Interview mit Antti Jussi Miettinen (Memmingen Indians)

Der finnische Stürmer Antti Jussi Miettinen wurde am 30,03.1983 in Kangasala geboren und spielte zunächst für seinen Heimatverein Tampereen Ilves in der finnischen SM-Junior-Liga. Der Linksschütze machte gleich auf sich aufmerksam und lief daraufhin für Tamperes Profimannschaft auf. Zur Spielzeit 2002/03 schloss er sich den Lethbridge Hurricanes in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League an. Dort blieb er jedoch nur eine Spielzeit und absolvierte 54 Spiele, in denen er 35 Scorerpunkte erzielte. Anschließend zog es ihn zurück in seine Heimat zu den Tampereen Ilves.

 

In den folgenden zwei Jahren spielte er überwiegend in der höchsten finnischen Liga, der SM-Liga. Während der Saison durch den NHL Lockout bedingt 2004/05 schloss er sich dem Team von KooKoo Kouvola an, mit denen er fortan in der zweiten finnischen Spielklasse, der Mestis, spielte. Im Sommer 2005 entschloss sich Miettinen zu einem Wechsel ins Ausland. Die Ratinger Ice Aliens aus der Oberliga konnten ihn von einem Engagement in Deutschland überzeugen und statteten ihn zunächst mit einem Einjahresvertrag aus. Mit 51 Scorerpunkte  war er eine wichtige Säule im Offensivspiel der Rheinländer. In Ratingen gehörte er neben seinem finnischen Landsmann Janne Kujala und dem Deutsch-Kanadier T.J Mulock zu den Publikumslieblingen.

 

Mitten in der Saison 2006/2007 sah sich Antti-Jussi Miettinen erneut dazu gezwungen, den Verein zu wechseln, da die Ice Aliens Insolvenz anmelden mussten. Was folgte war ein kurzes Gastspiel beim EHC Waldkraiburg, das ihm jedoch negativ in Erinnerung bleiben wird. Der gelernte Stürmer erlitt eine schwere Meniskusverletzung und absolvierte somit lediglich neun Ligaspiele.

 

Schließlich versuchte er einen Neuanfang in der Regionalliga NRW bei den Dortmunder Elchen. Dort gelang ihm sofort der Durchbruch, und er wurde zum Topscorer der Liga. Als wichtiger Bestandteil der Mannschaft hatte er großen Anteil am Erfolg der Mannschaft, die unter anderem wegen seinen wichtigen Toren und Vorlagen bis ins Play-Off-Finale vorstieß. In insgesamt 39 Saisonpartien erzielte er 121 Scorerpunkte Zum Ende der Spielzeit 2008/09 stieg Miettinen mit dem EHC in die Oberliga auf. Danach verließ er den Verein nach zwei erfolgreichen Jahren und schloss sich dem Viertligisten Moskitos Essen an, mit dem er in seinem zweiten Jahr in der Oberliga spielte. Zur Saison 2011/12 wurde er vom Herner EV verpflichtet. Zur Saison 2014/15 wechselte er zu den Indians nach Memmingen in die Bayernliga.

 



 

eishockey-online.com Reporter Andreas Lobenschuss hat das erste Vorbereitungsspiel der Memmingen Indians besucht und sich mit Antti Miettinen zum Interview getroffen.



Hallo Antti. Du spielst seit 2005 in Deutschland. Es scheint Dir hier zu gefallen oder?

 

Antti Jussi Miettinen: Ich fühle mich in Deutschland sehr wohl und die Deutschen sind sehr hilfsbereit und dafür gebe ich auf dem Eis immer 100%.


 

2006 war bestimmt ein schlimmes Jahr für Dich. Erst der Konkurs der Ratinger Ice Aliens und anschließend die schwere Verletzung in Waldkraiburg, oder?

 

Antti Jussi Miettinen: Wir hatten in Ratingen eine Top Mannschaft. Ich spielte in einer Reihe mit T.J.Mulock und Janne Kujala. Eines Tages kam der Präsident in die Kabine und sagte wir sind Konkurs - das war das plötzliche Aus. Anschließend wechselte ich nach Waldkraiburg und verletzte mich nach wenigen Spielen am Knie. Insgesamt war ich dann 4 Monate ohne Einkünfte, also wirklich ein sehr schwieriges Jahr, aber auch solche Ereignisse muss man durchstehen, das macht einen härter.


 

Wie kommt man dazu in die Deutsche Oberliga zu wechseln wenn man schon einige Spiele in Finnlands SM-Liga und Mestis hinter sich hat?

 

Antti Jussi Miettinen: Durch den NHL-Lockout verlor ich meinen Platz bei Tampereen Ilves (SM-Liga) und so machte ich noch einige Spiele in der 2. Finnischen Liga (Mestis). Dann hatte ich die Neugierde etwas anderes zu machen und so kam ich nach Deutschland.


 

Was waren Deine Beweggründe zu den Indians aus Memmingen nach Bayern zu wechseln nach dem du etliche Jahre in Nordrhein Westfalen verbracht hast?

 

Antti Jussi Miettinen: Nach 7 Jahren im Ruhrpott brauchte ich einen Tapetenwechsel und die Oberliga West hat auch deutlich an Niveau verloren und so kam die Möglichkeit mit Memmingen.


 

Wie stark schätzt du die Bayernliga ein und welche Ziele verfolgst du mit Memmingen?

 

Antti Jussi Miettinen: Denke die Bayernliga ist stark und ausgeglichen. Das Ziel ist für mich ganz klar der Aufstieg. Das sollte unser Anspruch sein.

 


Dein persönliches  Karriere-Highlight bisher war?

 

Antti Jussi Miettinen: Die SM Liga mit Tampereen Ilves und der Aufstieg in die Oberliga mit Essen im Jahr 2010.




Wer hat Dich in Deiner Karriere am meisten geprägt?

 

Antti Jussi Miettinen: Ein Idol hatte ich eigentlich nicht. Meinen Eltern bin ich sehr dankbar, dass sie mich in meinen jungen Jahren so unterstützt haben.

 


Welche Aktivitäten betreibst du außer Eishockey?

 

Antti Jussi Miettinen: Badminton, Tennis, Laufen


 

5 Kurzfragen:

Lieblingsessen?  Lachs und Kartoffeln
Lieblingsgetränk?  August (Augustiner)
Mit wem würdest du nie in einer Sauna sitzen wollen?  Martin Schweiger
Die Finnen sind…..?  Wir sind locker und geben immer 100%. Nach 2 August sind wir lustig ;)
Lieblingsverein? Mein Heimatverein Tampereen Ilves

 


 

 

Karrieredaten Antti Jussi Miettinen

Season Team League GP G A TP PIM +/- Postseas. GP G A TP PIM +/-
1998-99 Ilves U18 Jr. B SM-sarja 7 1 2 3 6
|
Finland U16 (all) International-Jr 7 1 4 5 6
|
1999-00 Ilves U18 Jr. B SM-sarja 33 6 16 22 95
|
Ilves U20 Jr. A SM-liiga 5 0 1 1 14
|
Finland U17 WHC-17 2 0 0 0 0
|
2000-01 Ilves U18 Jr. B SM-sarja 8 2 3 5 24
|
Ilves U20 Jr. A SM-liiga 31 7 7 14 57
|
Finland U18 WJC-18 5 0 1 1 2 1 |
Finland U18 (all) International-Jr 14 1 2 3 4
|
2001-02 Ilves U20 Jr. A SM-liiga 42 12 19 31 75 -12 |
Ilves Liiga 1 0 0 0 0 -1 |
2002-03 Lethbridge Hurricanes WHL 54 14 21 35 39 -20 |
2003-04 Ilves U20 Jr. A SM-liiga 10 1 3 4 14 -6 | Relegation 1 0 1 1 0 0
Ilves Liiga 50 3 10 13 14 1 | Playoffs 6 0 1 1 0 2
2004-05 Ilves Liiga 25 0 1 1 10 -6 |
KooKoo Mestis 19 3 1 4 22 -1 |
2005-06 Ratinger Ice Aliens Germany3 32 14 24 38 82
| Relegation 13 6 7 13 16
2006-07 Ratinger Ice Aliens Germany3 15 5 9 14 45
|
EHC Waldkraiburg Germany4 8 4 8 12 37
|
2007-08 EHC Dortmund Germany4 20 29 41 70 66
| Playoffs 16 14 24 38 14
2008-09 EHC Dortmund Germany4 20 13 27 40 28
| Playoffs 21 20 28 48 35
2009-10 ESC Moskitos Essen Germany4 22 19 35 54 28
| Playoffs 23 19 42 61 30
2010-11 ESC Moskitos Essen Germany3 27 19 36 55 14
| Playoffs 9 3 7 10 16
2011-12 Herner EV 2007 Germany4 16 30 46 76 4
| Relegation 13 13 26 39 58
2012-13 Herner EV 2007 Germany4 11 7 30 37 8
| Relegation 18 11 31 42 22
2013-14 Herner EV 2007 Germany3 37 15 43 58 36
| Playoffs 9 4 4 8 43
Tournament Statistics
2010-11 ESC Moskitos Essen DEB-Pokal 1 0 0 0 0
|

(Quelle eliteprospects.com)

 

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...
09. April. 2017

Interview mit Stefan Tillert (Crocodiles Hamburg)

(Oberliga/Hamburg) (Karsten Freese) Als Christoph Schubert im vergangenen Jahr bei der Crocodiles unterschrieb, trat er einen Schritt zur Seite und… mehr dazu...
07. April. 2017

Interview mit Martin Sekera (EV Lindau)

(Interview) (Betty Ockert) Martin Sekera ist ein ehemaliger deutsch-tschechischer Eishockeyspieler der bis zu seinem 44. Lebensjahr in der Oberliga… mehr dazu...
07. April. 2017

Interview mit Ex-Nationalspielerin Monika Bittner (225 Länderspiele)

(Interview) (Tim Harrow) Mit dem Gewinn ihres 7. Deutschen Meistertitel hat Monika Bittner nach 14 Jahren (Frauen Bundesliga) Ihren Abschied vom… mehr dazu...

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

deb fin 07042017 5
08. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Sensationeller 4. Platz für das DEB Team

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Finnland im Spiel um Platz 3 der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth… mehr dazu...
deb usa 07042017 3
07. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Niederlage gegen USA, Chance auf Bronze gegen Finnland

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unteliegt den USA im Halbinale der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth (USA)… mehr dazu...
3neue
05. April. 2017

Fraueneishockey - Saisonabschlussfeier mit Überraschungen bei den Hannover Lady Scorpions

(Frauen/Hannover) PM Am vergangenen Sonntag, den 01. April 2017, fand die Saisonabschlussfeier der Hannover Lady Scorpions statt, auf welcher noch… mehr dazu...
deb rus 04042017 1
05. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Marie Delarbre´s Schuss für die Geschichtsbücher - HALBFINALE !

(DEB Frauen) (PM) Größter bisheriger Erfolg für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft: Im 500. Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft bezwang das… mehr dazu...
deb sui 03042017 2
04. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Niederlage gegen Schweiz aber sensationell das VIERTELFINALE erreicht

(DEB Frauen)PM Im letzten Vorrundenspiel der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth (USA) mussten sich die deutschen Frauen der… mehr dazu...

Gäste online

Aktuell sind 324 Gäste online