Freitag, 15.04.2011 ab 19:30 Uhr (Live auf SKY)

Grizzly Adams Wolfsburg 2-4 Eisbären Berlin

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) geht mit einem neuen Erscheinungsbild in die kommende Spielzeit. „Wir wollen den Eishockeysport neu positionieren, dazu gehört auch ein dynamischer, klarer Markenauftritt“, erklärt DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke. Eingesetzt wird das neue DEL-Logo erstmals in der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft ab kommendem Freitag, 15. April 2011, zwischen Wolfsburg und den Eisbären Berlin. (19.35 Uhr, live auf Sky).

Wolfsburg fand besser ins erste Finale und ging nach 3 Minuten mit einem Schuss aus dem Slot von Christopher Fischer mit 1-0 in Führung. Berlin kämpfte zurück. Das Spiel war im ersten Drittel ausgeglichen. Es ist ein sehr schnelles, hart und fair geführtes Spiel. In der 14. Minute gleicht André Rankel, nach einem Pass von Stefan Ustorf, mit einem OneTimer für Berlin aus. Kurz vor Ende des ersten Drittels musste Andre Rankel für die ersten zwei Minuten Strafzeit auf die Strafbank. So gingen beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 1-1 in die Drittel Pause.

Anfang des zweiten Drittels musste Wolfsburg ein 3-5 Unterzahl überstehen, wo Berlin kein Profit daraus schlagen konnte. Nach Ablauf der Strafzeiten hatte Wolfsburg mehr Spielanteile und so erzielte Tyler Haskins in der 33. Minute den erneuten Führungstreffer für Wolfsburg. Wolfsburg machte mehr Druck auf das Berlin Tor, aber nach einem Konter/Alleingang in der 37. Minute von TJ Mulock konnte dieser nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Penalty verwandelte TJ Mulock souverän und ließ Jochen Reimer im Tor der Wolfsburg keine Abwehrchance. Somit geht es mit einem 2-2 in die zweite Drittel Pause.

Im dritten Drittel gab es Chancen auf beiden Seiten. Berlin machte etwas mehr Druck und so erzielte André Rankel mit seinem zweiten Tor im Spiel das 2-3. Nach einem strittigen Kniecheck von Sloan an Florian Busch gab der Schiedsrichter eine 5 + Spieldauer gegen Wolfsburg. Die 5 Minuten überstand Wolfsburg ohne ein weiteres Gegentor. Wolfsburg versuchte nun den Ausgleich zu erzielen, doch Stefan Ustorf besiegelte mit dem 2-4 in der 58. Minute die Niederlage von Wolfsburg. Somit führt Berlin in der Finalserie mit 1-0.

Am Sontag geht es mit dem zweiten Finalspiel auf Sky in Berlin weiter.





Die Finalteilnehmer in Zahlen

 

Wolfsburg

Gegründet 1996
Deutscher Pokalsieger 2009
Play-Off Halbfinale 2010




Eisbären Berlin

Gegründet 1992
Deutscher Meister 2005, 2006, 2008, 2009
(15x DDR Meister)
European Trophy 2010
Deutscher Pokalsieger 2008

            jersey53 banner 740x100px 180323 1 0

Eishockey News aus der DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

nachgefragt banner300

 

Gäste online

Aktuell sind 430 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.