(DEB - Frauen) Deutschland – Schweiz 3:2 n.V. (1:1, 0:0, 1:1, 1:0)

München, 04.04.2014 – Freude und Trauer lagen am letzten Spieltag der 2014 IIHF Eishockey Frauen U18 Weltmeisterschaft Div.I in Füssen nur 30 Sekunden auseinander. Trotz eines 3:2 - Overtime-Siegs gegen den späteren Weltmeister Schweiz gewann das Team von Bundestrainer Benjamin Hinterstocker und seinem Assistenten Werner Schneider die Bronzemedaille.

 

Nach dem Sieg Frankreichs über Norwegen im ersten Spiel des Tages waren die Vorzeichen für die deutsche Mannschaft klar: Nur durch einen Sieg nach regulärer Spielzeit war das Erreichen des Weltmeistertitels möglich, jeder weitere Spielausgang bedeutete Bronze. Die DEB-Auswahl begann engagiert und wurde bereits in der vierten Minute mit der Führung durch Emily Nix belohnt. Doch die Mädchen konnten die knappe Führung nicht bis zur Pausensirene retten. Drei Minuten vor Drittelende glich die Schweiz aus.

 

Im zweiten Spielabschnitt hatten beide Teams die Möglichkeit in Führung zu gehen es blieb aber beim Unentschieden. Die Spannung stieg ins Unermessliche. Eineinhalb Minuten vor Spielende brachte Alena Hahn unter dem tosenden Beifall der knapp 400 Zuschauer den Puck im Kasten der „Eisgenossinnen“ unter. Doch die Freude währte nicht lange. 30 Sekunden später rutschte ein Schlagschuss von der blauen Linie ins deutsche Tor. Die Spielerinnen setzten alles daran, einen weiteren Treffer zu erzielen, doch dieser blieb ihnen in der regulären Spielzeit verwehrt.

 

Mit der Schlusssirene stand die Schweiz bereits als Weltmeister fest. In der folgenden Nachspielzeit begann Deutschland in Überzahl, da die amerikanische Schiedsrichterin den feiernden Schweizerinnen eine Bankstrafe wegen Spielverzögerung gab. Nach nur wenigen Sekunden beendete Nicola Eisenschmid das Spiel und gleichzeitig das Turnier mit dem Siegtreffer für die deutsche Mannschaft.

 



Benjamin Hinterstocker (Bundestrainer U18 Frauen-Nationalmannschaft): „Wir können stolz auf die U18 Frauen-Nationalmannschaft sein. Sie hat in den vergangenen 12 Tagen Charakterzüge bewiesen, die einer Siegermannschaft entsprechen. Der Sport hat heute mit seiner vollen Härte zugeschlagen und es ist uns nicht gelungen den erhofften Sieg nach 60 Minuten zu erringen.“

 

Werner Schneider (Assistenz Trainer U18 Frauen-Nationalmannschaft): „Uns tut das sehr leid für die Mädchen, sie hätten den Sieg verdient gehabt.“

 

Statistik:

Deutschland – Schweiz 3:2 n.V. (1:1, 0:0, 1:1, 1:0)

Tore:

03:21

1 - 0 EQ

GER

17. NIX Emily





(18. KARPF Bernadette)





(2. PLEYER Sonja)


58:22

2 - 1 EQ

GER

15. HAHN Alena-Laura





(9. UJCIK Jessica)


60:33

3 - 2 PP1

GER

23. EISENSCHMID Nicola





(25. KLUGE Laura)


Strafminuten:

Deutschland: 10+10

Schweiz: 8

 

 


Mehr Informationen über die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erhalten Sie unter www.frauen-eishockey.com

 

Eishockey News aus der PENNY-DEL

2021 09 19 bietigheim wolfsburg Dunja Dietrich 09
19. September 2021

Dritter Sieg in Serie für die Grizzlys Wolfsburg

PENNY-DEL (Bietigheim/RB) Mit einem klaren 0:4 gingen die Bietigheim Steelers nach der 3:0 Auswärtspleite in Nürnberg bereits zum zweiten Mal in Folge ohne Treffer vom Eis. Für die…

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ken Latta Ansprache
03. September 2021

Sascha Grögor neuer Co-Trainer der Blue Devils

Oberliga Süd (Weiden/PM) Kurz vor Beginn der Vorbereitungsspiele konnten die Blue Devils Weiden die noch offene Position des Co-Trainers besetzen. Dabei setzen die Verantwortlichen auf eine interne…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 816 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.