Interview mit Ty Morris (EVL Landshut Eishockey)

Ty Morris wurde in Alberta (Kanada) geboren und begann 2002 bei den St. Albert Saints in der Junioren Hockey League seine Eishockeykarriere. Es folgten Stationen in der Western Hockey League (WHL) bei den Swift Current Broncos und den Vancouver Giants, bevor er beim NHL Entry Draft 2003 in der vierten Runde von den Vancouver Canucks gezogen wurde.

 

In der Folgezeit spielte er noch für die Red Deer Rebels, South Carolina Stingrays und Columbia Inferno, ehe er zur Saison 2006/2007 nach Deutschland in die Oberliga zum EC Peiting wechselte. In Peiting wurde er Top-Scorer, doch nachdem der Vertrag nicht verlängert wurde, spielte er ein Spiel für die Victoria Salmon Kings und kehrte danach nach zu den Roten Teufel Bad Nauheim (2. Bundesliga) nach Deutschland zurück.

 

Morris wechselte während der Saison 2008/2009 vom TEV Miesbach an die Isar zu den Landshut Cannibals, für die er in den nächsten zwei Jahren in über 100 Spielen 51 Tore erzielte. Danach zog es ihn für eine Saison zu den Bietigheim Steelers und nach einem Spiel für die Ravensburg Tower Stars in der Saison 2012/2013 verpflichtete ihn der EHC Red Bull München für die DEL. In dieser Spielzeit brachte er es auf 40 DEL Spiele, 3 Tore und 5 Assists.



Der Vertrag in München wurde nicht verlängert und so wechselte er zurück zum EVL Landshut Eishockey in die DEL2.

 



 

Mathias Funk hat sich mit Ty Morris in Landshut zum Interview getroffen.


Ty, wie siehst du den bisherigen Saisonverlauf?


Ty Morris: Am Anfang lief es wirklich super, genauso wie wir uns es vorgestellt haben. Momentan erleben wir eine etwas schwierige Zeit aber wir sind stark genug und Kämpfen hart um wieder dort hinzukommen.


In der vergangenen Saison warst du ja noch für den EHC Red Bull München auf dem Eis und hast dich dann für den Schritt in die 2.Bundesliga entschieden. Was waren die Beweggründe für die Rückkehr nach Landshut?

 

Ty Morris: Ich war ja bevor ich nach München gewechselt bin schon einmal in Landshut. Für mich war klar, sollte ich nicht weiterhin in der DEL spielen möchte ich wieder nach Landshut und meiner Familie gefällt es hier auch sehr gut.

 

Was hat sich seitdem Weggang von Erfolgscoach Jiri Ehrenberger und der Übernahme von Andreas Brockmann verändert?


Ty Morris: Das war sehr komisch für uns denn normalerweise passieren Trainerwechsel wenn das Team schlecht spielt doch wir waren gut drauf. Jetzt mussten wir ein neues System mitten in der Saison lernen. Aber wir sind Profis genug und wissen damit umzugehen.

 

Wie erklärst du dir, dass ihr immer wieder einen Mehr Tore Vorsprung im letzten Drittel verspielt?


Ty Morris: In den letzten Wochen als der Trainerwechsel stattfand hatten wir nicht über 60 Minuten einen freien Kopf. Viele Spieler sind wohl mit den Gedanken woanders. Am Sonntag in Kaufbeuren konnten wir den Vorsprung zum Glück über die Zeit bringen, darüber sind wir froh.

 

Was macht Landshut für dich so besonders?

 

Ty Morris: In der DEL spielen viele alte Spieler und in Landshut stehst du mit einigen jungen Talenten auf dem Eis das macht spaß. Zudem kommt, dass aus Landshut tolle ehemalige Eishockeyspieler kommen wie z.B Erich Kühnhackl.


Welche Ziele habt ihr in der aktuellen Saison?


Ty Morris: Zunächst wollen wir natürlich jedes Spiel gewinnen und das Ziel ist wie schon am Anfang der Saison unverändert. Wir wollen Meister werden. Aber, ich spiele jetzt schon das 4. Jahr in der DEL 2 und diese momentane Liga ist die stärkste 2. Liga seit dem ich hier spiele. Mindestens Sechs Teams können den Titel holen. Ich denke am Ende entscheidet die Tagesform.

 

Für die Fans bist du aufgrund deines Bartes eines der Identifikationsfiguren. Was hat das mit deinem doch sehr auffälligen Bart auf sich? Normalerweise sieht man diese nur in den Playoffs.

 

Ty Morris: Der Bart hat eigentlich keinen wirklichen Grund. Manchmal bin ich nur ein wenig faul in zu rasieren. Meine Frau steht auf Bärte aber manchmal ist er echt zulange da muss ich ihn dann doch ein wenig kürzen.

 

Kurzfragen an Ty Morris:

 

Lieblingsessen? Steak

Hobby? Ich schaue viel Fernsehen, besonders amerikanische TV Shows

Bester Trainer deiner Karriere? Brent Sutter als ich bei den Red. Deer Rebels in der WHL gespielt habe. Er wusste alles über Eishockey und trotzdem konnte man mit ihm auch über andere Dinge sprechen.

Welche Musik hörst du? Hip Hop und Rock z. B Vollbeat

Landshut wird am Ende Meister weil:…wir ein geiles Team sind

Was machst du bei den langen Auwärtsfahrten im Bus? Ich spiele gerne Tiger Woods auf dem Ipad.

 



 


Season Team League GP G A TP PIM +/- Postseas. GP G A TP PIM +/-
1998-99 Leduc Oil Kings Bantam AAA AMBHL 36 12 25 37 76
|
2000-01 Leduc Oil Kings Midget AAA AMHL 32 24 24 48 107
|
St. Albert Saints AJHL 4 0 0 0 2
|
2001-02 St. Albert Saints AJHL 60 23 24 47 137
| Playoffs 6 1 1 2 37
2002-03 St. Albert Saints AJHL 58 28 54 82 226
| Playoffs 20 18 14 32 46
2003-04 Swift Current Broncos WHL 21 5 6 11 38 10 |
Vancouver Giants WHL 44 17 15 32 46 4 | Playoffs 11 5 2 7 6 0
2004-05 Vancouver Giants WHL 24 6 11 17 28 4 |
Red Deer Rebels WHL 42 22 33 55 35 13 | Playoffs 4 1 1 2 0 -1
2005-06 Columbia Inferno ECHL 1 0 0 0 0 -1 |
South Carolina Stingrays ECHL 52 10 22 32 44 -1 |
2006-07 EC Peiting Germany3 47 24 37 61 133
| Playoffs 5 2 5 7 41
2007-08 RT Bad Nauheim Germany3 14 9 10 19 22
|
EV Landsberg Germany2 21 2 8 10 57
| Relegation 3 1 1 2 29
Victoria Salmon Kings ECHL 1 0 0 0 2 0 |
2008-09 TEV Miesbach Germany3 36 24 25 49 105
|
EV Landshut Germany2 19 5 6 11 24
| Playoffs 6 6 1 7 8
2009-10 EV Landshut Germany2 50 20 25 45 71
| Playoffs 6 2 2 4 20
2010-11 EV Landshut Germany2 42 17 29 46 52
| Playoffs 5 1 1 2 8
2011-12 Bietigheim Steelers Germany2 31 5 24 29 20
|
2012-13 Ravensburg Towerstars Germany2 2 1 0 1 2
|
EHC München DEL 40 3 5 8 34 -2 |
2013-14 EV Landshut DEL2 43 15 28 43 26
|
Tournament Statistics
2009-10 EV Landshut DEB-Pokal 1 0 0 0 0
|
2010-11 EV Landshut DEB-Pokal 1 0 1 1 0
|
2011-12 Bietigheim Steelers DEB-Pokal 2 0 2 2 2
|


(Quelle Eliteprospects.com)

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...
09. April. 2017

Interview mit Stefan Tillert (Crocodiles Hamburg)

(Oberliga/Hamburg) (Karsten Freese) Als Christoph Schubert im vergangenen Jahr bei der Crocodiles unterschrieb, trat er einen Schritt zur Seite und… mehr dazu...
07. April. 2017

Interview mit Martin Sekera (EV Lindau)

(Interview) (Betty Ockert) Martin Sekera ist ein ehemaliger deutsch-tschechischer Eishockeyspieler der bis zu seinem 44. Lebensjahr in der Oberliga… mehr dazu...
07. April. 2017

Interview mit Ex-Nationalspielerin Monika Bittner (225 Länderspiele)

(Interview) (Tim Harrow) Mit dem Gewinn ihres 7. Deutschen Meistertitel hat Monika Bittner nach 14 Jahren (Frauen Bundesliga) Ihren Abschied vom… mehr dazu...

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

deb fin 07042017 5
08. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Sensationeller 4. Platz für das DEB Team

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Finnland im Spiel um Platz 3 der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth… mehr dazu...
deb usa 07042017 3
07. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Niederlage gegen USA, Chance auf Bronze gegen Finnland

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unteliegt den USA im Halbinale der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth (USA)… mehr dazu...
3neue
05. April. 2017

Fraueneishockey - Saisonabschlussfeier mit Überraschungen bei den Hannover Lady Scorpions

(Frauen/Hannover) PM Am vergangenen Sonntag, den 01. April 2017, fand die Saisonabschlussfeier der Hannover Lady Scorpions statt, auf welcher noch… mehr dazu...
deb rus 04042017 1
05. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Marie Delarbre´s Schuss für die Geschichtsbücher - HALBFINALE !

(DEB Frauen) (PM) Größter bisheriger Erfolg für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft: Im 500. Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft bezwang das… mehr dazu...

Gäste online

Aktuell sind 348 Gäste online