Oberliga - Erfolgreiche Generalprobe der Selber Wölfe für die Playoffs

 

(Oberliga/Selb) PM Mit einem 5:2 Heimsieg über den frischgebackenen Südmeister EC Peiting beenden unsere Wölfe die Meisterrunde und müssen als Tabellensechster zum Playoff-Achtelfinalauftakt am Freitag zu den Hannover Indians reisen. Der Wölfe-Sieg hatte in der Tabelle keine Auswirkungen mehr, nachdem Memmingen seinerseits seine Aufgabe in Höchstadt souverän absolvierte. Ein Wölfe-Doppelschlag im Auftaktdrittel und konsequentes Agieren in der Defensive waren u.a. mit ausschlaggebend, dass die Punkte gegen den Süd- Primus im Wolfsbau blieben und mit einem guten Gefühl in die kommenden Playoff-Partien gegangen werden kann.

 

Selb Peiting 001

( Foto Mario Wiedel )


 

 

Unsere Jungs starteten schwungvoll. Spielerisch und auch in punkto Chancenübergewicht waren wir in den ersten zwanzig Spielminuten den frischgebackenen Oberliga-Südmeister überlegen. Die Gäste aus Oberbayern wirkten – vielleicht noch geschwächt von einer feuchtfröhlichen Meisterfeier – sehr verhalten, standen jedoch gut in der Defensive und ließen uns sprichwörtlich anrennen. Peiting ersatzgeschwächt ohne einige Leistungsträger blieb in der Offensive ideenlos und ohne druckvolle Akzente. Einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit war eine hundertprozentige Chance, Heger fand jedoch in der 8. Minute seinen Meister im gutaufgelegten Deske. Alles was dieser bis dato nett anzuschauenden Partie fehlte war ein Treffer – und der fiel auch. US-Boy Graaskamp eröffnete mit seinem siebten Saisontor den Torreigen für seine Farben. Der Hallensprecher hatte noch nicht angesetzt den Treffer offiziell durchzugeben, da jubelte der heimische Anhang abermals. Wölfe-Routinier Gare erhöhte - nur 29 Sekunden nach der 1:0 Führung - auf 2:0. ECPVerteidiger Lucas war es vorbehalten, mit seinem 1:2 Anschlusstreffer den Pausenstand etwas freundlicher aus Peitinger Sicht zu gestalten.

 

 

Keine der beiden Mannschaften gibt im Mittelabschnitt nach, es ist ein schnelles aggressives Spiel und in der 25.Minute setzte Hördler auf Zuspiel von Geigenmüller dem generischen Kasten zu und erhöhte auf 3:1. Viele Versuche unserer Wölfe werden in der Folge von den Peitingern vereitelt, Stauder verkürzt wenig später auf 3:2. Gelingt den Gästen angetrieben vom zweiten Treffer die Wende? Nein. Gollenbeck schafft es mit Hilfe von Gare und McDonald den Puck unhaltbar kurz vor Drittelende im gegnerischen Tor zappeln zu lassen und stellt den alten Zwei-Toreabstand wieder her.

 

 


 


 

 

Im letzten Drittel des letzten Heimspiels in der Meisterrunde gehen unsere Wölfe noch einmal an ihre Reserven. Unsere Wölfe vergeben frühzeitig den möglichen fünften Treffer, Graaskamp scheiterte bei einem zugesprochenen Penalty an Goalie Magg. Unsere Jungs haben noch Sprit im Tank, setzen die Gäste auch weiterhin gut unter Druck und lassen diese nicht zur Entfaltung kommen. Als McDonald, von Gare gut bedient, das 5:2 besorgt, ist die Partie endgültig entschieden, Kremers Gewaltschuss findet wenig später nicht den Weg ins gegnerische Tor. Als kurz vor Ende noch Nachwuchsmann Bätge kurze Einsatzzeit zwischen den Pfosten bekommt, feiert der heimische Anhang mittlerweile einen guten Auftritt des Wolfsrudels und den Mannschaftssieg über den Süd-Spitzenreiter.

 

Selber Wölfe vs. EC Peiting 5:2 (2:1; 2:1; 1:0)

 

Tore

12. Min. 1:0 Graaskamp (Geigenmüller, Kolb)

13. Min. 2:0 Gare (Ondruschka, McDonald)

16. Min. 2:1 Lucas (Winkler, Heger)

25. Min. 3:1 Hördler (Geigenmüller, Kolb)

31. Min. 3:2 Stauder (Miller, Gohlke; 5/4)

39. Min. 4:2 Gollenbeck (Gare, McDonald; 5/4)

54. Min. 5:2 McDonald (Gare, Ondruschka)

 

Strafzeiten: Selb 8; Peiting 10

 

Schiedsrichter: Steinecke (Preiß, Martmer)

 

Zuschauer: 1.087

 

 

Playoff´s starten am kommenden Freitag – Wölfe müssen an den Hannover Pferdeturm

 

Die Würfel sind gefallen – unsere Wölfe treffen als Tabellensechster des Südens auf den Dritten aus dem Norden. Im Klartext heißt dies: Im Achtelfinale im Modus Best of Five heißt dies spannende Duelle mit den Hannover Indians. Unsere Wölfe müssen zu Beginn auswärts ran und am Freitag, 15.03.2019 im „Hexenkessel“ am Pferdeturm bestehen. Das 1.Playoff-Heimspiel in der NETZSCH-Arena ist am 17.März um 18:00 Uhr. Die weiteren Spieltermine sind: 19.03., 22.03. und 24.03.2019. Sollte eine Mannschaft vorzeitig 3 Siege erzielt haben entfallen die restlichen Termine. Der Sieger dieser Paarung hat sich für das Viertelfinale qualifiziert, für den Verlierer geht es in die frühzeitige Sommerpause.



 

 



VER Selber Wölfe eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Selber Wölfe wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

Weitere Oberliga Eishockey News

pm landshut
14. August 2019

Oberliga - Landshut und Regensburg beschließen Kooperation

(Oberliga/Landshut) PM In der vergangenen Saison waren sie große Rivalen in den Duellen der Eishockey-Oberliga: Jetzt ziehen der EV Landshut und die… [weiterlesen]
eIMG 0176
09. August 2019

Oberliga - Höchstadt kooperiert mit Nürnberg und bekommt einen Neuzugang

(Oberliga/Höchstadt) PM Kontinuierlich wurde beim Höchstadter EC in den vergangenen Jahren zuerst unter Daniel Jun und dann mit Petr Kasik daran… [weiterlesen]
Kharboutli Samir ERC Ingolstadt Saison 201819
30. Juli 2019

Oberliga - Memmingen Indians besetzen zweite Kontingentstelle

(Oberliga/Memmingen) PM Der ECDC Memmingen hat seine zweite und damit letzte Kontingentstelle mit dem 20 Jahre alten Angreifer Samir Kharboutli… [weiterlesen]
josh mitchell
30. Juli 2019

Oberliga - Top-Center Mitchell kommt nach Rosenheim

(Oberliga/Rosenheim) PM Die Starbulls Rosenheim haben ihre zweite Kontingentstelle besetzt: Der kanadische Mittelstürmer Josh Mitchell wechselt von… [weiterlesen]
Raphael Grünholz EVLindau
27. Juli 2019

Oberliga - Die Mauer der Lindau Islanders-Verteidigung verdichtet sich - Defensiver Raphael Grünholz kommt von den Moskitos Essen

(Oberliga/Lindau) PM Nach der Vertragsverlängerung von Tobias Fuchs vor einer Woche präsentieren die EV Lindau Islanders mit Raphael Grünholz, der… [weiterlesen]

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 669 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen