Tolle Leistungen belohnen: Indians und ihre Fans peilen am Freitag Derbysieg in Buchloe an

(Bayernliga-Memmingen) Sehr gut gespielt – aber am Ende unglücklich verloren: So lautet die Bilanz der Memminger Indians nach den beiden jüngsten Derbys gegen Lindau und Sonthofen. Im dritten Anlauf soll es nun also klappen: Am Freitagabend (ab 20 Uhr) peilt der ECDC im Nachbarschafts-Duell bei den Buchloe Pirates den heißersehnten Derbysieg an. Mit einem Erfolg würden die Memminger weiter mitten im Rennen um die ersten beiden Tabellenplätze bleiben. Aktuell führt Rivale Sonthofen die Liga nur einen Punkt vor den Rot-Weißen an – Gründe genug also, um voll motiviert ins neue Wochenende zu gehen.

 

Am Sonntag steht für die Indians dann am Memminger Hühnerberg (ab 18.30 Uhr) die Neu-Auflage des letztjährigen „kleinen Finales“ gegen den EC Pfaffenhofen auf dem Programm. Doch zuvor ist die Mannschaft gefordert, die ECDC-Derbywochen zu einem guten Abschluss zu bringen. Schon kurz nach der unglücklichen Niederlage am Sonntag in Sonthofen blickte man im Indianer-Lager wieder nach vorn: Noch nie war man so nah dran, dem überragenden Bulls-Team ein Bein zu stellen – und mit den richtigen Lehren aus der Partie im Oberallgäu könnte dies schon in Kürze in greifbare Nähe rücken. Generell ist ein erneutes Wiedersehen mit die Derby-Rivalen aus Sonthofen oder Lindau im weiteren Verlauf nicht unwahrscheinlich, was die Vorfreude auf die alles entscheidende Saisonphase bei den Rot-Weißen nur noch mehr steigern.

 

Am Freitagabend in Buchloe müssen aber erst einmal die Hausaufgaben erledigt werden: Gegen die Pirates aus der Gennachstadt soll den fantastischen Indians-Fans der ersehnte Derbysieg geschenkt und damit Tuchfühlung zur Tabellenspitze gehalten werden. „Wir wollen die Hauptrunde in jedem Fall auf Platz 1 oder 2 abschließen“, ist man sich im ECDC-Lager einig – um mit einer möglichst guten Ausgangsposition und viel Selbstvertrauen in die Meisterrunde zu gehen.

 



 

 

Eben im Kampf um jene Runde der Top-8 braucht Gegner ESV Buchloe jetzt jeden Punkt. Aktuell stehen die Ostallgäuer zwar auf Tabellenrang sechs, haben allerdings nur drei Zähler Vorsprung auf den „Strich“ und ein schweres Restprogramm vor sich. Umso ärgerlicher, dass die Pirates in den vergangenen Partien gegen unmittelbare Konkurrenten etwas schwächelten (am Sonntag gab es in Höchstadt eine 1:5-Niederlage) und wichtige Punkte ließen. „Mit dem Kader gehört Buchloe eigentlich in die Play-offs – und dafür werden sie alles geben“, warnt Indians-Coach Jogi Koch seine Mannen vor hochmotivierten Gastgebern. In der Truppe von Trainer Bohdan Kozacka führt aktuell Stürmer Marc Weigant die interne Scorerliste mit 36 Punkten an, sein Zwillingsbruder Patrick findet sich auf Rang drei (28 P.) wieder. Dazwischen steht der langjährige Zweitligacrack Daniel Huhn (29 P.).

 

Hohe Erwartungen hat man beim ESV auch an die beiden Kaufbeurer Tobias Riefler und Andreas Morhardt, von denen sich besonders Ersterer als zuverlässiger Scorer (25 P.) hervortut. Im Abwehrbereich tragen die Routiniers Christopher Lerchner und Oliver Braun zusammen mit dem Ex-Königsbrunner Mark Waldhausen die Hauptlast. Eine regelrechte „Bank“ ist Goalie Stefan Horneber. Was passiert, wenn der Ex-DEL-Torhüter ausfällt, mussten die Ostallgäuer bei der 2:9-Niederlage im Hinspiel am Hühnerberg erfahren. Ihn zu bezwingen, wird sicherlich wieder die vollste Konzentration der Memminger Angreifer erfordern. „Wenn wir so ernsthaft und einsatzfreudig wie zuletzt spielen, werden wir in Buchloe punkten“, gibt ECDC-Coach Koch die Marschrichtung vor. Verdient hätten das vor allem die reisefreudigen Memminger Fans. In Sonthofen sprachen die Veranstalter zuletzt sogar davon, dass rund 500 rot-weiße Anhänger ihr Team begleitet haben. Viel weniger dürften es auch am Freitagabend nicht sein, die sich von Memmingen mit dem Zug oder Auto auf den Weg nach Buchloe machen.

 


Mehr Informationen über die Memmingen Indians finden Sie hier...

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1390 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.