Schanner Play Exposive Banner740

Goalie und Neuzugang im Gespräch
Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg
ERC Ingolstadt gewinnt Gäubodencup 2017
Ingolstädter holen den Cup mit einem 3:2 Erfolg n.P. gegen Augburg
Die Kontinental Hockey League
Ein Bericht über die russische Eliteliga

VER Tilburg 001

 

(Oberliga/Selb) PM Im Playoff-Viertelfinale treffen unsere Selber Wölfe auf die niederländische Mannschaft Tilburg Trappers, die sich seit der vorigen Saison der Oberliga Nord angeschlossen hat. Internationales Flair also in der Netzsch-Arena zu Spiel 1 in dieser Serie. Den knapp 3.300 Zuschauern – die für eine tolle Atmosphäre sorgen - wird ein rassiges, schnelles und körperbetontes Eishockey geboten, welches erst in der Verlängerung entschieden wird.

 


Anders als im Achtelfinale sind unsere Wölfe von Beginn an im Playoff-Modus. Die Checks werden sowohl im eigenen Drittel, als auch in der Angriffszone zu Ende gefahren. Besonders Schneider, Meier, Schadewaldt und Moosberger sind hier positiv zu erwähnen. Beide Mannschaften zeigen ein schnelles Spiel. Dem Gegner wird kaum Zeit noch Raum gelassen. Bei den Zuschauern kommt keinerlei Langeweile auf, auch wenn noch nichts Zählbares herausspringt. Tilburg überzeugt vor allem durch ein hervorragendes Defensivverhalten, welches unsere Wölfe noch nicht entscheidend durchdringen können.

 


Wir beginnen im zweiten Spielabschnitt in Überzahl, doch mehr als ein Pfostentreffer ist nicht drin. Kurze Zeit später verzieht Piwowarczyk, wiederum in Überzahl aus aussichtsreicher Position knapp. Sollten sich die vielen vergebenen Überzahlsituationen rächen? Eindeutig etwas gegen diese These hat Dorr, der sich über Gare und Hendrikson in eigener Unterzahl eine Kontersituation erarbeitet und schließlich selbst zur Führung für unsere Wölfe abschließt. Doch der Selber Jubel währt nicht lange. Tilburgs Verkiel wird nicht entscheidend gestört und erzielt nach feiner Einzelleistung den Ausgleich. Die Niederländer schwächen sich jedoch durch ständige Undiszipliniertheiten selbst und dies bestraft Geisberger mit einem gewaltigen Schuss
von der blauen Linie ins Tordreieck zur erneuten Führung für unsere Mannschaft.






Unsere Wölfe starten gut in den Schlussabschnitt. Die Reihe um Gare hat einen sehr guten Wechsel und kann sich in der Angriffszone festsetzen. Doch vier, fünf Schüsse auf das Gästetor innerhalb weniger Sekunden können allesamt abgewehrt werden. Je länger das Drittel läuft, desto mehr drücken die Trappers auf den Ausgleich. Wir verteidigen geschickt und erfolgreich, kommen aber nur noch selten zu Entlastungsangriffen.

 


Kurz vor Schluss überstehen wir noch eine Unterzahlsituation, doch zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit stochert McColgan aus dem Gewühl heraus irgendwie die Scheibe zum Ausgleich über die Torlinie und rettet damit sein Team in die Verlängerung. Da nehmen die Gäste wiederum eine unnötige Strafe und Piwowarczyk erlöst unseren Anhang mit dem Siegtreffer. Der Jubelschrei ist wohl im gesamten Selber Vorwerk zu hören!

 

 

Bereits am Sonntag, 2.April steht Spiel Nummer 2 der Playoff-Viertelfinalserie an. Spielbeginn in Tilburg ist um 19.00 Uhr.

 

Tore

31. Min. 1:0 Dorr (Gare, Hendrikson; 4/5)

32. Min. 1:1 Verkiel; 38. Min. 2:1 Geisberger (Piwowarczyk,Mudryk; 5/4)

58. Min. 2:2 McColgan (Bastings)

65. Min. 3:2 Piwowarczyk (Geisberger, Mudryk; 5/4)


Strafzeiten: Selb 8, Tilburg 18 + 10 für van Gorp

Zuschauer: 3.283

 

( Foto Mario Wiedel )

 


 




1 SelbMehr Informationen über die Selber Wölfe erhalten Sie hier...

 

 

 

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News (KHL, CHL)

weitere News

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=14&n=af271606
 

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 752 Gäste online