Eishockey WM 2015 - Jaromir Jagr verhindert ein Viertelfinale für Deutschland

(DEB-News) Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der 2015 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Tschechien eine Sensation verpasst. Gegen Gastgeber Tschechien unterlag das Team von Bundestrainer Pat Cortina trotz einer erneut starken Vorstellung am Freitagabend vor 17.338 Zuschauern in der O2 Arena von Prag mit 2:4 (1:1, 1:2, 0:1). Damit ist auch das Viertelfinale für Deutschland vor dem letzten Match gegen Österreich am Montag nicht mehr zu erreichen.

 

Pat Cortina hatte sein Team im Gegensatz zum 2:1-Erfolg über Lettland leicht verändert. Für den erkrankten Niki Goc rückte der zuletzt gesperrte Stephan Daschner ins Aufgebot, Yasin Ehliz musste im Sturm für Christoph Ullmann weichen. Im Tor begann diesmal Timo Pielmeier.

 

Die Nationalmannschaft erwischte den besseren Start und kam durch einen sehenswerten Alleingang von Daniel Pietta, der sein erstes WM-Tor erzielte, zum 1:0. Justin Krueger hatte den Stürmer zuvor mit einem feinen Pass auf die Reise geschickt. Äußerst unglücklich kassierte die deutsche Auswahl den 1:1-Ausgleich durch Michal Vondrka. Dessen Schuss von der Blauen Linie parierte Pielmeier zwar, der Abpraller allerdings landete im deutschen Tor.

 

 

Auch der zweite Abschnitt begann nach dem Geschmack der deutschen Auswahl. Ein perfekt getimter Pass von Tobias Rieder auf Michael Wolf bedeutete die neuerliche Führung. Wolf setzte das Spielgerät unter die Latte. Die Freude währte allerdings nur kurz. Per Doppelschlag durch Patr Koukal und Jakub Voracek, nach Traumpass von Jarmir Jagr, drehten die Gastgeber die Partie.

 



 

Im Schlussdurchgang betrieb die Nationalmannschaft weiterhin viel Aufwand und versuchte, mit Kampf und Leidenschaft zum Ausgleich zu kommen. Doch das tschechische Sportidol, Jaromir Jagr, war es höchstpersönlich, der die Partie zugunsten der Hausherren mit dem 4:2 entscheiden sollte.

 

Zum Abschluss der Gruppenphase kommt es am Montag um 16.15 Uhr (ab 16 Uhr live bei SPORT1) zum immer jungen Duell mit Österreich.

 

Deutschland: Pielmeier (Endras) – Köppchen, Krupp; Ullmann, Hager, Reimer – Müller, Krüger; Rieder, Pietta, Wolf – Kohl, Baxmann; Kink, Hospelt, Plachta –  Daschner; Oppenheimer, Raedeke, Krämmer; Seidenberg.

 

Tore: 1:0 Daniel Pietta (7:13), 1:1 Michal Vondrka (13:39), 2:1 Michael Wolf (23:50), 2:2 Petr Koukal (26:59), 2:3 Jakub Voracek (27:36/PP1), 2:4 Jaromir Jagr (55:57)



Strafminuten: Deutschland  6  – Tschechien 6



Zuschauer: 17.338

 

 


Informationen über die DEB Rekordnationalspieler erhalten Sie hier...

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 526 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen