Eishockey-online.com hat John Tripp der derzeit bei den Hannover Scorpions spielt, zum Interview gebeten.
Der 60 fache NHL Spieler kam 2004 nach Deutschland un spielte für bereits für die Mannheimer Adler, den ERC Ingolstadt und die Hamburg Freezers.
Sein Vertrag bei den Hamburg Freezers war zum Saisonende 2009/2010 ausgelaufen. Trotz allen Wechselspekulationen zu den Kölner Haien stand John Tripp zum Beginn der neuen DEL Saison ohne Arbeitgeber da.

Nachdem er sich in Kanada fit gehalten hatte vereinbarte er mit den Hannover Scorpions, dass er die nächsten Spiele ohne Gehalt in Hannover aufläuft um sich so in der DEL zu präsentieren um einen neuen Arbeitgeber zu finden. Die Hannover Scorpions nahmen das Angebot dankend an.



1. Frage: Sie sind ein verdienter und bekannter Nationalspieler, wie kam es dass Sie zur Saisonbeginn ohne Verein waren ?

John Tripp: Keine Ahnung, es war ein komisches Jahr und ich hatte einfach ein bisschen Pech, aber es wird wieder aufwärts gehen.  

2. Frage:  Wie und wo haben Sie sich in Kanada fit gehalten, bevor Sie zu den Hannover Scorpions kamen ?

John Tripp: Zuhause in Ontario habe ich jeden Tag bei einer Universitätsmannschaft hart trainiert und mich so fit gehalten.  

3. Frage: Wie sieht Ihre weitere Planung aus, wie geht es jetzt mit Ihnen sportlich weiter ?

John Tripp: Mein Ziel ist nur eine Eishockeymannschaft zu finden um Eishockey zu spielen, das wars. Spaß habe ich dann mit meiner Famlie, den Kindern und der Mannschaft.  

4. Frage: Sie bekommen in den nächsten Tagen Zwillinge in Kanada, erstmal herzlichen Glückwunsch dazu, wann geht es denn zur Familie nach Hause ?

John Tripp: Ich werde in 10 Tagen nach Kanada reisen um hoffentlich bei der Geburt dabei zu sein.  

5. Frage: Wäre der Liga-Neuling EHC München für Sie kein möglicher Verein ?

John Tripp:  Nein, da bestand überhaupt kein Kontakt.  

6. Frage: Ihre Frau und Kinder leben in Kanada, wie funktioniert so ein Familienleben auf dieser großen Distanz ?

John Tripp: Das ist nur temporär, wenn ich einen Verein gefunden haben, dann kann ich meine Familie auch nach Deutschland holen.  

7. Frage: Werden wir Sie beim Deutschland Cup wieder im Trikot der Nationalmannschaft sehen ?

John Tripp:  Wir müssen mal sehen, wie ich bis dahin in der Liga spielen kann.

Eishockey News aus der PENNY-DEL

EBB MAN 190921 City
19. September 2021

Adler-Defensive entführt 3-Punkte aus Berlin

PENNY-DEL (Berlin/MH) Im Topspiel des 4.Spieltages trafen die Rekordmeister der DEL aufeinander. Beide Teams starten nicht optimal in die Saison und sind aktuell in der Mitte der DEL…
kev koeln 24012021
18. September 2021

Überzeugender Sieg der Kölner Haie in Krefeld

PENNY-DEL (Krefeld/PM) Shutout und Sieg im rheinischen Duell. Die Kölner Haie gewinnen am Freitagabend gegen die Krefeld Pinguine mit 6:0. ( Foto eishockey-online.com / Archiv ) Die…
wob deg i Cf5xt9D X3
18. September 2021

DEG torlos bei den Grizzlys

PENNY-DEL (Wolfsburg/PM) Die Düsseldorfer EG hat gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 0:2 (0:0; 0:1; 0:1) verloren. In einer engen Partie fehlte den Rot-Gelben am Ende die Durchschlagskraft.…

Eishockey News DEL2

Eishockey News Oberliga

Ken Latta Ansprache
03. September 2021

Sascha Grögor neuer Co-Trainer der Blue Devils

Oberliga Süd (Weiden/PM) Kurz vor Beginn der Vorbereitungsspiele konnten die Blue Devils Weiden die noch offene Position des Co-Trainers besetzen. Dabei setzen die Verantwortlichen auf eine interne…

Eishockey News Bayernliga

Internationale Eishockey News

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

casino ohne lizenz

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1597 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.