Interview mit Jan Benda (Deggendorf)

Jan Benda Deggendorf1Nachdem Jan Benda im Jahr 2011 nach über 16 Jahren nach Deutschland zurückkehrte und in der DEL für die Thomas Sabo Ice Tigers und den EHC München spielte, dachten viele schon daran, dass dies das Ende seiner Karriere wird. Nachdem der Vertrag in München nicht verlängert wurde heuerte Jan Benda in der 2. Bundesliga bei den Dresdner Eislöwen an und wechselte zu dieser Saison in die Oberliga zu den Deggendorf Fire, wo er zusammen mit seinem Vater die Mannschaft als Co-Trainer betreut und weiterhin aktiv auf dem Eis steht.


Der mittlerweile 41-jährige wurde in Belgien geboren und begann seine Eishockeykarriere bei den Junioren der Düsseldorfer EG und in der kanadischen Juniorenliga OJHL, ehe er 1989 in die OHL zu den Oshawa Generals wechselte.  In Deutschland spielte Jan beim Grefrather EC (2. Bundesliga), beim ECH Freiburg (1. Bundesliga) und beim EC Hedos München, mit denen er im Jahr 1994 Deutscher Meister wurde, bevor die Deutsche Eishockey Liga gegründet wurde.

Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in München zog es den Deutsch-Tschechen, der fünf Sprachen spricht (Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch, Tschechisch) in die AHL zu den Binghamton Rangers und den Richmond Renegades (ECH).  Einem Kurzauftritt bei den Moskitos Essen im Jahr 1995 folgte sein Weg nach Prag. In der Saison 1997 wurde er als Free Agent von den Washington Capitals verpflichtet, wo er allerdings nur 9 Mal auf dem Eis stand und den Rest der Saison im Farmteam den Portland Pirates in der AHL verbrachte.

Der Durchbruch in der NHL gelang ihm leider nicht und so führte Ihn seine nächste Station nach Finnland zu den Porin Ässät und zu Jokerit Helsinki. Finnland folgte ein 5-jähriges Gastspiel in Russland bei AK Bars Karsan, Chimik Moskowskaja Oblast und Sewerstal Tscherepowez.

 

Zur Saison 2005/2006 wechselte er nach Tschechien und spielte zusammen mit Robert Reichel beim HC Chemopetrol Litvinov, bevor er dann zum HC Pilzen kam.



International nahm Jan Benda in 175 Länderspielen an 9 Weltmeisterschaften und drei Olympischen Spielen (1994,1998,2002) für die Deutsche Eishockey Nationalmannschaft teil.

 



 

Wir haben Jan Benda in Deggendorf zum Interview getroffen.

 

 

Jan, Du bist in Deggendorf als Assistenztrainer und Spieler aktiv. Wie ist diese neue Aufgabe für Dich?


Jan Benda: Über die Zusammenarbeit mit meinem Vater, freue ich mich sehr. Seine Erfahrung und Kenntnisse helfen mir um selbst mal Trainer zu werden, dass Ich dabei noch spielen darf ist für mich ein Bonus.



Welche Trainerscheine hast Du schon gemacht? Wird dies der Einstieg für dich in das Trainergeschäft werden?


Jan Benda:  Ich besitze den B-.Trainerschein und ja ich hoffe dass sich für mich dadurch die Türen in Richtung des Trainergeschäfts öffnen.



Mittlerweile hast Du in fast jeder Liga in Deutschland gespielt, es fehlt praktisch nur noch die Bayernliga. Wie sieht Deine Planung über diese kommende Saison aus. Ist dies das letzte aktive Jahr als Eishockeyspieler?


Jan Benda:  Ich glaube für meine Zukunft ist es nur gut dass ich in  allen 3 Ligen in Deutschland gespielt habe und dazu sehr viel internationale Erfahrung vorweisen kann. Meine Pläne sind mit Deggendorf diese Saison erfolgreich zu gestalten und was sich danach ergibt, davon lass ich mich selbst überraschen.



München - Dresden - Deggendorf, das sind ja ganz unterschiedliche Standorte, wie war es für Dich nach Deggendorf zu kommen?


Jan Benda:  Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich in so schönen Städten und Clubs spielen durfte. Mein guter Freund Christian Helber, Inhaber von Hockeycorner wohnt in Deggendorf und deshalb kenne ich die Stadt etwas und freue mich hier zu sein.



Welche Ziele hat sich das ,,Benda-Duo'' hinter der Bande und auf dem Eis für diese Saison in Deggendorf gesteckt?


Jan Benda.  Wir möchten ein Eishockey spielen, dass den Fans gefällt und den Spielern auch Spaß bereitet.


5 Kurzfragen

Lieblingsessen : Alles
Lieblingsgetränk: Apfelschorle
Lieblings-Spiele: Alles was Spaß macht
Hobbies : Mit meinen Kindern Sport treiben
Lieblings Mitspieler in Deiner Karriere :
Es gab so viele Lindros, Bondra, Reichel, Slegr, Straka, Valerie Kamensky, Sergei Gonchar, Freddy Brathwaite…

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 173 Gäste online