Das Zweite Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen die Slowakei musste nach Overtime mit 2-3 verloren gegeben werden. Nachdem die Slowaken bereits nach zwei Dritteln mit 2-0 in Führung lagen konnte eine kämpferische junge Deutsche Mannschaft im letzten Drittel die Partie ausgleichen und verlor dann in der anschliessenden Verlängerung. 







Das Trainergespann Uwe Krupp, Harold Kreis und Rupert Meister haben bis auf Felix Petermann vom EHC München und Jerome Flaake den Kader vom Auftaktsieg gegen Kanada nicht verändert.

Beide Mannschaften spielen ein durchwachsenes erstes Drittel und kommen nicht richtig in Schwung. Wenige Torchancen und einige Strafzeiten vorallem auf deutscher Seite führen zu keinem guten Spiel.
In der 19 Min. nutzte dann Tomanek Roman eine Überzahlsituation zum 1-0 für die Slowakei. 
 

Das deutsche Nationalteam konnte sich iim zweiten Drittel einige gute Torchancen erarbeiten und hatten auch in zwei Überzahlsituationen die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Ein Konter der Slowaken in der 34. Min. führte jedoch durch Hascak Marek auf Vorlage von Ivan Ciernik zum 2-0 für das Gastgeberland der Eishockey Weltmeisterschaft 2011.

In der 43. Minute erlöste Kai Hospelt die rund 6.000 wartenden Zuschauer in der Olympiahalle auf Zuspiel von Rainer Köttsdorfer und Phiilip Gogulla mit dem Anschlusstrefer zum 1-2. Zwei Minuten später hatte Daniel Pietta den Ausgleich auf dem Schläger scheiterte doch am guten slowakischen Goalie.

Nach einem Ellbogencheck musste Frank Mauer vorzeitig mit einer 5 + Spieldauerstrafe in die Kabine. Mit dem Münchner Publikum im Rücken übersteht das Team von Uwe Krupp die Unterzahl ohne weiters Gegentor und erzielt durch Kai Hospelt Sekunden später in der 53. Minute den 2-2 Ausgleich. Die letze Chance in der regulären Spielzeit hatte Patrick Reimer bevor die Partie in die Verlängerung ging.

Den Siegtreffer für Slowakei viel in der 3. Minute der Overtime. Morgen kann die DEB - Auswahl mit einem Sieg gegen die Eidgenossen aus der Schweiz alles klar machen und den Triumph aus dem Vorjahr wiederholen.


Die besten Spieler des Spiels waren Konrad Vladislaw (Goalie) auf Seiten der Slowakei und bei der Deutschen Nationalmannschaft Patrick Hager aus Krefeld.


 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

Eishockey Sportwetten auf ispo.com/sportwetten/

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 307 Gäste online

Internationale Eishockey News / Weltmeisterschaft 2023