Interview mit Jason Pinizzotto

Jason Pnizzotto Portrait2013Jason Pinizzotto begann seine Karriere 1997 in den kanadischen Junioren- und Nachwuchsligen, bevor er im Jahr 2005 den Schritt nach Europa zu den Fishtown Pinguins in die 2. Bundesliga wagte. In Bremerhaven wurde der damals 26-jährige zum Topscorer und zum Führungsspieler der Mannschaft, worauf die DEG Metro Stars aus der DEL auf ihn aufmerksam wurden und ihn in der Saison 2007/2008 verpflichteten.

Nach einer schwachen Hauptrunde von Jason Pinizzotto konnte er sich in den Playoffs steigern, jedoch wurde sein Vertrag aufgelöst und er wechselte im Jahr 2008 zum Ligakonkurrenten den Hamburg Freezers.

 

Nach 21 Spielen verließ der Deutsch-Kanadier Hamburg und unterschrieb bei den Schwenninger Wild Wings in der 2. Eishockey Bundesliga. In den folgenden vier Jahren in Schwenningen wurde Pinizzotto erneut zum Topscorer 222 Spiele, 114 Tore und 96 Vorlagen und zum Publikumsliebling.

 

Mit den Wild Wings verpasste er drei Mal im Finale die Meisterschaft der 2. Liga und wechselte zum Aufsteiger aus Bad Nauheim.

 

 

 

 

 



 

 

Wir haben uns mit Jason Pinizzotto in Bad Nauheim zum Interview getroffen.

 

Jason, Du bist nach 4 Jahren in Schwenningen zum Liganeuling nach Bad Nauheim gewechselt. Was waren die Gründe für den Wechsel?

Jason Pinizzotto:
Die Entscheidung, Schwenningen zu verlassen, fiel mir nicht leicht. Es waren vier tolle Jahre dort, einzig die Tatsache, dass wir es in drei Anläufen im Finale nicht geschafft haben, die Meisterschaft zu gewinnen, war bedauerlich. Ich fühlte, dass es für mich und meine Familie an der richtigen Zeit war, eine neue Stadt in Deutschland zu entdecken und für mich eine neue Herausforderung im Eishockey zu suchen.


 

Erzähl uns doch etwas über Deinen neuen Club, wie gefällt es Dir in Bad Nauheim?


Jason Pinizzotto: Bad Nauheim ist eine sehr schöne Stadt und ich habe innerhalb kürzester Zeit festgestellt, dass es eine echte Eishockeystadt ist. Alleine die Anzahl an Fans, die zur Eröffnungsfeier gekommen ist, war Wahnsinn und die Unterstützung im Stadion ist ebenfalls sensationell. Es ist immer ein tolles Gefühl, vor solch einer Kulisse zu spielen.

 

 

Ihr seid in die neue DEL2 Saison furios gestartet und das bei 13 komplett neuen Spielern im Team. Wie erklärst Du Dir diesen Start?


Jason Pinizzotto: Ich bin sicher, dass viele sehr überrascht sind über unseren Saisonstart. Ich für mich selber muss sagen, dass ich nicht überrascht bin, denn ich habe viel Vertrauen in dieses Team. Es ist eine sehr lange Saison und ich weiß, dass es da harte aber auch gute Zeiten gibt und dass es für unser Team wichtig ist, so beständig wie möglich zu spielen. Ich bin begeistert, wie hart die Mannschaft arbeitet und ich freue mich auf jedes einzelne Spiel.

 

 

Welche Ziele habt Ihr Euch in Bad Nauheim für diese Saison gesetzt?


Jason Pinizzotto: Wir lassen uns von der momentanen Tabellensituation nicht blenden. Wir möchten so lange wie möglich um einen Playoff-Platz mitspielen. Wir sind der Neuling in der Liga und müssen da einfach realistisch denken.



Welches war Dein bislang größtes sportliches Erlebnis?

Jason Pinizzotto: Das einzige Mal, dass ich in einem Meisterschaftsteam gewesen bin, war zu meiner New Yorker Universitäts-Zeit. Ich denke, dass eine Meisterschaft etwas ganz Besonderes ist, was Du mit Deinen Mannschaftskameraden immer teilen und nie vergessen wirst. Hierüber wirst Du mit Deinen Teamkollegen immer sprechen, wenn Du sie siehst.



Mit welchem Eishockeyspieler würdest gerne mal in einer Reihe spielen?

Jason Pinizzotto: Wayne Gretzky war immer mein Lieblingsspieler, als ich aufwuchs. Somit würde ich denken, dass ich gerne mit ihm in einer Reihe wäre. Meinen kleinen Bruder sehe ich aber auch gerne spielen, es ist sehr unterhaltsam, ihm als Fan zuzuschauen. Somit wäre es ein sehr schöner Gedanke, mit ihm einmal zusammen zu spielen.

 

 

5 Kurzfragen



Lieblingsessen ? Fajitas und große hausgemachte Hamburger
Lieblingsgetränk ? „Rolling Rock“ (amerikanisches Bier)
Lieblings-Spiele ? Eishockey, ich mag aber auch Baseball
Hobbies ? Meine Familie, alle möglichen Sportarten sowie Kneipensport wie Billard oder Dart
Lieblings Mitspieler (in Deiner Karriere) ? Mein absoluter Lieblingsmitspieler in meiner Karriere wäre mein bester Kumpel David Wrigley, der aktuell in Bietigheim spielt. Wir sind seit langem sehr enge Freunde, er war z.B. auch bei meiner Hochzeit anwesend. An Nummer zwei kommt Dan Hacker, mit dem ich in Schwenningen vier tolle Jahre erlebt habe.

 


 

 

Karrierestatistik



Hauptrunde
Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
1996/97 Oakville Blades OPJHL 47 21 30 51 49






1997/98 Barrie Colts OHL 24 3 0 3 7 -3





1998/99 Toronto St. Michael's Majors OHL 64 10 14 24 28 -14





1999/00 Oakville Blades OPJHL 9 4 7 11 18







Couchiching Terriers OPJHL 15 8 15 23 26






2000/01 Couchiching Terriers OPJHL 49 54 86 140 62






2001/02 York University CIS 26 14 20 34 18






2002/03 York University CIS 28 14 15 29 34






2003/04 York University CIS 24 15 20 35 14






2004/05 York University CIS 24 7 10 17 10






2005/06 Fishtown Pinguins 2. BL 31 23 10 33 32
13 5 7 12 16
2006/07 Fishtown Pinguins 2. BL 52 31 40 71 50
6 4 2 6 4
2007/08 DEG Metro Stars DEL 56 12 4 16 26 -8 13 2 6 8 10 5
2008/09 Hamburg Freezers DEL 21 0 2 2 6 1





2009/10 Schwenninger Wild Wings 2. BL 38 20 16 36 40
13 5 2 7 4
2010/11 Schwenninger Wild Wings 2. BL 48 19 24 43 89
11 7 6 13 10
2011/12 Schwenninger Wild Wings 2. BL 47 21 21 42 73
11 8 2 10 22
2012/13 Schwenninger Wild Wings 2. BL 48 25 22 47 38
16 9 3 12 55
2013/14 EC Bad Nauheim DEL2











DEL gesamt 77 12 6 18 32 -7 13 2 6 8 10 5
DEL2 / 2. Bundesliga gesamt 264 139 133 272 322 0 70 38 22 60 111 0
CIS gesamt 102 50 65 115 76 0





OHL gesamt 88 13 14 27 35 -17





OPJHL gesamt 120 87 138 225 155 0





Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 198 Gäste online