Frankreich mit 4:1 besiegen. Die Tore für Deutschland erzielten erneut Moritz Seider, Mathias Plachta, Leon Draisaitl und Korbinian Holzer. Morgen Abend erwartet das Team von Bundestrainer Toni Söderholm den Gastgeber Slowakei.

 

 

Jubel GER

(Foto: Peggy Nielek)

 


eol trikot banner728 90

 

Nach zwei Siegen gegen Großbritannien und Dänemark stand heute der nächste Gegner auf Augenhöhe auf dem Programm. Frankreich hat zwar bislang nur einen Punkt gegen Dänemark erzielen können, jedoch erwiesen sich die "Les Bleus" stets als unangenehmer Gegner. Im Tor stand heute der Stanley Cup Sieger von 2018 Philipp Grubauer, der am Sonntag nach dem Ausscheiden aus den NHL-Playoffs in Kosice eingetroffen war.

 


Das erste Drittel war sehr ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. Frankreich war forsch und unangenehm, aber Philipp Grubauer blieb ganz ruhig im Tor und hatte zu Beginn der Partie ein paar Schüsse zum warm werden auf sein Gehäuse bekommen. Die Beste Chance für die DEB Auswahl hatte Dominik Kahun (10.) als der NHL Stürmer direkt von der Strafbank nur knapp am französischen Tor vorbeizog. Der Ex-DEL Torhüter Florian Hardy (München) war auch einige Male gefordert und machte seinen Job sehr gut.


Kurz vor der Drittelpause wurde Moritz Seider auf die Reise geschickt und der 18-jährige konnte den Puck bei einem Alleingang auf Hardy im französischen Tor zur 1:0 Führung unterbringen. Danach hatte Deutschland einige gute Möglichkeiten in Überzahl um die Führung auszubauen, doch es blieb bei 1:0 nach zwanzig Minuten.

 


Der zweite Spielabschnitt wurde vom DEB-Team dominiert und es gab einige gute Druckphasen, doch wie aus dem Nichts fiel erstmal der 1:1 Ausgleich durch den Rekordtorschützen der Franzosen, Damien Fleury (25.). Deutschland zeigte sich davon aber nicht beeindruckt und spielte weiter munter nach Vorne. In der 30. Minute musste Philipp Grubauer wegen muskulären Problemen das Eis verlassen und für den NHL Goalie kam Niklas Treutle zu seinem 5. WM-Spiel. Nachdem Grubauer in die Kabine gegangen war, erschien Mathias Niederberger umgezogen auf der Auswechselbank.



Auf dem Eis dauerte es bis zur 34. Minute, dann zog Mathias Plachta mit einem harten Schuss zur erneuten 2:1 Führung ab. In der Schlussphase des zweiten Drittel wurde der Druck dann höher und Dominik Kahun sorgte mit einem Traum-Flippass von hinter dem Tor auf Leon Draisaitl zum 3:1 durch das zweite WM-Tor des NHL Stars der Edmonton Oilers.



Frankreich kam im Schlussdrittel besser aus der Kabine und checkte hart und früh vor, so dass sich die ersten Tormöglichkeiten für die Trikolor ergaben, aber Niklas Treutle stand sicher zwischen den Pfosten. Durch das offensive Spiel der Franzosen ergaben sich immer wieder Konterchancen für Deutschland. In der 51. Minute musste eine brenzlige Unterzahlsituation mitten in der Drangphase der Franzosen überstanden werden, aber zum Glück war das deutsche Penaltykilling weiterhin sehr stark.

 


Nach der überstandenen Unterzahl gab es für Deutschland eine doppelte Überzahl von mehr als 1:30 Minuten und einer Vielzahl von gut herausgespielten Möglichkeiten, doch auch bei dieser Situation war zu erkennen, dass das Powerplay nicht gerade die Stärken im deutschen Spiel sind. Bei mehr als drei Minuten vor dem Ende verließ Hardy das französische Tor für einen sechsten Feldspieler und Korbinian Holzer trifft aus dem eigenen Drittel ins leere Tor zum 4:1 Endstand.

 

 

Mit diesem Sieg startet die deutsche Eishockey Nationalmannschaft mit 9 Punkten in diese Weltmeisterschaft, dies gelang zuletzt im Jahr 2011. In 24h am morgigen Mittwoch Abend 20:15 (Live auf Sport1) trifft man auf den Gastgeber Slowakei, die bereits mit sehr starken Leistungen für Furiore gesorgt hatten.

 

 


 


 

deb frankreich 009

 

(Foto Peggy Nielek) 

 

Spielstatistiken

Kosice, 14.05.2019
Deutschland - Frankreich 4:1 (1:0|2:1|1:0)



Tore:
1:0|18.|Moritz Seider (Fauser, Hager)
1:1|25.|Damien Fleury (Bozon, Manavian)
2:1|34.|Mathias Plachta (Eisenschmid, J.Müller)
3:1|38.|Leon Draisaitl (Kahun)
4:1|60.|Korbinian Holzer (Empty-Net)



Best Player of the Game
Deutschland: Mathias Plachta
Frankreich: Damien Fleury

 

 


2019 IIHF World Championshipeishockey-online.com ist für Sie bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei vor Ort und berichtet Live. Bilder von den Spielen der deutschen Eishockey Nationalmannschaft finden Sie in unserer Galerie unter https://www.eishockey-bilder.com/deb/deb-herren.

 

Vom 10. bis 26. Mai 2019 findet in der Slowakei die 83. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft statt. Das DEB Team trifft in Kosice auf die Teams aus Großbritannien, Dänemark, Frankreich, Slowakei, Kanada, USA,  Finnland und hat somit erstmal 7 Vorrundenspiele zu absolvieren.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 955 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen