schanner banner supreme

NHL Expansion Draft Las Vegas Golden Knights
eishockey-online.com spielt GM und stellt das NHL Team zusammen
Gewinnspiel der Straubing Tigers
Werde "GM for one day" !
Memmingen Indians rüsten auf
Petr Haluza kommt aus der DEL2
KÜHNHACKL - Ein Name für die Ewigkeit
Tom Kühnhackl schreibt Geschichte - 2-facher Stanley Cup Sieger

(Oberliga-Erding) Großartig geschlagen haben sich die Erding Gladiators am Freitagabend bei Spitzenreiter EV Regensburg. Die knappe 3:5-Niederlage (2:2, 1:2, 0:1) kann durchaus als Erfolg verbucht werden.

 

Andrew Schembri verletzt, Philipp Michl krank, Florian Fischer noch nicht einsatzfähig. Weil sich aber Lars Bernhardt und Patrik Samanski zurückgemeldet hatten, hatte Trainer John Samanski genau drei Blöcke zur Verfügung. Und die verkauften sich gut beim Tabellenführer, der wohl geglaubt hatte, die dezimierten Gladiators seien Kanonenfutter.

 

Doch weit gefehlt: Erste Strafe gegen Regensburg, erster Schuss aufs EVR-Tor von Florian Engel, und erstes Tor für Erding (2.). Aber die Antwort kam postwendend, denn nur zwei Minuten später glich Torjäger Louke Oakley aus, als er nach einem Querschläger nun noch einzuschieben brauchte. Dann aber waren wieder die Gladiators dran: Wieder Überzahl und wieder ein Tor. Diesmal schlug ein satter Schuss von Bernd Rische ein (7.). Aber wiederum dauerte es nur knapp zwei Minuten, dann war der Ausgleich perfekt. Diesmal traf Oakleys kongenialer Sturmpartner David Stieler.

 

(Foto Matthias Baumann)

 

Dann eine kritische Phase für die Gäste. Verteidiger Kevin Steiger traf einen Regensburger mit dem Schläger im Gesicht. Und weil dieser blutete, kam Hauptschiedsrichter Stephan Kadow nicht umhin, eine Spieldauerstrafe auszusprechen. Aber die Gladiators kämpften bravourös und überstanden die fünfminütige Unterzahl ohne Gegentor.

 



 

Dafür verpennten sie den Anfang des zweiten Drittels, und so kam Regensburg schon nach 21 Sekunden zum 3:2 durch Stieler. Sieben Minuten später aber brandete ein besonders lauter Jubel im gut gefüllten Erdinger Fanblock auf. Youngster Marco Deubler besorgte mit seinem ersten Oberligator das 3:3 – und das genau an seinem 18. Geburtstag. Der Druck der Gastgeber wurde aber jetzt stärker, und in Überzahl brachte Oakley Regensburg 4:3 in Führung (36.).

 

Obwohl die Kräfte bei den Gladiators im Schlussdrittel zunehmend schwanden, setzten sie den Regensburgern bis zum Schluss zu – auch als der EVR nach einem Erdinger Fehlpass zum 5:3 durch Stieler kam (48.). Immer wieder warfen sich die Erdinger in die Schüsse, Torwart Louis Albrecht hielt erstklassig, und auf der Gegenseite ergaben sich durchaus noch Konterchancen. Colin Mulvey zielte knapp am langen Eck vorbei, und kurz vor Schluss war es Florian Zimmermann, der einen Schuss abfälschte, der nur hauchdünn am Tor vorbeiging. So blieb es beim 5:3 für Regensburg.

 

Statistik
Tore: 0:1 (2.) Engel (Zimmermann, Steiger/5-4), 1:1 (4.) Oakley (Stähle, Fical), 1:2 (7.) Rische (Schwarz, Borrmann/5-4), 2:2 (9.) Stieler (Oakley), 3:2 (21.) Stieler (Stähle), 3:3 (28.) Deubler (Trox, Mühlbauer), 4:3 (36.) Oakley (Heger, Noe), 5:3 (48.) Stieler (Noe, Oakley)


Zuschauer: 1900


HSR: Stephan Kadow


Strafminuten: Regensburg 14, Erding 16 + 5 + Spieldauer (Steiger)

 

 


Mehr Informationen über die Erding Gladiators finden Sie auch hier...

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 203 Gäste online