Eishockey WM 2015 - Deutschland gewinnt Dank Lastminute Tor von Patrick Reimer gegen Frankreich mit 2:1

(DEB-News) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat das erste Spiel bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2015 in Prag gegen das Team aus Frankreich durch ein knappes 2:1 gewonnen. Der Siegtreffer fiel in der letzten Minute durch Patrick Reimer.

 

Die 14.903 Zuschauer in der O2 Arena in Prag sahen von Beginn an ein eher verhaltenes Spiel von beiden Teams, die darauf eingestellt waren, nicht zu offensiv zu agieren. Das erste Powerplay des Spiels ging an Frankreich und die schossen Dennis Endras im DEB Tor so richtig warm, doch der hielt dieses sauber.


Danach konnte sich das DEB Team einige gute Chancen durch Yasin Ehliz und Patrick Reimer erspielen und in der 13. Minute setzte sich der NHL Spieler Tobias Rieder seitlich vor dem Tor erfolgreich durch und den Abpraller netzte Michael Wolf unter die Latte zum 1:0 ein. Zwei weitere Überzahlmöglichkeiten für Deutschland verstrichen erfolglos und so gingen beide Teams mit diesem knappen Ergebnis in die Kabine.

 

(Foto eishockey-online.com / Stefan Diepold)



Im Mittelabschnitt das gleiche Bild wie im ersten Drittel, beide Teams kämpften und wollten das Spielgeschehen bestimmen. Nach der Hälfte des Spiels war das Chancenverhältnis relativ ausgeglichen und die Wertung der Zweikämpfe ebenso. Die bis dahin beste Gelegenheit hatte Brent Raedeke (Iserlohn) in der 29. Minute, als er an Huet scheiterte.

 



 

Zum Glück war das Powerplay der Franzosen ebenso wie das der Deutschen nicht das Beste und so konnte sich das Team von Pat Cortina erfolgreich dagegen zur Wehr setzen und die knappe Führung verteidigen, jedoch wurden die Franzosen zum Ende des zweiten Drittel stärker.



Es blieb das erwartete schwere Geduldspiel für das Team von Pat Cortina und so musste man auch im Schlussabschnitt hellwach bleiben, da die Franzosen immer wieder gefährlich vor Dennis Endras auftauchten. Auch so in der 51. Minute als Damien Fleury einen Abpraller zum 1:1 Ausgleich ins Tor bugsierte. Dieser Ausgleich gab den Franzosen einen richtigen Schub und sie waren drauf und dran das Spiel für sich zu entscheiden.



Weniger als zwei Minuten waren noch zu spielen als die Franzosen eine Strafzeit nahmen und das DEB Team diese Überzahlsituation durch einen Schuss von Patrick Reimer zum 2:1 Sieg nutzten.



Endergebnis:
Frankreich – Deutschland 1:2 (0:1|0:0|1:1)

Tore:
1:0 | 13. | Michael Wolf (Tobias Rieder, Patrick Hager)
1:1 | 51. | Damien Fleury
1:2 | 60. | Patrick Reimer (Patrick Hager)


Zuschauer:
14.903

 

Aufstellung Deutschland

44 Dennis Endras, 33 Danny Aus den Birken

3 Justin Krueger, 13 Stephan Daschner, 34 Benedikt Kohl, 40 Björn Krupp, 55 Patrick Köppchen, 77 Nikolai Goc, 91 Moritz Müller

9 Tobias Rieder, 16 Michael Wolf (C), 17 Marcus Kink, 18 Kai Hospelt, 19 Thomas Oppenheimer, 22 Matthias Plachta, 36 Yannick Seidenberg, 37 Patrick Reimer, 42 Yasin Ehliz, 47 Christoph Ullmann, 50 Patrick Hager, 86 Daniel Pietta, 93 Brent Raedeke

 


Informationen über die DEB Rekordnationalspieler erhalten Sie hier...

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 320 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen