schanner banner supreme

NHL Expansion Draft Las Vegas Golden Knights
eishockey-online.com spielt GM und stellt das NHL Team zusammen
Gewinnspiel der Straubing Tigers
Werde "GM for one day" !
Memmingen Indians rüsten auf
Petr Haluza kommt aus der DEL2
KÜHNHACKL - Ein Name für die Ewigkeit
Tom Kühnhackl schreibt Geschichte - 2-facher Stanley Cup Sieger

 

(Oberliga/Selb) PM Am 17. Spieltag in der Oberliga Süd feierten die Wölfe mit einem ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 7:2 Auswärtssieg in Höchstadt ihren 13. Sieg in Folge. Der Spitzenreiter zeigte dem Aufsteiger aus Mittelfranken klar die Grenzen auf und konterte die Gastgeber, die lange Zeit versuchten, gut mitzuspielen, gnadenlos aus. Der 3-Punkteerfolg bei den Höchstadt Alligators komplettierte das mittlerweile fünfte 6-Punktewochenende unserer Wölfe in dieser noch jungen Spielzeit.

 

 

 

Unsere Wölfe konnten in Bestbesetzung antreten, nur die beiden Förderlizenzspieler Olleff und Guts fehlten. Unsere Mannschaft kam voll konzentriert aus der Kabine, setzte die Gastgeber von Anfang an unter Druck und kontrollierte das Spiel. Die beiden Selber Tore waren die logische Konsequenz der spielerischen Überlegenheit. Auch die erste Unterzahlsituation überstanden die Gäste schadlos. Höchstadt sehr verhalten in seinen Angriffsbemühungen, hatte aber Grund zum Jubeln. Bei einem Konter der allmählich aktiver werdenden Gastgeber musste sich Wölfe-Goalie Stefaniszin geschlagen geben. Die Wölfe antworteten mit wütenden Angriffen in den letzten beiden Spielminuten des Anfangsdrittels, aber der dritte Treffer wollte nicht fallen.

 

 

Das zweite Drittel ein Spiegelbild des ersten Abschnitts. Unsere Wölfe machten Druck, mussten aber drei Strafzeiten hintereinander hinnehmen. Gutes Penaltykilling verhinderte aber, dass Höchstadt daraus Kapital schlagen konnte. Als Platz auf dem Eis war, gelang bei 4 gegen 4 nach einem schönen Alleingang Piwowarczyk die 3:1 Führung. Das Spiel verlagerte sich jetzt wieder in das Verteidigungsdrittel des HEC: Selb übernahm wieder das Kommando, hatte Gegner und Scheibe im Griff und Gare erzielte nach einem tollen Zuspiel von Schadewaldt das 4:1 für seine Farben. Die Gegenwehr der Hausherren war ab diesem Zeitpunkt gebrochen, unsere Wölfe hatten nun leichtes Spiel und erhöhten durch ein Traumtor von Schiener, der den Puck oben in den Winkel schoss, auf 5:1.

 

 





Im dritten Drittel ließen unsere Jungs die Zügel aufgrund der beruhigenden Führung etwas schleifen. Dies rächte sich – Höchstadt kam postwendend zum 2:5 Anschluss. Der HEC schnupperte etwas Morgenluft, Wölfe-Coach Henry Thom bremste und nahm eine Auszeit. Eine kassierte Strafzeit der Wölfe hätte beinahe einen weiteren Gegentreffer bedeutet, aber im Gegenzug stellte Wölfe-Kapitän Ondruschka in Unterzahl mit seinem Treffer den alten Toreabstand wieder her. Die Höchstadter versuchten zwar nochmal alles in die Waagschale zu werfen, ein weiterer erzielter Treffer wurde wegen hohen Stock die Anerkennung versagt. Im Gegenzug fiel dann die endgültige Entscheidung: Ondruschka mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend zum 7:2 Endstand.

 

 

Mannschaftsaufstellungen und Statistik

 


Höchstadter Alligators: Schnierstein (ab 34. Min. Metz) – Stütz, Sikorski, Ryzuk, Wiedl, Babinsky, Cejka – Grau, Jun, Petrak, Tratz, Heilman, Kreuzer, Lenk L., Dzemla, Vojcak, Rousek, Lenk, A., Seelmann


Selber Wölfe: Stefaniszin (Kümpel) – Ondruschka, Hendrikson, Kolb, Schadewaldt, Meier, Schneider (Böhringer) – Piwowarczyk, Mudryk, Geisberger, Dorr, Gare, Moosberger, Schiener, Hördler, Neumann

 


Tore: 7. Min. 0:1 Moosberger (Schadewaldt, Gare; 5/4); 9. Min. 0:2 Gare (Mudryk, Piwowarczyk); 16. Min. 1:2 Petrak; 25. Min. 1:3 Piwowarczyk (Schneider, Stefaniszin; 4/4); 31. Min. 1:4 Gare (Schadewaldt, Stefaniszin; 5/4); 34. Min. 1:5 Schiener (Neumann, Meier); 45. Min. 2:5 Cejka (Petrak, Kreuzer); 49. Min. 2:6 Ondruschka (Dorr, Schadewaldt; 4/5); 55. Min. 2:7 Ondruschka (Mudryk, Geisberger; 5/4);


Strafzeiten: Höchstadt 10, Selb 12
Schiedsrichter: Naust (Mylius, Wentingmann)
Zuschauer: 964




Foto: Mario Wiedel


Mehr Informationen über die Selber Wöfle erhalten Sie hier...

 

 

 

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          jersey53banner   hockeyzentrale banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 258 Gäste online