Interview mit Nationaltorhüterin Nadja Gruber von ESC Dorfen

Nadja Gruber Dorfen(Interview) Nadja Gruber ist eine junge deutsche Eishockey Nationaltorhüterin, die vor kurzem ihr Debüt in der Bayernliga der Männer im Tor des ESC Dorfen absolvierte. Die 21jährige gebürtige Landshuterin wechselte zu dieser Saison aus der Frauen Eishockey Bundesliga (ESC Planegg) & dem Nachwuchs aus Erding zu dem Bayernligisten nach Dorfen.

 

Die hübsche Sekretärin kam mit 4 Jahren zu einem Bundesligaspiel in Landshut und wollte nach diesem Besuch gleich selbst Eishockeyspielen. Aus diesem ersten Erlebnis entstand dann eine bis heute andauernde Leidenschaft zum schnellsten Mannschaftssport der Welt. Sie durchlief die Jugendmannschaften des EV Landshut mit einer zweijährigen Unterbrechung, aufgrund von einer schweren Allergie, die es Ihr nicht möglich machte in dieser Zeit dem Eishockeysport nachzugehen. Nach dieser Zwangspause konnte Sie aber wieder in das Eishockeygeschehen eingreifen und gehörte auch schnell zu dem festen Stamm der damaligen U15 und der U18 Nationalmannschaft.



Für die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen (A-Mannschaft) spielte Sie bislang 31 Mal.

 



 

eishockey-online.com hat sich mit Nadja Gruber nach Ihrem Bayernligadebüt zu diesem Interview getroffen.

 

Nadja, wie geht es Dir? Ihr seid mit zwei Punkten aus drei Spielen in die Bayerligasaison gestartet.

 

Nadja Gruber: Danke, mir geht es gut! Das wir erst 2 Punkte aus 3 Spielen mitnehmen konnten, lag in erster Linie daran, dass in zwei von 3 Partien der Gegner mehr Glück hatte als wir. Die Saison hat gerade erst begonnen, ich sehe da keinen Grund zur Sorge.

 


Du hattest letzte Woche dein Debüt in der Bayernliga der Herren beim Spiel gegen Peißenberg. Warst du nervös, als der Trainer zu dir gesagt hat, Du sollst rein? Wie waren diese ersten zwanzig Minuten für Dich?

 

Nadja Gruber: Natürlich war ich nervös, da es doch eine völlig neue Situation für mich ist. Auch das Spielen vor einem größeren Publikum ist eine neue Erfahrung. Leider konnten wir das Spiel nicht mehr für uns entscheiden, aber ich war mit meinem ersten Einsatz in der Bayernliga zufrieden.

 

 

Du bist nach Dorfen zu den Herren (Bayernliga) gewechselt, was sind deine Ambitionen für diese Saison? Wie ist die Absprache mit dem Club, wie viele Einsätze sollst Du bekommen?


Nadja Gruber: Diese Saison werde ich meine Aufmerksamkeit darauf richten, meine Fähigkeiten zu verbessern und mich durch gute Trainingsleitungen für das ein oder andere Spiel zu empfehlen. Die Anzahl der Einsätze bleibt offen. Ich lasse mich da überraschen.

 



 

Bislang warst Du auch bei der Frauen Nationalmannschaft. Beim aktuellen Kader fehlt allerdings Dein Name, obwohl bislang alle Nationaltorhüterinnen in den Männerligen spielen. Hast Du dafür eine Erklärung?

 

Nadja Gruber: Die Verpflichtung in Dorfen erfolgte unabhängig von der Frauennationalmannschaft. Mir war einige Zeit unklar, ob ich überhaupt nochmal zu Spielen für die Nationalmannschaft eingesetzt werde. Jedoch sehe ich das Ganze sehr locker. Die Zukunft ist offen und vielleicht taucht mein Name dann doch nochmal im Kader auf.

 


Was machst Du beruflich, wenn Du nicht auf dem Eis stehst?


Nadja Gruber: Wenn ich nicht auf dem Eis stehe, gehe ich meinem Vollzeitberuf als Sekretärin in Erding nach.


Warum bist Du Eishockeytorhüter geworden und nicht Feldspieler?

 

Nadja Gruber: Als ich mein allererstes Eishockeyspiel gesehen habe, hat mich die Position des Torhüters sofort am meisten fasziniert. Dann war mir klar, ich will unbedingt Eishockey spielen und es gibt für mich keine andere Position außer Torwart.

 

5 Kurzfragen an Nadja Gruber

 

Eishalle oder Strand? Im Winter sowie auch im Sommer die Eishalle, im Urlaub der Strand.

Lieblingsverein(e)? ESC Dorfen, ESC Planegg, Erding Crowns

Lieblingsgericht? Pizza, Pasta und alles was gut schmeckt

Was kannst Du überhaupt nicht leiden? Hinterlistige Menschen, Schlechtes Essen

Spleen? Fällt mir selbst nicht auf, müssen andere beurteilen

 

 


Hier geht es zu den weiteren Interviews von eishockey-online.com

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Frick_boehm_toelzer_loewen.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. Juli. 2017

Interview mit dem neuen Trainer der Tölzer Löwen Rick Boehm

(Interview) (Christian Diepold) Rick Boehm ist ein ehemaliger Eishockey Nationalspieler, der in seiner aktiven Laufbahn fünf Jahre lang in der 2.… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fwm2017%2Fyasin_ehliz_ca_2017.JPG&w=125&h=125&zc=1
10. Juli. 2017

Interview mit Nationalspieler Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fsebastian_vogl2016_.JPG&w=125&h=125&zc=1
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

News Champions Hockey League

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 299 Gäste online