3:2 Arbeitssieg gegen Pfaffenhofen 3 Punkte, um die man zittern durfte!

(Bayernliga-Mitterteich) Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde: Mitterteich erhielt bereits nach 10 Sekunden eine Strafzeit - und die Gäste erzielten einen Treffer! - Der wurde aber wegen vorangegangenem Abseits nicht gegeben! Die IceHogs versteckten sich nicht, störten früh, Mitterteich tat sich beim Spielaufbau schwer.

 

In der 4.Minute gingen die Gäste durch Daniel Turner in Führung, die Dragons hatten jedoch sofort die passende Antwort parat: Simon Bogner konterte auf Vorlage von Ales Kreuzer in der 5. Minute mit dem 1:1! Der EHC kam jetzt zunehmend besser ins Spiel, deckte konsequent und spielte schneller nach vorne, Pfaffenhofen hingegen konnte keine seiner Chancen verwerten. Mit dem 1:1 ging es in die Kabinen.

 

Ähnlich der Verlauf im 2.Drittel, die Gäste blieben gefährlich, man lebte von den Fehlern der Dragons, scheiterte jedoch an Mitterteichs Abwehr und Lukas Stolz. 2 Bankstrafen auf Grund von Wechselfehlern überstand Mitterteich ohne Schaden, aber auch der EHC konnte seine Überzahl-Spiele nicht verwerten. Die Dragons erarbeiteten sich einige gute Chancen, aber erst in allerletzter Sekunde (39:57) jagte Boris Flamik auf Vorlage von Simon Bogner den Puck zum 2:1 ins Tor der Gäste. (Bild) Mit diesem für den EHC wichtigen Tor ging es in die Pause.

 

Mitterteich agierte nun immer sicherer und direkter, das sollte sich auszahlen. Ales Kreuzer machte das 3:1 in der 53. Minute auf Zuspiel von Stephan Schmidt. Wer nun glaubte, damit sei alles entschieden, sollte sich getäuscht haben! Die Gäste erhöhten den Druck und kamen in der 57. Minute durch ein schön herausgespieltes Tor von Babic auf Vorlage von Merka auf 3:2 heran, es wurde spannend!

 



Mitterteich kassierte in der 58. Minute eine Strafzeit, ganz zum Ende standen die Gäste mit 6 gegen 4 Spieler vor Mitterteichs Tor, aber ohne Erfolg. Jiri Ryzuk und Pfaffenhofens Michael Fichtl lieferten sich nach Spielende noch einen heftigen Faustkampf, beide ernteten dafür eine Spieldauerstrafe.

 

Heinz Zerres zeigte sich erfreut über den Erfolg und Kampfgeist seiner wieder einmal dezimierten Truppe, Lukas Stolz und die Abwehr zeigten eine einwandfreie Leistung, alle taktischen Anweisungen wurden mit Erfolg umgesetzt.

 

Heinz Feilmeier bemängelte die Chancen-Auswertung seiner Cracks, man habe einfach – speziell im ersten Drittel - zu wenig Tore gemacht.

 

Schiedsrichter: Wittmann

Zuschauer: 180

Tore:

4.Min 0:1 Turner (Babic, Feilmeier)

5.Min 1:1 Bogner (Kreuzer, Schönber-ger)

40.Min 2:1 Flamik (Bogner)

53.Min 3:1 Kreuzer (Schmid)

58.Min 3:2 Babic (Merka, Vokaty)

Strafen:

Mitterteich 12 + Spieldauer (Ryzuk)

Pfaffenhofen: 10 + 10 (Babic) + Spieldauer (Fichtl)

 

Peter Wölfel, EHC Mitterteich


Mehr Informationen über den EHC Stiftland/Mitterteich Dragons erhalten Sie hier...

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1051 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.