Transfermarkt - Aktuelle Transfers

(DEL-Hamburg) Am Freitagabend haben die Hamburg Freezers ihr Spiel gegen Spitzenreiter Adler Mannheim mit 6:3 (1:1, 4:0, 1:2) gewonnen. Die Tore zum fünften DEL-Heimsieg in Folge erzielten Matt Pettinger (2), Thomas Oppenheimer, Nico Krämmer, Kevin Clark und Jerome Flaake. Durch den Erfolg kletterten die Norddeutschen  auf den sechsten Tabellenrang.

 

Mit dem ersten Schuss des Spiels gingen die Adler bereits nach 22 Sekunden in Führung: Marcus Kink konnte einen Fernschuss von Nikolai Goc zum 1:0 für den Tabellenführer abfälschen. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der Hamburg im ersten Powerplay den Ausgleich besorgte. Einen Schuss von Mathieu Roy konnte Dennis Endras im Tor der Mannheimer noch abwehren, beim Nachsetzen von Matt Pettinger (13.) war der Nationalkeeper dann aber machtlos.

 

Das zweite Drittel begann exakt wie das erste – nur dass Hamburg den frühen Treffer besorgte: Thomas Oppenheimer (21.) traf aus der Halbdistanz mit einem harten und platzierten Schuss zur Führung. 137 Sekunden später lag der Puck erneut im Tor der Adler, nachdem Nico Krämmer (24.) einen freien Puck vor Endras zum 3:1 ins Tor gearbeitet hatte. Hamburg spielte sich nun in einen Rausch und ließ den Tabellenführer nicht zur Entfaltung kommen: DEL-Topscorer Kevin Clark (29.) traf nach einer schönen Kombination über Madsen und Pohl zum 4:1, Jerome Flaake (35.) besorgte wenig später den fünften Freezers-Treffer.

 

Im Schlussabschnitt verkürzte Jochen Hecht (51.) im Powerplay, doch Matt Pettinger (53.) stellte keine zwei Minuten später den alten Abstand wieder her. Für den 6:3-Endstand sorgte dann Adler Matthias Plachta (54.).

 



 

Stimmen

Serge Aubin (Trainer Hamburg Freezers): „Wir wussten, dass uns heute die schwerste Aufgabe bevorsteht, die es in der Liga gibt. Als Mannheim dann gleich zu Beginn in Führung gegangen ist, habe ich auf unserer Bank nicht einen Spieler gesehen, der den Kopf hängen gelassen hat. Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie die Jungs sich zurückgekämpft haben. Heute haben wieder die Specialteams eine tolle Leistung gezeigt, so konnten wir in Überzahl in den entscheidenden Momenten wichtige Tore erzielen.“



Geoff Ward (Trainer Adler Mannheim): „Ich denke Hamburg hat gut und hart gespielt. Auf unserer Seite haben wir heute nicht die Bereitschaft gezeigt, die für einen Sieg nötig gewesen wäre. Wir müssen im nächsten Spiel wieder eine bessere Leistung zeigen.“



Endergebnis

Hamburg Freezers – Adler Mannheim 6:3 (1:1, 4:0, 1:2)



Aufstellungen

Hamburg Freezers: Kotschnew (Caron) – Schubert, Westcott; B. Festerling, Schmidt, Klassen – Clark, G. Festerling, Flaake; Pettinger, Sertich, Madsen; Krämmer, Jakobsen, Oppenheimer; Verelst, Pohl, Mitchell – Trainer: Serge Aubin



Adler Mannheim: Endras (Ziffzer) – Reul, Goc; Akdag, Richmond; Raymond, Wagner; Fischer – Buchwieser, Joudrey, Kink; Bittner, Ullmann, Höfflin; Rheault, Hospelt, Hecht; Tardif, Metropolit, Plachta – Trainer: Geoff Ward



Tore

0:1 – 00:22 – Kink (Goc) – EQ

1:1 – 12:11 – Pettinger (Roy, Madsen) – PP1

2:1 – 20:29 – Oppenheimer (Jakobsen, Schubert) – EQ

3:1 – 22:46 – Krämmer (Oppenheimer, Roy) – EQ

4:1 – 28:10 – Clark (Pohl, Madsen) – EQ

5:1 – 34:09 – Flaake (Festerling, Schmidt) – EQ

5:2 – 50:56 – Hecht (Fischer) – PP1

6:2 – 52:55 – Pettinger (Sertich, Oppenheimer) – PP1

6:3 – 53:39 – Plachta (Akdag, Joudrey) – EQ



Schüsse

Hamburg: 25 (10 – 11 – 4) – Mannheim: 37 (7 – 13 – 17)



Strafen

Hamburg: 8 Minuten + 10 Minuten Clark – Mannheim: 16 Minuten



Schiedsrichter

Piechaczek, Steinecke; Höfer, Salewski



Zuschauer

7109

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

U20 Weltmeisterschaft 2022

Eishockey News aus der PENNY-DEL

haie aev 19092021
02. August 2022

Augsbug und Köln verstärken weiter ihren Kader

PENNY-DEL (Augsburg/Köln/PM) Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San…
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Lukes
08. Juni 2022

Der EHC Königsbrunn legt in der Offensive nach

Bayernliga (Königsbrunn/PM) Erst letzte Woche gab der EHC Königsbrunn die Verpflichtung des deutschen Top-Stürmers Marco Sternheimer bekannt, nun präsentiert der Verein den nächsten hochkarätigen…
Johannes Wiedemann
27. Mai 2022

Neues Duo auf der Torhüterposition des ESV Buchloe

Bayernliga (Buchloe/PM) Die Torhüterposition ist eine der wichtigsten Positionen im Eishockey. Umso erfreulicher, dass für die Verantwortlichen des ESV Buchloe dort frühzeitig Klarheit besteht. Denn…
 

 

casino bonus ohne einzahlung 2022

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 461 Gäste online

Internationale Eishockey News

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.