Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Bad Tölz und Weiden geben erste Kaderveränderungen bekannt

 

Oberliga Süd (Bad Tölz/Weiden/PM) Zur neuen Saison wird Tyler McNeely nicht mehr im Kader der Tölzer Löwen stehen. Der 35-jährige Kanadier wird sich einem anderen Oberligisten anschließen. „Wir bedanken uns bei Tyler für seinen Einsatz und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste“, erklärt LöwenGeschäftsführer Ralph Bader. McNeely hatte in den vergangenen drei Jahren über 100 Spiele für die Tölzer absolviert und dabei mehr als 130 Scorerpunkte gesammelt. Auch Marcus Götz wird nicht mehr im Löwen-Trikot auflaufen. Der deutsch-schwedische Verteidiger hat das Tölzer Vertragsangebot abgelehnt. Götz war vor der letzten Saison nach Bad Tölz gekommen und absolvierte 20 Partien für die Löwen.

 

reinhard elsner FB IMG 1651643688065

( Foto Reinhard Elsner )

 


 


Kein neues Vertragsangebot von den Tölzer Löwen erhalten die beiden Keeper Marco Wölfl und Jimmy Hertel. Hertel war zur letzten Spielzeit aus Bietigheim nach Tölz gekommen und absolvierte 26 Spiele im schwarz-gelben Trikot. Wölfl war aus Bayreuth zu den Löwen gewechselt und kam verletzungsbedingt nur auf 14 Einsätze. Auch den beiden Keepern und Marcus Götz wünschen die Tölzer Löwen für die Zukunft alles Gute.

 

 

Enrico Salvarani kommt nach Bad Tölz – Josef Hölzl bleibt ein Löwe


Der Kader der Tölzer Löwen für die Saison 2022/23 erhält Zuwachs. Mit Enrico Salvarani und Josef Hölzl haben zwei Keeper ihre Zusage für die neue Spielzeit gegeben. Salvarani kommt von den Ravensburg Towerstars an die Isar, Hölzl zeigte bereits in der abgelaufenen Saison sein Potenzial und bleibt seinem Ausbildungsverein weiterhin treu. Enrico Salvarani stammt aus dem Nachwuchs der Mannheimer Adler und spielte für die deutsche U18- und U19-Nationalmannschaft. Über die Moskitos Essen und die Hannover Scorpions wechselte der 23-Jährige in die DEL2. Dort spielte er jeweils eine Saison für die Wölfe Freiburg und die Ravensburg Towerstars, ehe er sich nun den Tölzer Löwen anschloss.

 


„Ich wollte früher oder später immer schon einmal für die Tölzer Löwen spielen, deshalb ist das für mich die beste Entscheidung. Ich hatte ein sehr gutes Gespräch, was die Zukunft und die Ausrichtung angeht und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir in der Oberliga eine gute Rolle spielen werden“, sagt Salvarani zu seinem Wechsel an die Isar. Löwen-Geschäftsführer Ralph Bader freut sich, über den Neuzugang: „Enrico Salvarani ist ein junger und sehr talentierter Torwart, der perfekt in unsere Ausrichtung passt. Er ist ehrgeizig, zielstrebig und selbst total begeistert, dass er für uns spielt. Solche Spieler mag ich und wir sind froh, dass wir die so wichtigen Positionen so früh und auch schnell besetzen konnten“, erklärt Bader.

 


Salvarani wird mit Josef Hölzl das Torhüter-Duo bilden. Der 21-jährige Tölzer bleibt seinem Heimatverein treu und gab seine Zusage für die Saison 2022/23. Hölzl kam in der letzten Spielzeit 13 Mal für die Löwen zum Einsatz und  berzeugte dabei die Verantwortlichen und die Fans. „Als Tölzer spielt man doch am liebsten zu Hause und ich will meine Chance nutzen, die mir gegeben wird. Wir haben hier etwas gutzumachen und ich werde dazu beitragen, dass wir wieder erfolgreiches Eishockey im Stadion sehen“, sagt Hölzl zu seiner Vertragsverlängerung. Damit sind nun zwei wichtige Positionen im Kader für die neue Saison besetzt. „Ich glaube, dass wir mit unseren zwei jungen Torhütern ein sehr gutes Duo haben, die uns auf dieser so wichtigen Position weiterhelfen werden. Seppi Hölzl hat schon bewiesen, dass er ein sehr guter Torhüter werden kann. Die Umstände in den Play-Down-Spielen waren für ihn absolut
ungünstig, er konnte sein wahres Potenzial gar nicht zeigen“, sagt Bader weiter.

 

 

Allrounder aus der DEL2: Blue Devils verpflichten Moritz Schug von den Bayreuth Tigers

 

Die Blue Devils Weiden präsentieren den nächsten Neuzugang aus der DEL2. Trotz anderer Angebote aus der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands, wechselt Moritz Schug zu den Blue Devils in die Oberliga. Der 25-Jährige kommt von den Bayreuth Tigers und wird die Defensive der Oberpfälzer zunächst für ein Jahr verstärken. Der gebürtige Starnberger startete seine Eishockeykarriere im Nachwuchs des ESC Geretsried. Für die Nachwuchsmannschaften der Starbulls Rosenheim und Kölner Haie erzielte er in 119 Spielen 90 Scorerpunkte. Schug spielte unter anderem schon mit Marius Schmidt (2014/2015 Moskitos Essen) und Dennis Thielsch (2018/2019 Herner EV) zusammen. Durch eine Förderlizenz für den EC Bad Nauheim, kam er in der Saison 2018/2019 zu seinen ersten DEL2-Einsätzen. Über die Saale Bulls Halle führte der Weg des 1,89 Meter großen Rechtsschützen zu den Eispiraten Crimmitschau. Dort wurde sein Vertrag wegen der U23-Regel jedoch aufgelöst. Die letzten eineinhalb Jahre verbrachte er bei den Bayreuth Tigers. Für die Oberfranken ging er 61-mal auf das Eis und sammelte dabei 16 Punkte.

 


Moritz Schug erklärt seinen Wechsel wie folgt: „Die Blue Devils Weiden gehören meiner Meinung nach zu den stärksten und professionellsten Vereinen in der ganzen Oberliga. Alles, was ich bisher gehört habe, hat mich direkt überzeugt.“ Dem 25-Jährigen fällt es schwer sich selbst zu beschreiben, sieht aber seine Stärken auf jeden Fall in der Offensive. „Die Playoffs sollten das erste Ziel sein. Dann ist alles möglich“, so der Neuzugang zu seinen Zielen. „Ich freue mich sehr, dass sich Moritz für uns entschieden hat. Obwohl er letzte Saison verletzungsbedingt nicht so viele Spiele gespielt hat,sind wir von seinen Qualitäten absolut überzeugt. Er wird uns durch seine läuferischen und technischen Fähigkeiten sowohl in der Offensive als auch in der Defensive mehr Flexibilität und Stabilität bringen“, sagt Jürgen Rumrich.

 


Auch Sebastian Buchwieser freut sich auf den gebürtigen Starnberger: „Moritz ist trotzseiner Wurzeln als Stürmer ein Verteidiger, der sich gerne in die Offensive miteinbringt. Zudem ist er ein rechtsschießender Verteidiger. Beide Eigenschaften passen perfekt in unser System. Er ist körperlich robust und mit 25 Jahren noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.“ Da seine Wunschnummer, die 24, schon an Jaroslav Hübl vergeben ist, wird Moritz Schug mit der Rückennummer 60 auflaufen.

 

 

Nachwuchstalent für die Blue Devils – Testspiel gegen Heilbronn


Der Kader der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2022/2023 wächst weiter. Das Nachwuchstalent Alessandro Schmidbauer wechselt vom EV Landshut in die Max-Reger-Stadt. Außerdem steht mit den Heilbronner Falken der erste Testspielgegner fest. Alessandro Schmidbauer genoss eine gute Ausbildung beim EV Landshut und in der RB Akademie in Salzburg. Für die Österreicher verbuchte er in 116 Spielen 14 Tore und 33 Vorlagen auf seinem Punktekonto. Zur Saison 2021/2022 wechselte das 19-jährige Verteidigertalent zurück in seine Heimatstadt Landshut. Für die U20 absolvierte Schmidbauer 30 DNL-Spiele (20 Punkte). Außerdem kommt er wegen einer Förderlizenz für die Passau Black Hawks auf 22 Oberliga-Einsätze (5 Punkte). “Alessandro ist läuferisch sehr gut, spielt einen guten ersten Pass und hat Qualitäten in der Offensive.

 

 

Ich freue mich, dass er den nächsten Schritt in seiner Karriere mit uns gehen möchte”, sagt Jürgen Rumrich über das junge Talent, das einen “guten Charakter hat und alles für die Mannschaft gibt.” Der 1,70 Meter große und 71 kg schwere Linksschütze passt perfekt in das Spielsystem von Sebastian Buchwieser. „Alessandro ist ein läuferisch starker Verteidiger, der im Spiel mit der Scheibe versucht, spielerische Lösungen zu finden. Und das trotz seines jungen Alters. Wir werden ihm helfen, sein Spiel ohne Scheibe zu verbessern und seine persönliche Entwicklung vorantreiben“, so der Cheftrainer der Oberpfälzer.

 


Schmidbauer selbst, freut sich sehr, ein Teil der Blue Devils werden zu dürfen: “Weiden ist eines der Top-Teams in der Oberliga. Der Verein bietet einem jungen Spieler alles, um sich weiterentwickeln zu können. Angefangen von einer sehr guten Organisation, einem erfahrenen Trainerteam bis hin zu den Fans. Alles war von Anfang an stimmig und ich freue mich schon riesig, dass ich in der neuen Saison das Blue Devils Trikot tragen darf.” Alessandro Schmidbauer wird bei den Blue Devils die Rückennummer 19 tragen.

 


Testspiel in Heilbronn

 

Die Blue Devils treten am 27. August 2022 auswärts zu einem Testspiel an. Die Heilbronner Falken aus der DEL2 empfangen die Weidener um 17 Uhr in der Eishalle Heilbronn. Die Baden-Württemberger belegten in der vergangenen Saison, mit 80 Punkten, Platz 7. Erst im Playoff-Halbfinale scheiterte das Team von Headcoach Jason Morgan an den Löwen Frankfurt, dem späteren DEL2-Meister. Zwischen Anhängern der Heilbronner Falken und Blue Devils besteht seit Jahren eine Fanfreundschaft.

 

 


 


Oberliga Süd

 


oberliga sued 200x200Die Eishockey Oberliga (OL) ist die dritthöchste Eishockey Spielklasse in Deutschland und ist war bis zur Saison 1957/1958 die höchste und bis zur Saison 1973/1974 zweithöchste Spielklasse im deutschen Eishockey. Seit der Saison 2015/2016 ist die Oberliga in die Gruppe Nord und die Gruppe Süd aufgeteilt.

 

Nach den Hauptrunden, spielen die beiden Gruppen in den Play-Offs den Oberligameister und zu gleich den Aufsteiger in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL 2) aus. Die vierletzten Mannschaften der Hauptrunden Oberliga Gruppe Süd, spielen in einer Verzahnungsrunde gegen die acht besten Mannschaften der Bayernliga den Absteiger und Aufsteiger in die Oberliga bzw Bayernliga aus. 

 

 

Mehr Informationen über die Oberliga Süd & Nord erhalten Sie unter www.eishockey-statistiken.de 

 

 

 

 


 


 

Weitere DEL Eishockey News

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 623 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.