Interview mit Rok Ticar aus Krefeld

Rok Ticar ist der einzigste slowenische Eishockeyspieler in der Deutschen Eishockey Liga und spielt seit dieser Saison bei den Krefeld Pinguinen. Er begann seine Eishockeykarriere im kleinen schönen Slowenien bei HK Jesenice und entwickelte sich dort zu einem der besten slowenischen Eishockeyspielern des Landes, ehe er im Jahr 2007 seine Zukunft im Ausland suchte.

Beim schwedischen Timra IK durchlief er die Nachwuchsmannschaft und stand 5 Mal in der Eliteserie auf dem Eis. Zwei Jahre später kehrte er zu Jesenice zurück und wurde zusammen mit seinen Sturmpartnern Robert Sabolic und Ziga Jeglic zu einer festen Stütze des Vereins in der Österreichischen Eishockey Liga.


(Bild icepingu/Sylvia Heimes)


Mit Jesenice wurde er zwei Mal Slowenischer Eishockeymeister bevor der Wechsel nach Krefeld in die DEL zu Stande kam.





Rok Ticar ist seit vielen Jahren bei der Slowenischen Eishockey Nationalmannschaft und nahm bislang an zwei B-Weltmeisterschaften und an einer A-Weltmeisterschaft teil.

Wir haben Rok in Krefeld zu einem Interview getroffen.

 

1. Frage:  Wie kommt man in so einem kleinen Land wie Slowenien zum Eishockeysport ?

Rok Ticar: In meiner Familie hat bereits mein Vater Eishockey gespielt (Torwart) und Jesenice ist eine Stadt in Slowenien in der sich alles um das Eishockey dreht und daher kam ich auch sehr schnell zu diesem Sport.

 

2. Frage:  Wie ist für Dich die Umstellung von der Österreichischen Liga zur DEL in Deutschland ?

Rok Ticar: Die Qualität der DEL ist um einiges besser als in Österreich, wie ich es gleich zu Beginn in Krefeld festellen konnte. Es wird wesentlich schneller und körperbetonter gespielt. Im Gesamten gibt es sehr viele bessere ausländische und deutsche Eishockeyspieler als in der Österreichischen Liga.

 

3. Frage: Hast Du Kontakt zu Anze Kopitar? Ist Kopitar ein Vorbild für Dich ?

Rok Ticar: Ja mit Anze habe ich Kontakt. Zwar ist während der Saison kaum Zeit, aber in der Sommerpause treffen wir uns in Jesenice und trainieren gemeinsam. Man kann schon sagen, dass er eine Art Vobild für mich ist. Von Ihm kann man sehr viel lernen.

 

4. Frage: Wie kam der Wechsel nach Deutschland zu Stande. Hattest Du noch andere Angebote in Europa ?

Rok Ticar: Ich hatte mehrere Angebote aus Schweden und aus Österreich, doch durch meinen Spielerberater wurde dann der Deal nach Krefeld eingefädelt. Der Kontakt ist während der Weltmeisterschaft in der Slowakei entstanden.

 

5. Frage:  Was sind Deine persönlichen Ziele im Sport ?

Rok Ticar: Erstmal gesund bleiben. Ziel ist es meine Leistungen ständig zu verbessern, so dass ich weiterhin in einer der Top-Ligen der Welt bestehen kann und wenn es möglich ist noch sehr lange auf dem Eis stehen werde.

 

6. Frage: Welches war dein bisher größtes sportliches Erlebnis ?

Rok Ticar: hm... Ich denke die Teilnahme an der A-Weltmeisterschaft in der Slowakei 2011, da dies für mich die erste A-WM war und ich gegen einige Gegenspieler auf dem Eis stand, gegen die ich bislang nur auf der Playstation gespielt hatte (Grins). Es war ein sehr beeindruckendes Erlebnis und ich hoffe dass wir bald wieder in die A-Gruppe aufsteigen um erneut gegen die Besten der Welt zu spielen.

 

7. Frage: Welchen Sport hättest Du betrieben, wenn Du nicht Eishockeyprofi geworden wärst ?

Rok Ticar: Darüber habe ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht was ich ohne Hockey machen würde. Im Sommer verbringe ich viel Zeit auf dem Tennisplatz, daher würde ich sagen wahrscheinlich Tennis.

 

Wir möchten uns bei Ihnen für dieses Interview herzlich bedanken und wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute, viel Gesundheit und Lebensfreude.



 

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...
09. April. 2017

Interview mit Stefan Tillert (Crocodiles Hamburg)

(Oberliga/Hamburg) (Karsten Freese) Als Christoph Schubert im vergangenen Jahr bei der Crocodiles unterschrieb, trat er einen Schritt zur Seite und… mehr dazu...
07. April. 2017

Interview mit Martin Sekera (EV Lindau)

(Interview) (Betty Ockert) Martin Sekera ist ein ehemaliger deutsch-tschechischer Eishockeyspieler der bis zu seinem 44. Lebensjahr in der Oberliga… mehr dazu...
07. April. 2017

Interview mit Ex-Nationalspielerin Monika Bittner (225 Länderspiele)

(Interview) (Tim Harrow) Mit dem Gewinn ihres 7. Deutschen Meistertitel hat Monika Bittner nach 14 Jahren (Frauen Bundesliga) Ihren Abschied vom… mehr dazu...

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

deb fin 07042017 5
08. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Sensationeller 4. Platz für das DEB Team

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unterliegt Finnland im Spiel um Platz 3 der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth… mehr dazu...
deb usa 07042017 3
07. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Niederlage gegen USA, Chance auf Bronze gegen Finnland

(DEB Frauen) (PM) Die Frauen-Nationalmannschaft unteliegt den USA im Halbinale der 2017 IIHF Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft in Plymouth (USA)… mehr dazu...
3neue
05. April. 2017

Fraueneishockey - Saisonabschlussfeier mit Überraschungen bei den Hannover Lady Scorpions

(Frauen/Hannover) PM Am vergangenen Sonntag, den 01. April 2017, fand die Saisonabschlussfeier der Hannover Lady Scorpions statt, auf welcher noch… mehr dazu...
deb rus 04042017 1
05. April. 2017

Frauen Eishockey WM 2017 - Marie Delarbre´s Schuss für die Geschichtsbücher - HALBFINALE !

(DEB Frauen) (PM) Größter bisheriger Erfolg für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft: Im 500. Länderspiel der Frauen-Nationalmannschaft bezwang das… mehr dazu...

Gäste online

Aktuell sind 705 Gäste online