(DEL2-Dresden) Die Dresdner Eislöwen haben auch das zweite Saisonspiel gegen die Heilbronner Falken vor heimischer Kulisse mit 4:1 (1:1; 0:0; 3:0) für sich entschieden. Die 2144 Zuschauer in der EnergieVerbund Arena konnten nach acht Minuten den Dresdner Führungstreffer durch Stefan Chaput bejubeln. Nur drei Minuten später gelang Alexander Ackermann allerdings der Ausgleich.

 

Nach einem torlosen zweiten Abschnitt brachten Stefan Chaput (45.) und Carsten Gosdeck (47.) die Eislöwen auf die Siegerstraße. Der stark aufspielende Stefan Chaput war es auch, der wie schon bei seinen vorherigen Treffen die Vorarbeit von Kris Sparre und Petr Macholda nutzte, um den 4:1-Endstand zu markieren.

 

(Fotos: Ronny Krause und Claudia Bergs)

 

„Wir haben viel investiert, sind entschlossen in die Partie gegangen, aber am Schluss hat uns mit nur vier Verteidigern die Kraft gefehlt. Hinzu kommt am heutigen Abend eine starke Leistung von Dresdens Tormann. Das 4:1 geht in Ordnung“, sagt Heilbronn-Coach Igor Pavlov.

 



 

„Es war ein schwieriges Spiel mit hohem Tempo. Gerade im ersten Drittel hat Heilbronn sehr gut gespielt, viel Druck aufgebaut. Unser Grundgedanke war es, die Abwehr früh unter Druck zu setzen. Zunächst haben wir aber nicht zu 100 Prozent die richtige Abstimmung gefunden. Im zweiten Drittel ist unser Spiel besser geworden, aber Heilbronn war dennoch jederzeit gefährlich. In den letzten 20 Minuten konnten wir dann das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Es ist uns gelungen, viele Scheiben vor das Tor zu bringen und ein schnelles Umkehrspiel zu zeigen“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

 

Das nächste Heimspiel in der EnergieVerbund Arena steht für die Eislöwen bereits am Sonntag, 16. November an. Um 17 Uhr empfangen die Blau-Weißen dann die Starbulls aus Rosenheim.

 


Mehr Informationen über die Dresdner Eislöwen finden Sie hier...

 

Eishockey News aus der PENNY-DEL

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ledlin Pahlen
24. Juli 2021

DEL2 - Fred Ledlin folgt auf Cory Holden

(DEL2/Selb) PM Der langjährige und überaus erfolgreiche hauptamtliche Nachwuchstrainer verlässt die Selber Wölfe Juniors auf eigenen Wunsch – adäquater Ersatz ist mit Fred Ledlin bereits gefunden. (… [weiterlesen]
thilo grau
14. Juli 2021

Oberliga - Thilo Grau bleibt ein Alligator

(Oberliga/Höchstadt) PM Es ist eine ganz besondere Verlängerung, die der Höchstadter EC heute verkünden kann: Eigengewächs Thilo Grau bleibt ein Alligator und geht damit in die vierzehnte Saison bei…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 929 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.