Schanner Play Exposive Banner740

Goalie und Neuzugang im Gespräch
Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg
ERC Ingolstadt gewinnt Gäubodencup 2017
Ingolstädter holen den Cup mit einem 3:2 Erfolg n.P. gegen Augburg
Die Kontinental Hockey League
Ein Bericht über die russische Eliteliga


Die Torfrau in der Oberliga bei den Männern

 

Ivonne Schröder spielt seit Jahren neben ihrem Club in der Frauen Bundesliga erfolgreich für ein Männerteam in der Eishockey Oberliga Ost bei den Tornado Niesky. Sie ist eine von drei weiblichen Torhüterinnen, die bei den Männern in der Oberliga und Regionalliga mithalten können.

Seit Ihrem 16. Lebensjahr gehört Sie zum festen Kreis der Deutschen Frauen Eishockey Nationalmannschaft und hat es bislang auf 48 Länderspiele und einer B-WM Teilnahme geschafft.

Die zweite Frau in Deutschland ist Ihre Nationalmannschaftskollegin Viona Harrer, die in Erding in der Regionalliga bei den Männern spielt. Auch Jennifer Weiß steht im Tor der Männer beim Regionalligaclub den Eisbären Heilbronn.

 

Es ist schon sehr beeindruckend, dass Ivonne bei Niesky zu einem sicheren Rückhalt ihres Teams zählt und in der Dritten Liga Deutschlands mithalten kann wo auch schnelles Eishockey gespielt wird und Schüsse mit bis zu 150 km/h auf Sie zukommen. Aber genau dass ist es was die 22jährige besonders anspornt und Ihr große Freude bereitet.

Bereits im zarten Alter von 4 Jahren erlernte Sie das Schlittschuhlaufen und spielte fortan in den Jugendmannschaften des Eissport Weisswasser Clubs bei den Jungen. In der Saison 2006/2007 spielte Sie dann bei den Herren der SG Weisswasser/Niesky und danach eine Saison bei den Jonsdorfer Falken. Hier kam Sie jedoch kaum zum Einsatz und so wechselte Sie die darauffolgende Saison zu den Tornado Niesky in die 3. höchste Liga Deutschlands. Bei den Tornados hat Sie die Nachfolge von Thomas Bresagk angetreten, der über neun Jahre in Niesky das Tor hütete. Wenn es nach Ihr geht, dann möchte Sie sich in Niesky auch einen unvergesslichen Namen machen.

Neben Ihren Einsätzen bei der Nationalmannschaft und den Tornado Niesky spielt Sie seit Jahren bei dem erfolgreichen Frauenclub OSC Berlin in der Frauen Bundesliga. Im letzten Jahr wurde Sie bei einer Spielerumfrage zum Spieler des Jahres in Niesky gewählt, was die junge Torhüterin besonders stolz macht. In der laufenden Saison kam Sie bislang 6 Mal zum Einsatz, da Sie längere Zeit verletzt war und konnte einen Shut-out verbuchen.

Als nächstes geht es mit dem Nationalteam nach Schweden wo Sie vermutlich die Marke von 50 Länderspielen für Deutschland erreichen wird. Im April/Mai steht dann die zweite Weltmeisterschaftsteilnahme an. 

 

 



Eishockey-online.com hat die talentierte und junge Ausnahmetorhüterin zum Interview gebeten:


Frage: Wie bist Du zum Eishockey gekommen ?

Ivonne: Mein Onkel und meine Tante konnten Schlittschulaufen und haben mich mitgenommen und so hat es sich ergeben. Ausserdem ist meine Familie eishockeybegeistert und so spielte ich am Anfang als Verteidiger wollte aber schnell ins Tor und da bin ich dann auch geblieben.

Frage: Du und Deine Nationalmannschaftskollegin spielen beide bei den Männern. Ist dies in anderen Nationen auch so ?

Ivonne: Nein, das ist schon aussergewönlich. In Kanada und den USA sind allerdings die Frauen Ligen so stark, dass diese Goalies ohnehin stark gefördert werden.

Frage: Wie sieht denn so eine Woche bei Dir aus ?

Ivonne: Also ich trainiere dreimal mit den Tornados und bin gerade noch in Ausbildung, die ich im Mai abschliessen werde. Am Wochenende finden dann die Spiele entweder bei den Frauen in Berlin oder bei den Herren in Niesky statt.

Frage: Was bedeutet diese Konstellation finanziell für Dich ? Wird in diesem Bereich das Eishockey bezahlt ?

Ivonne: Also bei den Frauen bekommen wir so gut wie nichts. In Tornado Niesky bekommen wir als Amateure eine kleine Aufwandsentschädigung. Bei der Nationalmannschaft gibt es im Rahmen der Bundeswehr als Sportsoldatin die Möglichkeit dass sieben bis acht Spieler den bezahlten Beruf als Eishockeyspieler über diesen Weg bestreiten können, ansonsten freuen wir uns einfach, dass wir für Deutschland spielen dürfen.

Frage: Welche Ziele hast Du beruflich bzw. sportlich ?

Ivonne: Ich möchte jetzt als nächstes meine Berufsausbildung abschliessen und so lange wie möglich Eishockey spielen, wenn es geht natürlich gerne bei den Männern.

Frage: Was bedeutet das Eishockey für die Familienplanung einer Frau ?

Ivonne: Das ist sicherlich eine schwierige Sache, darüber habe ich mir noch überhaupt keine Gedanken gemacht. Ich spiele sehr gern im Männereishockey und wenn man da mal draussen ist, dann kommt mit Sicherheit nicht mehr rein.

Frage: Ist es möglich auch noch in der 2. Eishockey Bundesliga zu spielen ?

Ivonne: Nein, das ist praktisch unmöglich, ich habe schon desöfteren mitrainiert, aber in der 2. Liga sind die Schüsse und das Eishockeyspiel wesentlich härter und schneller und daher ist es für eine Frau praktisch unmöglich hier mitzuhalten. Es ist für mich auch immer eine rießige Umstellung wenn ich von den Männern zu den Frauen zurück komme, da wird wesentlich leichter geschossen und das Spiel ist auch viel langsamer.

Frage: Wie schätzt Du deine Stärke und Deine Schwächen ein ?

Ivonne: Ich bin ein Torhüter, der lange stehen bleibt, die jungen Torhüter sind realtiv schnell unten im Stil des Butterfly. Meine Schwächen sind, dass ich desöfteren einen Puck durch die Hosenträger bekomme, da muss ich noch mehr daran arbeiten.

Frage: Erzähl doch unserern Lesern ein bisschen etwas über Deine Maske ?

Ivonne: Auf der einen Seite ist ein Mohrhuhn, da ich selbst ein kleines verrücktes Mohrhun bin und auf der anderen Seite ist der Bundesadler in Anspielung auf die Nationalmannschaft zu sehen.


Wir wünschen Ivonne alles Gute, viel Gesundheit und weiterhin viel Erfolg und dass Sie noch lange den Männern in der Oberliga mit Ihren Paraden den "Kopf verdreht".


Ivonne Schroeder

Eishockey News DEL & Nationalmannschaften

Eishockey News DEL2

 
          Jersey53banner   Hockeyzentrale Banner 600x80

 

Eishockey News Oberliga

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News (KHL, CHL)

weitere News

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=14&n=af271606
 

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 499 Gäste online