Interview mit Schwenningens #62 Philipp Schlager

Philipp Schlager 2014(Interview) Philipp Schlager spielt seit dem Jahr 2010 bei den Schwenninger Wild Wings und gehört zu den Publikumslieblingen im Schwarzwald. Er begann seine Eishockeykarriere in Reichersbeuern und spielte danach bei den Schülern vom EC Bad Tölz. Im Jahr 2000 wechselte zu den Jungadler Mannheim in die Deutsche Nachwuchsliga (DNL), wo er gleich drei Mal den DNL Meistertitel gewinnen konnte. Daraufhin statteten die Mannheimer Adler ihn mit einer Förderlizenz aus und spielte die Saison 2004/2005 bei den Heilbronner Falken in der Eishockey Oberliga wo er auf Anhieb einer der besten Scorer wurde.,


Die Heilbronner Falken erreichten nicht die Playoffs und so durfte der Angreifer die restliche Saison im DEL Team der Mannheimer Adler verbringen und wurde in den Playoffs auch eingesetzt und konnte somit den DEL Vizemeistertitel 2005 gewinnen.

Zur Spielzeit 2008/2009 wechselte er zu den Kassel Huskies für die er zwei Jahre lang in der DEL spielte, Nach dem Rückzug der Kassel Huskies aus der DEL spielte er noch ein Spiel für die Eispiraten Crimmitschau und wechselte dann im Jahr 2010 in den Schwarzwald zu den Schwenninger Wild Wings, mit denen er seit der Saison 2013/2014 in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) aktiv ist.


Philipp Schlager spielte bereits in seiner frühen Jugend für verschiedene Auswahlmannschaften des BEV und des Deutschen Eishockey Bund. Mit der Juniorennationalmannschaft nahm er an der U20 B-Weltmeisterschaft 2006 teil, bei der der Wiederaufstieg in die A-Gruppe gelang.

 



 

eishockey-online.com Reporter Timo Hoffmann hat mit Philipp Schlager direkt nach dem heutigen Training ein Interview führen dürfen.

 

 

20 Spieltage sind nun bereits gespielt, wie sieht Dein derzeitiges Fazit aus?

 

Philipp Schlager: Wir hatten ganz gut begonnen, haben aber eindeutig in vielen Spielen einfach zum Teil auch kein Scheibenglück gehabt. Dann kam hinzu, dass uns meistens im letzten Drittel die Luft ausgegangen ist und wir trotzdem noch knapp verloren haben.

 

 

8 Niederlagen in Folge, wie geht man persönlich damit um?

 

Philipp Schlager: Ich habe solch eine Niederlagenserie bisher zum erstenmal erlebt. Wie sich das anfühlt? ( Sche... ) Gar nicht gut!!!

 

 

Der Sieg am vergangenem Dienstag gegen Nürnberg, wie hast Du Dich nach dem Spiel gefühlt?

 

Philipp Schlager: Das Spiel war Super!!!!! ( 5mal !, wollte Herr Schlager gerne haben ) Danach haben wir uns alle gut und erlöst gefühlt.

 

 

Wie sieht Eure weitere Saisonplanung aus?

 

Philipp Schlager: Wie denken jetzt von Spiel zu Spiel, denn wir sind kein Team wie die großen Vereine, wie z.B. Mannheim. Aber wir wollen unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und werden das auch tun. Das sind wir den Fans und uns selbst einfach schuldig, damit wir auch für unsere harte Arbeit belohnt werden.

 

 

Wie bereitet sich ein Philipp Schlager seelisch und moralisch auf ein Spiel vor?

 

Philipp Schlager: Ich versuche immer einen Mittagschlaf zu machen um dann wirklich ausgeruht an die Aufgabe heran gehen zu können. Dann bin ich meist 2 Stunden vor Spielbeginn (Heimspiel) an der Arena und beginne mich langsam aufzuwärmen, sobald das Warm-Up beginnt, bin ich bereits schon total auf das Spiel fixiert.

 

 

Am Freitag geht es für Euch nach Mannheim zum Derby, wie lautet Dein persönlicher Tipp?

 

Philipp Schlager: 2:1 für uns natürlich.

Die Torschützen:

1. Sascha Goc durch seinen befürchteten Hammer von der blauen Linie.

Das zweite wird ein dreckiges Tor, das wir uns dann hart erarbeiten werden. Der Torschütze....der richtige :-)

 

 

Wie kann man sich ein Mannschaftsleben in der Kabine der Wild Wings vorstellen? Gibt es da auch jemanden der für das Thema Spaß zuständig ist?

 

Philipp Schlager: Für das Thema Spaß in der Kabine sind mehrere zuständig, aber ich nenne da keine speziellen Namen. (Bei dem Namen Sean O' Connor zwinkert Herr Schlager). Wir gehen aber alle locker und sehr respektvoll miteinander um und helfen uns auch außerhalb des Eises, wenn es um Besorgungen oder Behördengänge geht. Wir sind eigentlich immer füreinander da. So kommt man sich natürlich auch näher als nur auf dem Eis.

 

 

Wo siehst Du Dich in 3-5 Jahren?

 

Philipp Schlager: Hoffentlich noch in der DEL. Gerne möchte ich hier in Schwenningen bleiben, denn hier kann man mit Sicherheit noch etwas großes erreichen.

 

 

Wie zum Beispiel?

 

 

Philipp Schlager: Mein größter Traum wäre ja, den Pott in den Händen halten zu dürfen. Am besten wäre das natürlich mit den Wild Wings. Siehe letzte Saison in Ingolstadt, damit hat wohl auch keiner gerechnet.

 

 

Beschreibe doch mal kurz für Dich, den Eishockeystandort Schwenningen.

 

Philipp Schlager: Schwenningen ist ein kleines Städtchen, das völlig eishockeyverrückt ist. Ich finde es toll, dass es hier solch tolle Fans gibt, die uns immer unterstützen, ob zu Hause oder auf Auswärtsfahrten. Und mich macht es sehr stolz, für einen solch tollen Traditionsverein spielen zu dürfen.

 

 

Danke Philipp das Du Dir die Zeit genommen hast. Nun kannst Du gern noch ein paar Worte an die Fans richten.

 

Philipp Schlager: Ich möchte mich in Erster Linie bei den Fans bedanken, die stets zu uns halten. Der Zusammenhalt , sei es im Stadion oder um das Stadion herum ist einfach sensationell. Gemeinsam können wir noch enorm viel erreichen. ( Gemeinsam, Fans und Team )

 



 

Hier geht es zu den weiteren Interviews von eishockey-online.com

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 163 Gäste online