Interesse am Eishockey für Frauen wächst

(Fraueneishockey) Einsatz und Enthusiasmus zahlen sich aus. Weltweit spielen sich die Eishockey-Frauen allmählich raus aus der Sportnische. Um dem Interesse gerecht zu werden, wurde das Finalspiel zwischen den USA und Kanada bei den olympischen Winterspielen in Pyeongchang in einem 10.000 Zuschauer fassenden Stadium abgehalten. Die US-Frauen gingen schließlich nach dem Penaltyschießen mit 3:2 und damit der Goldmedaille vom Eis. Finnland wurde dritter.

 

 Team Usa Frauen2018

(Olympiasieger 2018 - Team USA - Foto imago)

 


Während Kanada traditionell als eine Eishockeyhochburg gilt, lassen sich auch die europäischen Ergebnisse sehen. Die Schweizerin Alina Müller kehrte als beste Stürmerin der WM und Topscorerin mit zehn Punkten aus Südkorea zurück.

 

 

Die deutsche Nationalmannschaft, die seit 1988 besteht, hatte sich für die olympischen Spiele zwar nicht qualifiziert, ist aber auf internationaler Ebene längst eine ernst zu nehmende Größe. Den bisher größten Erfolg erzielten die deutschen Eishockey-Frauen unter Trainer Benjamin Hinterstocker bei ihrem 500. Länderspiel bei der IHF Frauen Eishockey-WM 2017 in den USA. Dort bezwangen sie die Eishockeynation Russland und zogen erstmals ins Halbfinale ein, in welchem sie dem Gastgeber USA unterlagen.

 

 

Für die 21. Weltmeisterschaft der Frauen in Finnland sind die deutschen Athletinnen deshalb voller Hoffnung und Motivation. Zehn Nationalmannschaften treten vom 4. bis 14. April in Espoo gegeneinander an. In Gruppe A stehen sich die auch bei Experten favorisierten Nationen USA, Kanada, Finnland, Russland und die Schweiz gegenüber. Gruppe B besteht aus Schweden, Tschechien, Deutschland, Frankreich und Japan. Die fünf Teams der Gruppe A und die ersten drei der Gruppe B sind für die Playoff-Runde qualifiziert.

 



 

Das verstärkte Interesse bei Medien, Fans und nicht zuletzt Nachwuchsspielerinnen macht sich auch in der Bundesliga bemerkbar. Acht Teams spielen in der seit 2006 eingleisigen 1. Liga im Eishockey. Dabei dominieren seit langem die ESC Planegg/Würmtal und die ECDC Memmingen, wenn es um den Meistertitel geht. Bei den Eishockey-Herren, die im Gegensatz zu den Frauen Profistatus haben, gilt derzeit EHC München Favorit auf den Meistertitel. Allerdings wird sich der Gewinner erst im März 2019 herausstellen, bis dahin kann noch einiges passieren während den Spielen sowie bei den Eishockey Wetten passieren.

 

 

Einige wenige, aber dafür bahnbrechende Eishockey-Spielerinnen haben es in die Profiligen geschafft – bei Männervereinen. Die kanadische Torhüterin Manon Rheaume war 1992 als erste Frau in einem Spiel der US-amerikanischen National Hockey League im Einsatz, wenn auch nur bei einem Vorbereitungsspiel der Tampa Bay Lightning.

 

 

Die Kanadierin Hayley Wickenhauser, die vier olympische Goldmedaillen vorweisen kann, erzielte als weltweit erste Frau ein Tor in der Männer-Profiliga. Zudem stand sie bei den olympischen Sommerspielen 2000 im Aufgebot des kanadischen Softballteams.

 

 

Die Torhüterin und Verteidigerin Viona Harrer hat in ihrer Karriere als erste Deutsche die Bastion des Männer-Hockeys gestürmt. Die Rosenheimerin, die etliche Jahre im Tor der Frauen-Nationalmannschaft stand, stand von 2003 bis 2008 bei den Tölzer Junglöwen unter Vertrag und wechselte dann bis 2012 zum TSV Erding. Von 2012 bis 2014 war sie für die Herren des EC Bad Tölz auf dem Eis im Einsatz. Danach ging sie zurück zu den Damen. Bis 2017 war Viona Harrer für den ESC Planegg/Würmtal aktiv, danach kehrte sie zum EC Bad Tölz zurück, allerdings ebenfalls für die Frauenmannschaft.

 

 

Bei den olympischen Spielen 2014 Sotschi war sie ebenfalls im Team des damaligen Bundestrainers Peter Kathan Senior. Die deutsche Mannschaft endete auf Platz sechs. Die bislang beste olympische Platzierung der Eishockey-Frauen war der fünfte Platz bei den Winterspielen 2006 im italienischen Turin.

 

 


 


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 518 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen