Eishackler verlieren gegen Sonthofen mit 1:4

(Bayernliga-Peißenberg) Die Eishackler trafen am heutigen Freitag auf den Tabellenzweiten der Bayernliga den ERC Sonthofen, der als Meisterschaftsfavorit gehandelt wird und ohne den Top Scorer Ryan Martens (Sperre) anreiste. Sonthofen wurde seiner Rolle gerecht und holte souverän drei Auswärtspunkte.

 

Im ersten Abschnitt waren die Eishackler zwar über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und hatten auch durch Moritz Birkner nach etwa 15 Minuten bei einem Alleingang auf das Sonthofener Tor eine fast hundertprozentige Chance, doch wie schon des öfteren in der Vergangenheit fiel der Führungstreffer für den Gegner, diesmal kurz vor Schluss in Unterzahl durch Markus Vaitl.

 

Michael Resch im Tor der Hausherren stand im zweiten Drittel im Mittelpunkt und konnte mit hervorragenden Reflexen seine Mannschaft im Spiel halten. Bei einer Überzahlsituation nutzte Alexander Simon einen Abwehrfehler der Sonthofener in der 32. Minute zum Ausgleich. Die Freude über den Ausgleich währte aber nicht lange, da Markus Vaitl das nächste Powerplay für die Gäste mit einem unhaltbaren Schuss zur erneuten Führung nutzte.

(Foto Marija Diepold / eishockey-onlinecom)

 

Das Schlussdrittel begann denkbar schlecht für die Peißenberger, denn nach weniger als 60 Sekunden jubelten erneut die Gäste durch ein Tor von Andreas Kleinheinz. Peißenberg hatte der drohenden Niederlage nicht mehr viel entgegen zu setzen und kassierten in der 51. Minute durch  Janne Kujala das 1:4. Trainer Rudi Sternkopf versuchte noch einmal alles und nahm über fünf Minuten vor dem Ende den Torhüter vom Eis um bei einer doppelten Überzahlsituation mit 6:3 Feldspieler den Anschlusstreffer zu erzielen. Leider war das Überzahlspiel nicht von Erfolg gekrönt.

 

Bereits am Sonntag können die Eishackler in Dorfen mit einem Auswärtssieg wieder den Anschluss an den 8. Platz (Playoffs) schaffen.

 



 

Stimmen zum Spiel


Rich Davis (Sonthofen) Es war für uns heute kein so einfaches Spiel wie es das Ergebnis zeigt. In Überzahl haben wir wieder unsere Stärken sehr gut ausgespielt und damit auch verdient gewonnen. Kompliment an Rudi, dass er den Goalie vom Eis nahm, das war eine sehr gute Idee.

 

Rudi Sternkopf (Peißenberg) Meiner Meinung nach haben wir heute auch wieder keine schlechte Leistung abgeliefert, jedoch dürfen wir nicht vergessen, dass wir heute gegen den Tabellenzweiten gespielt haben, der einen sehr gut besetzten und erfahrenen Kader hat. Wir müssen jetzt in Dorfen noch eine Schippe drauflegen und dann können wir auch punkten. Ich habe immer gesagt, dass es ein richtiger Kampf um den 8. Platz wird und so sieht es jetzt auch aus, aber wir werden alles daran setzen um das Ziel zu erreichen.



Endergebnis:
TSV Peißenberg - ERC Sonfhofen 1:4 (0:1|1:1|0:2)

Tore
0:1 | 19. | Markus Vaitl
1:1 | 32. | Alexander Simon
1:2 | 34. | Markus Vaitl
1:3 | 41. | Andreas Kleinheinz
1:4 | 51. | Janne Kujal

Zuschauer:476

 

 

 


Mehr Fotos vom TSV Eishackler Peißenberg finden Sie in unserer Galerie...

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 810 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.