Interview mit John Tripp Headcoach der Eispiraten Crimmitschau
Die Zähne sind nur drin wenn ich auf der Bank stehe, aber ich mag die nicht und es ist echt schwer zu schreien (Schirri!!). Wenn ich sauer bin, kommen sie raus (lacht).
Herberts Vasiljevs sagt Servus!
Krefelder Legende läuft zum letzten Mal auf
Nur noch 12 Wochen bis zur Eishockey WM 2017
Tickets für Köln und Paris können Sie über uns bestellen

(DEL2-Crimmitschau) Die Derbys der bisherigen Saison sind vom Ergebnis her nicht allzu gut für die Westsachsen ausgegangen. Nach dem guten Spiel gegen Bietigheim wollte man an diese Leistung anschließen und sich bei den Hauptstädtern für die 6:7 Niederlage aus dem 1. Aufeinandertreffen im Sahn revanchieren. Dabei konnte Chris Lee auf alle Akteure zurück greifen und somit mit 4 Reihen spielen. Der Sahn war mit 2.780 Zuschauern gut gefüllt und konnte mit Pat Cortina den aktuellen Coach der Nationalmannschaft begrüßen.

 

Die Gäste aus Dresden kamen eindeutig besser in das Spiel und spielten die Eispiraten nach belieben aus. Selbst im Powerplay (2.) fanden die Hausherren nicht zu ihrem Spiel. Immer wieder konnte Dresden den Puck erobern und somit die Angriffe der Westsachsen unterbinden. Da Crimmitschau eher passiv im Spiel agierte, kam der Führungstreffer für die Blau/Weißen durch Stefan Chaput nicht allzu überraschend. Doch auch nach der Führung konnten sich die Hausherren nicht in das Spiel fuchsen und Dresden bekam so immer wieder die Chance ihre Führung auszubauen. In der 14. Spielminute unterlief den Rot/Weißen ein katastrophaler Wechselfehler. Die Reihe fuhr zum Wechseln an die Bank und ließen die Eislöwen ohne Gegenwehr vor Ryan Nie auftauchen. Diese Möglichkeit wurde dann auch prompt zum 0:2 genutzt. Für Dresden gab es zum Ende des Drittels noch eine weitere Strafe, doch auch diesmal war das Powerplay bei den Westsachsen nicht zu erkennen. Die Spieler um Coach Thomas Popiesch konnten sich immer wieder befreien und spielten so die Zeit runter. In die Pause ging es dann mit dem 0:2 Rückstand. Da stand also viel Arbeit für den Trainer Chris Lee auf dem Pausenplan.

 

(Foto Ellen Köhler / eishockey-online.com)

 

Gleich zu Beginn des 2. Abschnitts fiel auf, dass die Reihen im Team der Eispiraten umgestellt wurden. Das brachte etwas mehr Schwung in das Spiel der Hausherren und so nahm das Spiel auch endlich etwas mehr Fahrt auf. Die Spieler um Kapitän Andrè Schietzold konnten sich gleich zu Beginn gute Chancen erspielen und bejubelten in der 25. Minute den Anschlusstreffer. Genau 3 Minuten später konnte Daniel Bucheli den Ausgleich erzielen und brachte so die Hoffnung auf einen Sieg zurück. Doch kurz darauf ging bei den Fans wieder das Zittern los, denn Mike Card musste nach „Hohem Stock mit Verletzungsfolge“ das Eis verlassen und Erik Gollenbeck durfte die 5 Minuten absitzen. Und als ob 5 Minuten einfache Unterzahl nicht schon ausreichen würden, kassierte auch Matt MacKay noch 2 Minuten. Damit spielte Dresden nun auch noch in doppelter Überzahl, konnten sich in dieser Zeit aber auch nicht so recht festsetzen. Sie schienen ihren Spielfaden verloren zu haben und hatten nach dem Ausgleich Probleme wieder richtig ins Spiel zu kommen. Die Eislöwen konzentrierten sich komplett auf die Offensive und wollten unbedingt wieder in Führung gehen. Dabei übersahen Sie, dass die Strafzeit von Mike Card abgelaufen war. Erik Gollenbeck kam von der Strafbank, erhielt einen mustergültigen Pass und versenkte den Puck oben im Eck. So abgeklärt sorgte er für Jubel auf den Rängen und auf der Spielerbank. Keine 60 Sekunden später gab es den 1. Fight auf dem Eis zu sehen. Alex Hutchings, Jamie MacQueen und die Dresdner Carsten Gosdeck und Feodor Boiarchinov sorgten für etwas Derby-Stimmung. Dabei wurde übersehen, dass Gosdeck auf dem Eis liegend zum Faustschlag gegen Hutchings ausholte. Alle 4 Spieler bekamen jeweils 2 Minuten Strafe. Das sollte dann auch der letzte Höhepunkt in dem Drittel sein. Die Westsachsen hatten das Spiel gedreht und nun hieß es noch 20 Minuten konzentriert zu Werke gehen und Dresden Paroli bieten.

 



Die ersten Minuten des letzten Drittels merkte man, dass Dresden unbedingt den Ausgleich wollte und die Eispiraten sich auf die Defensive konzentrierten. Die Eispiraten wollten nicht wieder in einen Konter laufen und die Führung leichtsinnig herschenken. Das Team aud der Hauptstadt erspielte sich nun wieder recht gute Chancen und die Rot/Weißen waren viel im eigenen Drittel zu finden. In der 50. Minute konnten sich die Hausherren die Scheibe im eignen Drittel erkämpfen und Matthias Forster war eigentlich schon allein durch. Doch der Puck rutschte nur sehr langsam übers Eis, sodass sich Forster erst noch einmal umdrehte und die Scheibe nach sich ins Drittel der Dresdner zog. Damit hieß es Abseits und Chance vergeben. Da Matthias Forster dann auch noch ungünstig den Puck in Richtung Schiedsrichter spielte, gab es eine 10 Minuten Strafe gegen ihn. Die Eislöwen kassierten in der 54. Minute gleich 2 Strafen innerhalb von 23 Sekunden und diese doppelte Überzahl nutzten die Hausherren diesmal zu einem Tor. Doch auch mit 2 Toren Vorsprung konnte man sich noch nicht sicher sein, dass es wirklich zum Sieg reichen wurde. Die Gäste nahmen ihren Goalie schon frühzeitig vom Eis und wollten dadurch noch die Wende schaffen. 86 Sekunden vor dem Ende nahm Popiesch seine Auszeit, doch das brachte Crimmitschau nicht mehr aus ihrem Spiel und Matt MacKay konnte in der letzten Minute das Empty Net zum 5:2 erzielen. Endlich ein Derby-Sieg im heimischen Sahn für die Eispiraten.

 

Leider gab es aber neben dem guten Auftritt der Heimmannschaft auch ein paar negative Vorkommnisse. Zum Einen musste die Security von Dresden und die Polizei in den Gästeblock. Da sich die Fans aber nicht beruhigen ließen, kam sogar Pfefferspray zum Einsatz. Auf dem Eis gab es beim Shakehands dann noch eine unschöne Szene. Als die letzten Spieler der gegnerischen Mannschaften an der Reihe waren, kam es zu einer Schlägerei. Nastiuk hatte diesen Fight wohl ausgelöst, als Martell ihm zu Hilfe kommen wollte, kam es dann zum Tumult. Da die Schiedsrichter noch auf dem Eis waren, gab es noch einige Strafen. Auf Seiten der Crimmitschauer traf es Matt MacKay und Jamie MacQueen (jeweils 2+10 Minuten). Bei Dresden wurde es etwas „bunter“, denn Kevin Nastiuk erhielt 2+2 Minuten, Feodor Boiarchinov 2+10 Minuten und Travis Martell eine Matchstrafe.

 

Tore:

0:1 - 7:07 Stefan Chaput (Travis Martell, Hugo Boisvert)  EQ

0:2 – 13:08 Carsten Gosdeck (Jannik Woidtke, Travis Martell)  EQ

1:2 – 24:36 Jamie MacQueen (Marvin Tepper, Jakub Langhammer) EQ

2:2 – 27:36 Daniel Bucheli (Dominic Walsh, Matthias Forster) EQ

3:2 – 33:43 Erik Gollenbeck (-) EQ

4:2 – 54:42 Andrè Schietzold (Alex Hutchings, Marvin Tepper) PP2

5:2 – 59:30 Matt MacKay (Alex Hutchings, - ) EN

 

Strafen:

Eispiraten Crimmitschau: 65 Minuten

Eislöwen Dresden: 58 Minuten

 


Mehr Informationen über die Eispiraten Crimmitschau finden Sie hier...

Teile diesen Artikel auf

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

mitchellGEPA full 56237 GEPA 30091678050
24. Februar. 2017

DEL - Straubing Tigers erreichen zu 99,9 % die Playoffs mit einer 1:2 Niederlage n.P. gegen Schwenningen

(DEL/Straubing) (MA) Dieses Wochenende der Entscheidung, verspricht für die Fans hochspannend zu werden. Die Tigers befinden sich zwar in einer guten Ausgangssituation und konnten heute schon den Einzug in die Playoffs klar machen. Dazu benötigte… mehr dazu...
vasiljevs40
24. Februar. 2017

DEL - Krefelder Legende Herberts Vasiljevs läuft zum letzten Mal auf

(DEL/Krefeld) PM Am Sonntag bestreiten die Krefeld Pinguine nicht nur das letzte Spiel der Saison 2016/17, die Partie gegen Wolfsburg (14 Uhr) wird auch das letzte Spiel von Kapitän Herberts Vasiljevs im schwarz-gelben Trikot sein. Hierzu sind… mehr dazu...
wolfsburg jubel schwarz2
24. Februar. 2017

DEL - Grizzlys Wolfsburg gewinnen letztes Spiel gegen Iserlohn - Haie warten im Viertelfinale

(DEL/Wolfsburg) PM Durch einen Riesenkraftakt haben die Grizzlys Wolfsburg sich im letzten Heimspiel der Hauptrunde mit 4:2 (0:1, 1:1, 3:0) gegen die Iserlohn Roosters durchgesetzt. Damit hat die Mannschaft von Trainer Pavel Gross den fünften… mehr dazu...
michael wolf 23022017 2
24. Februar. 2017

DEL - EHC Red Bull München siegt im DEL Topspiel gegen die Kölner Haie mit Doppelpack von Michi Wolf

(DEL/München) (PM) Der EHC Red Bull München hat im letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen die Kölner Haie einen 5:2-Sieg (1:1|2:1|2:0) gefeiert. Vor 5.070 Zuschauern trafen Michael Wolf (2), Tobias Wörle, Richie Regehr und Maxi Kastner für den… mehr dazu...
deg krefeld 23022017
24. Februar. 2017

DEL - Düsseldorfer EG gewinnt Straßenbahnderby gegen Krefeld Pinguine mit 2:1

(DEL/Düsseldorf) PM Die tollen Tage sind angebrochen im Rheinland. Mit dem Sturm auf das Rathaus begann in Düsseldorf am Altweiberdonnerstag die fünfte Jahreszeit. In der DEL steht diese in Form der Playoffs auch kurz vor der Tür. Am… mehr dazu...

Eishockey News DEL2

25. Februar. 2017

DEL2 - Dresdner Eislöwen siegen in der Verlängerung in Ravensburg

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Ravensburg Towerstars nach Verlängerung mit 2:1 (0:0; 1:0; 0:1; 1:0) gewonnen. Vor 2386 Zuschauern erzielte Ville Hämäläinen nach Vorlage von Juuso Rajala in der 36. Minute die Führung der Blau-Weißen. Diese hielt bis zur… mehr dazu...
25. Februar. 2017

DEL2 - Eiskalte Bayreuth Tigers kontern die Gastgeber aus

(DEL2/Bayreuth) PM Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen heißen Tanz mit der ein oder anderen Nickligkeit, die durch die recht freizügige Spielleitung von Schiedsrichter Daniel Ratz mehrfach zu kleineren Rangeleien führte. Dass das Überzahlspiel der Tigers in den letzten Wochen zu einem… mehr dazu...
25. Februar. 2017

DEL2 - 2.326 Zuschauer sehen Sieg des ESV Kaufbeuren im Derby

(DEL2/Kaufbeuren) PM Umrahmt von den Allgäuer Mundart Musikern LOSAMOL fand heute das Spiel gegen die Rosenheimer Starbulls statt. Die Gäste konnten wieder auf Topscorer Tyler McNeely zurückgreifen, nachdem dieser fünf Spiele wegen einer starken Grippe aussetzen musste. Die Gäste konnten auf einen… mehr dazu...
24. Februar. 2017

DEL2 - Eispiraten Crimmitschau unterliegen Bad Nauheim mit 5:3

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau konnten an diesem Abend keinen erneuten Heimsieg feiern und mussten sich am Ende mit 3:5 gegen das Team aus Bad Nauheim geschlagen geben. Im Kader der Hausherren fehlten Jan Tramm, Mark Lee und Valeriy Guts. Den Gästen reichte am Ende einige gute… mehr dazu...

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 


Eishockey News Oberliga

25. Februar. 2017

Oberliga - Herner EV muss sich den Crocodiles geschlagen geben

(Oberliga/Herne) PM Mit 2:4 musste der Herner EV sich am Freitagabend in Hamburg geschlagen geben. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat trotz der Ausfälle von gleich fünf Spielern Charakter gezeigt, ist auch nach zweimaligem Rückstand zurück gekommen und hat… mehr dazu...
25. Februar. 2017

Oberliga - Selber Wölfe verlieren Spiel und Tabellenführung im Allgäu

(Oberliga/Selb) PM ERC Bulls Sonthofen vs. Selber Wölfe 4:3 (2:1; 0:1; 2:1) - Im vierten Aufeinandertreffen in dieser Saison zwischen unseren Wölfen und den Bullen aus Sonthofen müssen wir uns zum ersten Mal geschlagen geben. Durch den gleichzeitigen Sieg der Tölzer Löwen avanciert das… mehr dazu...
24. Februar. 2017

Oberliga - EV Lindau Islanders spielen gegen eine ganze Stadt

(Oberliga/Lindau) PM Schon am Sonntag geht es für die EV Lindau Islanders im Play-Off Viertelfinale um den Oberliga- Klassenerhalt weiter. Spiel Zwei der Best of Five Serie beim EHV Schönheide 09 beginnt um 17 Uhr. Dementsprechend früh müssen sich die Islanders auf die Straße begeben.… mehr dazu...

Eishockey News Bayernliga

25. Februar. 2017

Bayernliga - ESV Buchloe kann erste Vertragsverlängerungen bekannt geben

(Bayernliga/Buchloe) PM Mit einer 1:6 Niederlage endete gestern Abend das Hinspiel im BEV-Pokal in Ulm. Obwohl die Saison beim ESV Buchloe also aktuell noch nicht komplett vorbei ist (das… mehr dazu...
25. Februar. 2017

Bayernliga - TEV Miesbach geht trotz starker Leistung leer aus

(Bayernliga/Miesbach) PM Nach der ersten Viertelfinalpartie zwischen dem Höchstadter EC und dem TEV Miesbach steht es 1:0 für die Alligators. Schade aus Sicht der Kreisstädter, "die zwei… mehr dazu...
23. Februar. 2017

Bayernliga - Riesige Vorfreude: Memmingen Indians starten in die Play-Offs gegen Landsberg

(Bayernliga/Memmingen) PM Am Freitag (20 Uhr) starten die Memminger Indians in die Play-Offs, Gegner ist ausgerechnet der Derbyrivale aus Landsberg. Zu dieser Serie, die im Modus… mehr dazu...

transfer banner klein

eishockey bilder banner klein

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Aktuelle Interviews

24. Februar. 2017

Interview mit John Tripp Head Coach vom DEL2 Club Eispiraten Crimmitschau

(Interview) (Christian Diepold) John Tripp wurde in Kingston (Ontario) Kanada geboren und spielte in den ersten drei Jahren in der kanadischen… mehr dazu...
20. Februar. 2017

Interview mit Wolfgang Brück, einem der geschäftsführenden Gesellschafter der Iserlohn Roosters

(Interview) (Ivo Jaschick) Wolfgang Brück, einer der <geschäftsführenden Gesellschafter> der Iserlohn Roosters, ist seit Juni 2000 Chef der… mehr dazu...
14. Februar. 2017

Interview mit dem Kapitän der Berlin Eisbären André Rankel

(Interview) (CD) eishockey-online.com hat mit André Rankel eine waschechte "Berliner Schnauze" vor das Mikrofon bekommen, wobei der Kapitän der… mehr dazu...
14. Februar. 2017

EBEL - Interview mit Moser Medical Graz99ers Verteidiger Sven Klimbacher #29

(Interview) M.S. Eishockeyonline.at Redakteur Marcel Seethaler hat sich mit Sven Klimbacher von den Moser Medical Graz99ers unterhalten. Der… mehr dazu...

Eishockey News Fraueneishockey

ESC Han 12 06
22. Februar. 2017

Fraueneishockey - Sieg und Spielabsage beim Planegger Doppelwochenende in Hannover

(Frauen/Planegg) (SZ) Nach zweiwöchiger Bundesliga Pause ging es am vergangenen Wochenende für die Penguins zum Doppelwochenende nach Hannover. Trotz… mehr dazu...
500 3 von 70
20. Februar. 2017

Fraueneishockey - Wenn Eis flüssig wird…Spielabsage in Hannover

(Frauen/Hannover) PM Manchmal denkt man wirklich, der Eishockeygott hat es auf uns abgesehen. Was hatten wir nicht alles diese Saison durchgemacht.… mehr dazu...
memmingen berlin 04122016 1
20. Februar. 2017

Frauen - Durchwachsenes Berlin Wochenende für die Indians Mädels

(Frauen/Memmingen) PM Mit einer Niederlage und einem Kantersieg kamen die Frauen der Memminger Indians aus der Hauptstadt zurück. Am Samstag… mehr dazu...
deb japan 2017 1
12. Februar. 2017

Nur die Männer bei Olympia 2018 - DEB Nationalmannschaft der Frauen verpasst Qualifizierung knapp

(DEB Frauen) (PM) Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang nicht geschafft.… mehr dazu...

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Telekom Eishockey

T-Home Entertain Comfort

Gäste online

Aktuell sind 432 Gäste online


  2017 IIHF WM Banner