ERC siegt im Spitzenspiel gegen Miesbach mit 2:1 n.P.

(Bayernliga-Sonthofen) Thomas Zellhuber als bester Spieler des ERC geehrt; Das Freitagspiel beim TEV Miesbach war das, was man sich erwartet hatte. Beide Mannschaften haben eine klasse Partie abgeliefert und den anwesenden Zuschauer tolles Eishockey geboten.

 

 

 

 

Der ERC Sonthofen hatte bis auf Jennifer Harß und Michael Waginger alle Spieler im Aufgebot. Jenny ist momentan mit der Damennationalmannschaft bei einem Vorbereitungsturnier aktiv und Michael Waginger war beruflich verhindert. Alle anderen Spieler waren einsatzbereit und wurden sofort von den Gastgebern gefordert. Direkt ab Beginn der Partie waren beide Mannschaften voll motiviert und agierten auf Augenhöhe. Beide Goalies wurden sofort gefordert und mussten ihr Können unter Beweis stellen. Auch die Abwehrspieler beider Teams mussten hart arbeiten, um die Angriffe der Stürmer zu unterbinden. Dabei entwickelte sich ein Spiel ohne große Unterbrechungen und die ersten 20 Spielminuten vergingen wie im Fluge. Ohne Treffer wurde das erste Drittel beendet.

 

Das Mitteldrittel begann und beide Teams spielten auf dem sehr guten Niveau weiter.  Nach 73 Sekunden war es dann der ERC der erstmals jubeln durfte. Eine schnelle Kombination von Markus Vaitl auf Ron Newhook nutzte dieser zur 1:0 Führung für die Bulls. Der direkte Gegenangriff der Miesbacher wurde abgewehrt und Sonthofen ging in die Offensive. Dabei wurde Ryan Martens von einem Gegenspieler behindert. Ryan setzte sich durch und sein Kontrahent verletzte sich dabei. Der Schiedsrichter bewertete die Situation mit einer 5 +Spieldauerstrafe, so dass Ryan Martens im nächsten Spiel gesperrt ist. Für die Bulls folgten nun 5 Minuten Unterzahl und das war Schwerstarbeit für alle Spieler. Miesbach zog noch einmal deutlich an und agierte im Überzahl recht gut. 4 Minuten waren überstanden und dann konnten die Gastgeber ihre Überzahl zum Torerfolg ausnutzen. Dabei hatte der super aufgelegte Thomas Zellhuber keine Abwehrmöglichkeit. Es waren 26 Minuten gespielt und der Spielstand war 1:1. Beide Mannschaften arbeiteten weiter hart und gaben alles um erfolgreich zu sein. Ein weiterer Torerfolg blieb aber beiden Teams in diesem Mitteldrittel verwehrt.

 

 



 

Durch den Ausfall von Ryan Martens war der Trainer, Dave Rich, nun gefordert die Reihen der jeweiligen Spielsituation anzupassen. Robin Berger kam nun vermehrt zum Einsatz und konnte durch seine kämpferische Spielweise voll überzeugen. Dies gilt auch für alle anderen Spieler der Bulls, die den Gastgeber alles abverlangten. Das Spiel wogte hin und her, beide Teams kamen öfters in den Torabschluss, aber ohne Erfolg. Denn in beiden Toren standen Könner ihres Fachs, die durch gute Paraden glänzten. So verging die Zeit und ein Tor der Gastgeber wurde durch die Schiedsrichter nicht gegeben, weil es mit dem Schlittschuh erzielt wurde. Brenzlig wurde die Situation nochmals in den letzten 2 Spielminuten. Der ERC Sonthofen war in Unterzahl und Miesbach versuchte mit aller Macht den Führungstreffer zu erzielen. Diesmal gelang dies den Gastgebern nicht und das Spiel wurde nach 60 Minuten beim Stand von 1:1 beendet. Gemäß Regel folgte nun das Penaltyschießen und dabei hatte der ERC in der Vergangenheit nicht immer glücklich agiert. Diesmal jedoch anders, denn der erste Schütze für Sonthofen war Andi Kleinheinz, der erfolgreich abschloss.

 

Den folgenden Penalty konnte Thomas Zellhuber abwehren und damit führte der ERC. Als nächster Schütze verwandelte Michael Grimm, so dass die Gastgeber treffen mussten um nicht den Zusatzpunkt zu verlieren. Der Miesbacher Schütze trat an und scheiterte wiederum an Thomas Zellhuber. Damit hat der ERC Sonthofen die schwere Aufgabe in Miesbach mit 1:2 nach Penaltyschießen gemeistert.

Beide Trainer sprachen von einem klasse Spiel beider Mannschaften, die tolles Eishockey gezeigt haben. Michael Lehmann, Trainer der Gastgeber, sagte nach dem Spiel, dass Sonthofen die beste Mannschaft war, die bisher in Miesbach aufgespielt hat. Auch waren sich beide Trainer darüber einig, dass man sich in der weiteren Saison vielleicht nochmal begegnen wird.

 

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag den 12.1.2014 gegen Memmingen statt. Der ERC bietet am Dienstag den 7.1.14 in der Zeit von 18.00 bis 20.00 Uhr einen Kartenvorverkauf für dieses Spiel an. Der Vorverkauf wird an der Kasse am Eisstadion durchgeführt. Da mit einem großen Zuschauerandrang gerechnet wird, sollten die Sonthofer Fans diese Möglichkeiten nutzen. Nähere Informationen für dieses Spiel werden noch über die Presse, sowie die anderen Medien bekanntgegeben.

 


Mehr Informationen über den ERC Sonthofen finden Sie hier...

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 889 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.