Timo Pielmeier "Erinnert mich an 2014."
Nationaltorhüter im Gespräch mit eishockey-online.com
Thomas Sabo Ice Tigers neuer Tabellenführer
Yasin Ehliz mit Doppelpack zum Erfolg über die DEG
Axel Kammerer: "...wir genießen ein bisschen den Moment..."
Chefcoach der Tölzer Löwen vor der Meisterrunde im Gespräch
NHL Superstar und der lebenden Legende Jaromir Jagr
Jaromir Jagr - der unkaputtbare Eishockeygott im Gespräch mit eishockey-online.com

(DEL2-Crimmitschau) Die Derbys der bisherigen Saison sind vom Ergebnis her nicht allzu gut für die Westsachsen ausgegangen. Nach dem guten Spiel gegen Bietigheim wollte man an diese Leistung anschließen und sich bei den Hauptstädtern für die 6:7 Niederlage aus dem 1. Aufeinandertreffen im Sahn revanchieren. Dabei konnte Chris Lee auf alle Akteure zurück greifen und somit mit 4 Reihen spielen. Der Sahn war mit 2.780 Zuschauern gut gefüllt und konnte mit Pat Cortina den aktuellen Coach der Nationalmannschaft begrüßen.

 

Die Gäste aus Dresden kamen eindeutig besser in das Spiel und spielten die Eispiraten nach belieben aus. Selbst im Powerplay (2.) fanden die Hausherren nicht zu ihrem Spiel. Immer wieder konnte Dresden den Puck erobern und somit die Angriffe der Westsachsen unterbinden. Da Crimmitschau eher passiv im Spiel agierte, kam der Führungstreffer für die Blau/Weißen durch Stefan Chaput nicht allzu überraschend. Doch auch nach der Führung konnten sich die Hausherren nicht in das Spiel fuchsen und Dresden bekam so immer wieder die Chance ihre Führung auszubauen. In der 14. Spielminute unterlief den Rot/Weißen ein katastrophaler Wechselfehler. Die Reihe fuhr zum Wechseln an die Bank und ließen die Eislöwen ohne Gegenwehr vor Ryan Nie auftauchen. Diese Möglichkeit wurde dann auch prompt zum 0:2 genutzt. Für Dresden gab es zum Ende des Drittels noch eine weitere Strafe, doch auch diesmal war das Powerplay bei den Westsachsen nicht zu erkennen. Die Spieler um Coach Thomas Popiesch konnten sich immer wieder befreien und spielten so die Zeit runter. In die Pause ging es dann mit dem 0:2 Rückstand. Da stand also viel Arbeit für den Trainer Chris Lee auf dem Pausenplan.

 

(Foto Ellen Köhler / eishockey-online.com)

 

Gleich zu Beginn des 2. Abschnitts fiel auf, dass die Reihen im Team der Eispiraten umgestellt wurden. Das brachte etwas mehr Schwung in das Spiel der Hausherren und so nahm das Spiel auch endlich etwas mehr Fahrt auf. Die Spieler um Kapitän Andrè Schietzold konnten sich gleich zu Beginn gute Chancen erspielen und bejubelten in der 25. Minute den Anschlusstreffer. Genau 3 Minuten später konnte Daniel Bucheli den Ausgleich erzielen und brachte so die Hoffnung auf einen Sieg zurück. Doch kurz darauf ging bei den Fans wieder das Zittern los, denn Mike Card musste nach „Hohem Stock mit Verletzungsfolge“ das Eis verlassen und Erik Gollenbeck durfte die 5 Minuten absitzen. Und als ob 5 Minuten einfache Unterzahl nicht schon ausreichen würden, kassierte auch Matt MacKay noch 2 Minuten. Damit spielte Dresden nun auch noch in doppelter Überzahl, konnten sich in dieser Zeit aber auch nicht so recht festsetzen. Sie schienen ihren Spielfaden verloren zu haben und hatten nach dem Ausgleich Probleme wieder richtig ins Spiel zu kommen. Die Eislöwen konzentrierten sich komplett auf die Offensive und wollten unbedingt wieder in Führung gehen. Dabei übersahen Sie, dass die Strafzeit von Mike Card abgelaufen war. Erik Gollenbeck kam von der Strafbank, erhielt einen mustergültigen Pass und versenkte den Puck oben im Eck. So abgeklärt sorgte er für Jubel auf den Rängen und auf der Spielerbank. Keine 60 Sekunden später gab es den 1. Fight auf dem Eis zu sehen. Alex Hutchings, Jamie MacQueen und die Dresdner Carsten Gosdeck und Feodor Boiarchinov sorgten für etwas Derby-Stimmung. Dabei wurde übersehen, dass Gosdeck auf dem Eis liegend zum Faustschlag gegen Hutchings ausholte. Alle 4 Spieler bekamen jeweils 2 Minuten Strafe. Das sollte dann auch der letzte Höhepunkt in dem Drittel sein. Die Westsachsen hatten das Spiel gedreht und nun hieß es noch 20 Minuten konzentriert zu Werke gehen und Dresden Paroli bieten.

 



Die ersten Minuten des letzten Drittels merkte man, dass Dresden unbedingt den Ausgleich wollte und die Eispiraten sich auf die Defensive konzentrierten. Die Eispiraten wollten nicht wieder in einen Konter laufen und die Führung leichtsinnig herschenken. Das Team aud der Hauptstadt erspielte sich nun wieder recht gute Chancen und die Rot/Weißen waren viel im eigenen Drittel zu finden. In der 50. Minute konnten sich die Hausherren die Scheibe im eignen Drittel erkämpfen und Matthias Forster war eigentlich schon allein durch. Doch der Puck rutschte nur sehr langsam übers Eis, sodass sich Forster erst noch einmal umdrehte und die Scheibe nach sich ins Drittel der Dresdner zog. Damit hieß es Abseits und Chance vergeben. Da Matthias Forster dann auch noch ungünstig den Puck in Richtung Schiedsrichter spielte, gab es eine 10 Minuten Strafe gegen ihn. Die Eislöwen kassierten in der 54. Minute gleich 2 Strafen innerhalb von 23 Sekunden und diese doppelte Überzahl nutzten die Hausherren diesmal zu einem Tor. Doch auch mit 2 Toren Vorsprung konnte man sich noch nicht sicher sein, dass es wirklich zum Sieg reichen wurde. Die Gäste nahmen ihren Goalie schon frühzeitig vom Eis und wollten dadurch noch die Wende schaffen. 86 Sekunden vor dem Ende nahm Popiesch seine Auszeit, doch das brachte Crimmitschau nicht mehr aus ihrem Spiel und Matt MacKay konnte in der letzten Minute das Empty Net zum 5:2 erzielen. Endlich ein Derby-Sieg im heimischen Sahn für die Eispiraten.

 

Leider gab es aber neben dem guten Auftritt der Heimmannschaft auch ein paar negative Vorkommnisse. Zum Einen musste die Security von Dresden und die Polizei in den Gästeblock. Da sich die Fans aber nicht beruhigen ließen, kam sogar Pfefferspray zum Einsatz. Auf dem Eis gab es beim Shakehands dann noch eine unschöne Szene. Als die letzten Spieler der gegnerischen Mannschaften an der Reihe waren, kam es zu einer Schlägerei. Nastiuk hatte diesen Fight wohl ausgelöst, als Martell ihm zu Hilfe kommen wollte, kam es dann zum Tumult. Da die Schiedsrichter noch auf dem Eis waren, gab es noch einige Strafen. Auf Seiten der Crimmitschauer traf es Matt MacKay und Jamie MacQueen (jeweils 2+10 Minuten). Bei Dresden wurde es etwas „bunter“, denn Kevin Nastiuk erhielt 2+2 Minuten, Feodor Boiarchinov 2+10 Minuten und Travis Martell eine Matchstrafe.

 

Tore:

0:1 - 7:07 Stefan Chaput (Travis Martell, Hugo Boisvert)  EQ

0:2 – 13:08 Carsten Gosdeck (Jannik Woidtke, Travis Martell)  EQ

1:2 – 24:36 Jamie MacQueen (Marvin Tepper, Jakub Langhammer) EQ

2:2 – 27:36 Daniel Bucheli (Dominic Walsh, Matthias Forster) EQ

3:2 – 33:43 Erik Gollenbeck (-) EQ

4:2 – 54:42 Andrè Schietzold (Alex Hutchings, Marvin Tepper) PP2

5:2 – 59:30 Matt MacKay (Alex Hutchings, - ) EN

 

Strafen:

Eispiraten Crimmitschau: 65 Minuten

Eislöwen Dresden: 58 Minuten

 


Mehr Informationen über die Eispiraten Crimmitschau finden Sie hier...

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

News DEL & Nationalmannschaften

21. Januar. 2017

DEL - Kölner Haie: 0:1! Dämpfer gegen Ingolstadt!

(DEL/Köln) PM Erste Niederlage im Jahr 2017 für den KEC. Haie unterliegen mit 0:1 gegen den ERC Ingolstadt. Im Vorfeld der Partie standen für die Kölner Haie sechs Siege in Folge, auf Seiten der Ingolstädter fünf Niederlagen am Stück zu Buche. Der… mehr dazu...
21. Januar. 2017

DEL - Krefeld Pinguine gewinnen gegen Augsburger Panther, endlich ein Sieg!

(DEL/Krefeld) (RS) Krefeld gewinnt wichtiges Match gegen Augsburg knapp, macht sich am Ende das Leben selber schwer. Das Spiel stand nach einer 5:2 Führung der Hausherren noch auf des Messers Schneide. Die Krefeld Pinguine in der Deutschen Eishockey… mehr dazu...
20. Januar. 2017

DEL - Straubing Tigers lassen sich beim 5:2 Sieg auch durch Schwenninger Wild Wings nicht stoppen

(DEL/Straubing) (MA) Im Monat Januar scheinen die Tigers seit letzter Saison eine kleine Übermacht zu sein. In jedem Spiel konnte gepunktet werden, ja sogar vier Spiele wurden glatt gewonnen. Dies sollte heute auch Schwenningen zu spüren bekommen.… mehr dazu...
20. Januar. 2017

DEL - Mannheimer Adler nehmen einen Punkt aus Berlin mit

(DEL/Mannheim) PM Mit einer knappen 2:3-Niederlage nach Verlängerung sind die Adler in das Wochenende mit zwei Spielen gegen die Eisbären Berlin gestartet. Nach der Berliner Führung durch Frank Hördler drehten Carlo Colaiacovo und Chad Kolarik die… mehr dazu...
20. Januar. 2017

DEL - Yasin Ehliz schiesst Thomas Sabo Ice Tigers mit Doppelpack an die Tabellenspitze

(DEL/Nürnberg) PM Zum Auftakt des Heimspiel-Doppelpacks mussten die THOMAS SABO Ice Tigers am Freitagabend gegen die Düsseldorfer EG antreten. Zum dritten Mal in Folge bekam Andy Jenike den Start im Tor, auch sonst gab es keinerlei Umstellungen im… mehr dazu...

News DEL2

21. Januar. 2017

DEL2 - Bayreuth baut seine Heimmacht weiter aus

(DEL2/Bayreuth) PM Vor 1 641 Besuchern im tief gekühlten Tigerkäfig gewinnt der EHC Bayreuth verdient mit 4:2 (1-1,1-0,2-1) gegen das diesjährige Spitzenteam der Lausitzer Füchse aus Weißwasser. Tore von Christopher Kasten, Valentin Busch, Marcus Marsall und David Kuchejda für die Oberfranken… mehr dazu...
21. Januar. 2017

DEL2 - Kassel Huskies schlagen Falken bei Deblois-Debüt

(DEL2/Kassel) PM Bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison kam es am heutigen Freitag zum Aufeinandertreffen zwischen den Kassel Huskies und den Heilbronner Falken. Beide Teams hatten zuvor jeweils ihr Heimspiel für sich entscheiden können, so dass die Voraussetzungen für einen Heimsieg der… mehr dazu...
21. Januar. 2017

DEL2 - Dresdner Eislöwen gewinnen gegen Ravensburg mit 2:1

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Ravensburg Towerstars mit 2:1 (0:0, 2:1; 0:0) gewonnen. Vor 2594 Zuschauern sorgte Adam Lapsansky mit der ersten Aktion für Gefahr, doch Dresdens Goalie Kevin Nastiuk war zur Stelle. Arturs Kruminsch und Steven Rupprich… mehr dazu...
21. Januar. 2017

DEL2 - Bad Nauheim mit 4:2-Heimsieg gegen Crimmitschau

(DEL2/Bad Nauheim) PM Einen verdienten 4:2 (1:0, 0:0, 3:2)-Heimsieg fuhren heute Abend die Roten Teufel vom EC Bad Nauheim gegen die Eispiraten aus Crimmitschau ein. "Es war aber eine harte Nuss für uns, die es zu knacken galt. Das war uns angesichts der Tabellenkonstellation aber vorher klar.… mehr dazu...

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 


News Oberliga

21. Januar. 2017

Oberliga - Tölzer Löwen verlieren zum Auftakt der Meisterrunde

(Oberliga/Bad Tölz) PM Mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:0, 0:1) nach Verlängerung müssen sich die Tölzer Löwen im ersten Spiel der Meisterrunde bei den Blue Devils Weiden geschlagen geben. Trotz eines späten Ausgleichstreffer reicht es in der Oberpfalz erneut nur zu einem Punkt. Die Löwen hatten sich beim… mehr dazu...
21. Januar. 2017

Oberliga - EV Lindau Islanders schlagen Landsberg Riverkings mit 7:5

(Oberliga/Lindau) PM Der Start in die Verzahnungsrunde ist den EV Lindau Islanders geglückt – allerdings nur vom Ergebnis her. Ein Drittel lang boten die Lindauer einen starken Auftritt gegen den HC Landsberg, um am Ende dann doch relativ knapp mit 7:5 (5:2, 1:0, 1:3) zu gewinnen. Speziell in… mehr dazu...
21. Januar. 2017

Oberliga - Crocodiles erlegen Füchse!

(Oberliga/Hamburg) PM Wie ein Gewehrknall, der Jubel beim 3:2 Treffer durch Brad McGowan dreieinhalb Minuten vor dem Ende. Als dann die Crocodiles auch noch die anschließende Unterzahl überstanden und Schiedsrichter Ponomarjow das Spiel abpfiff, lag sich die ganze Halle in den Armen. Was für einen… mehr dazu...

News Bayernliga

22. Januar. 2017

Bayernliga - Nervöser Auftakt der Erding Gladiators beim 6:2 Heimsieg

(Bayernliga/Erding) PM In einer zerfahrenen Partie bezwangen die Erding Gladiators zum Auftakt der Verzahnungsrunde am Freitagabend den ESV Buchloe. Das Beste am 6:2 (2:1, 2:1, 2:0) waren letztlich… mehr dazu...
21. Januar. 2017

Bayernliga - Eishackler Niederlage in Höchstadt

(Bayernliga/Peißenberg) PM Natürlich hilft das Beschweren über einen Schiedsrichter eigentlich nichts aber wenn jemand so einseitig gegen eine Mannschaft pfeift wie der Schiri Gut in Höchstadt dann… mehr dazu...
21. Januar. 2017

Bayernliga - Piraten starten Verzahnungsrunde mit einer 2:6 Niederlage in Erding

(Bayernliga/Buchloe) PM Viel vorgenommen hatten sich die Spieler des ESV Buchloe am Freitag zum Start in der Verzahnungsrunde gegen die Gladiators aus Erding, vielleicht ein wenig zu viel? Denn… mehr dazu...

News International (EBEL & KHL)

20. Januar. 2017

EBEL - HC Orli Znojmo überrollen Dornbirner Bulldogs im Schlussdrittel!

(EBEL/Znojmo) Pressemeldung Der HC Orli Znojmo besiegte zum Auftakt der Qualifikationsrunde den Dornbirner EC dank eines fulminanten Schlussdrittels 6:2. Die Tschechen trafen in den letzten 20… mehr dazu...
20. Januar. 2017

EBEL - 99ers legen perfekten Start in die Zwischenrunde hin!

(EBEL/Graz) Zum Auftakt der Qualifikationsrunde füllte sich der Edelbunker in Liebenau zum ersten Heimspiel in dieser Serie gegen AV 19 Fehervar leider nur zur Hälfte.Nach knapp 2 Minuten die erste… mehr dazu...
20. Januar. 2017

EBEL - Gelungener Start für die LIWEST Black Wings Linz!

(EBEL/Linz) Pressemeldung Die LIWEST Black Wings sind erfolgreich in die Pick Round der EBEL Saison 2016/17 gestartet. Die Linzer hatten mit ihren Gästen aus Bozen zwar lange Zeit zu kämpfen, setzten… mehr dazu...

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

21. Januar. 2017

Interview mit Nationaltorhüter Timo Pielmeier vom ERC Ingolstadt

(Interview) (Ivo Jaschick) Timo Pielmeier absolvierte 76 Partien für den Kölner Nachwuchs in der DNL, bevor er 2007 für fünf Jahre nach Nordamerika… mehr dazu...
21. Januar. 2017

Interview mit Florian Vollmer dem Kapitän des SC Riessersee

(DEL2) PM Florian Vollmer führt den SC Riessersee als Kapitän auf das Eis. Im wöchentlichen Interview mit DEL-2.org spricht der 32-jährige Stürmer… mehr dazu...
19. Januar. 2017

Interview mit Chefcoach der Tölzer Löwen Axel Kammerer

(Interview) (CD) Axel Kammerer ist ein gebürtiger Tölzer und begann seine Eishockeykarriere in Reichersbeueren und dem EC Bad Tölz. In seiner… mehr dazu...
18. Januar. 2017

Interview mit Viona Harrer, einem der Aushängeschilder im deutschen Fraueneishockey

(Interview) (CD) Viona Harrer war lange Jahre eines der Aushängeschilder des deutschen Fraueneishockey. Sie war eine der ersten Torhüterinnen (ua.… mehr dazu...

NHL Reise 2017

News Fraueneishockey

18. Januar. 2017

Fraueneishockey - ESC Planegg mit zwei ungefährdeten Siegen gegen Mannheim

(Frauen/Planegg) (SZ) Das erste Wochenende nach mehrwöchiger Pause stand an. Gegner war der Tabellenvorletzte aus Mannheim. Durch die U18… mehr dazu...
15. Januar. 2017

Fraueneishockey - Memmingen Indians mit 3:0 Sieg über Ingolstadt nach der Weihnachtspause

(Frauen/Memmingen) PM Die lange Weihnachtspause gut verdaut haben die Frauen der Memminger Indians. Im Spitzenspiel der Bundesliga bezwangen die… mehr dazu...
15. Januar. 2017

Fraueneishockey - U18 Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top Division auf

(DEB Frauen) Deutschland besiegt Frankreich mit 4:2 / Kettner: „Verdient den Aufstieg erzielt“. Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im… mehr dazu...
12. Januar. 2017

Fraueneishockey - DEB-Auswahl wahrt Chance auf Aufstieg / 7:0 gegen Aufsteiger Österreich

(DEB Frauen) Die deutsche U18 Frauen-Nationalmannschaft gewinnt im vorletzten WM-Spiel mit 7:0 (3:0/1:0/3:0) gegen Österreich. Mit einem Sieg zum… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 869 Gäste online