Interview mit Marcel Brandt von den Straubing Tigers: Belfast oder Schweden – Hauptsache Eishockey!

 

(Interview)(Markus Altmann) Marcel Brandt spielte seine bisher beste Saison überhaupt. Für ihn kam der Schnitt nach der Vorrunde genauso hart wie für die Fans der Straubing Tigers. Doppelt bitter ist natürlich, dass er im besten Eishockeyalter ist und nach einer Talfahrt in Düsseldorf, bei den Tigers wieder richtig durchgestartet ist.

 

marcel brandt straubing 2019

(Foto: Archiv)

 


Auch den Sprung zurück in die Nationalmannschaft gelang dem gebürtigen Dingolfinger in der abgelaufenen Saison. Wenn er mal nichts vom Eishockey wissen möchte, setzt er sich auf sein Motorrad genießt das Gefühl von Freiheit. Da aber bekanntlich in der Ruhe die Kraft liegt, geht er immer wieder zum Fischen. Wenn er da ähnlichen Erfolg hat wie mit den Tigers, dürfte der Tisch bei Familie Brandt immer reichlich gedeckt sein. Wir haben mit dem sympathischen Niederbayern gesprochen über Corona, die Tigers und der Championshockeyleague.

 

Nach wie vor bestimmt Covid-19 unseren Alltag. Wie hat die Mannschaft den Abbruch der Saison verkraftet?

 

Marcel Brandt: Wir waren zuerst schon traurig, dass wir die Playoffs nicht mehr spielen konnten. Aber aktuell ist es jetzt kein Thema mehr. Der Abbruch kam zwar sehr schnell, weil wir zwei Tage vorher noch unser letztes Heimspiel gegen Iserlohn hatten, aber die Gründe dafür haben überwogen.

 

 

Wie war es für dich persönlich? Immerhin hast du eine tolle Saison gespielt und die Tigers die beste aller Zeiten.

 

Marcel Brandt: Ich habe noch nie so eine gute Saison mit einem Team gespielt. Wir waren sehr gut dabei, haben die großen geschlagen und mussten uns vor keinem verstecken. Ich glaube immer noch, wenn wir das Viertelfinale gegen Bremerhaven überstanden hätten, wäre für uns alles möglich gewesen.

 

 

Wie wird das Training derzeit gestaltet bei den Tigers? Es lief ja nicht problemlos zuletzt?

 

Marcel Brandt: Leider hat es mit dem Fitnessstudio nicht geklappt. So mussten wir ein paar Dinge verändern. Wir trainieren jetzt im Stadion in drei kleinen Gruppen und haben uns gut eingerichtet. Im Großen und Ganzen können wir aber die gewohnten Übungen machen.

 

 

Vor drei Jahren hattest du eine schwere Zeit in Düsseldorf. Du wurdest von der DEG dann auch an Bad Nauheim in der zweiten Liga abgegeben. Wie war diese Phase für dich, wenn du jetzt zurückblickst?

 

Marcel Brandt: Naja ich sags mal so, der Trainer (Mike Pellegrims, Anm.d.Red.) war nicht mein größter Fan. Im Januar hab ich dann selber die Initiative ergriffen und wir konnten uns auf Bad Nauheim einigen. Ich wollte einfach nur spielen und innerhalb der DEL gab es keine Freigabe für mich. In Nauheim hatte ich eine gute Zeit. Als ich kam, waren wir auf dem 11. Platz, konnten dann eine Serie starten und schafften nach der Vorrunde mit Platz 6 die direkte Qualifikation zu den Playoffs.

 



 

Danach hat dich Jason Dunham nach Straubing gelockt und bei dir ging es wieder Bergauf. Woran lag es deiner Meinung nach?

 

Marcel Brandt: Meine Frau und ich wollten nach der Zeit in Düsseldorf wieder zurück nach Bayern. Da kam der Kontakt zu Jason Dunham zustande und wir waren glücklich wieder in der Heimat zu sein. Das hat uns beiden sehr gutgetan und wir nahmen das Angebot dankend an.

 

 

Tom Pokel ging damals in seine erste komplette Saison und zusammen mit Jason Dunham wurde quasi ein neues Team aufgestellt. Hatte man gleich so ein Gefühl des Aufbruchs oder kam das erst mit der Zeit und den Erfolgen?

 

Marcel Brandt: Das hat sich damals sehr schnell entwickelt. Schon in der Vorbereitung hat man gemerkt, dass die Chemie in der Mannschaft stimmt. Ich glaube wir haben alle früh erkannt, dass da was geht.

 

 

Mit dem Erfolg der Tigers bist du auch selber wieder in den Fokus der Nationalmannschaft gerückt. Hat dich der Anruf vom Bundestrainer überrascht?

 

Marcel Brandt: Ich habe letzten Sommer sehr hart gearbeitet, denn es war immer mein Traum noch einmal in der Nationalmannschaft zu spielen. Da ich die Hoffnung nie aufgegeben habe, hat mich der Anruf vom Bundestrainer natürlich sehr gefreut.

 

 

Auch hier machte das Virus einen Strich durch die Rechnung. Die WM wurde ebenfalls abgesagt. Stehst du dennoch in Kontakt mit Toni Söderholm?

 

Marcel Brandt: Der Kontakt besteht weiterhin mit dem Bundestrainer. Meistens tauscht man sich per E-mail aus.

 

 

Zuerst war der Sport betroffen, aber dann hat es auch die Wirtschaft erreicht. In der DEL sucht man akribisch nach Lösungen, wie man das Eishockey am Leben erhalten kann. Es wurde ein Gehaltskonzept entwickelt, welches heiß diskutiert wird. Wie war es in Straubing?

 

Marcel Brandt: Bei uns wurde die Problematik ganz offen angesprochen. Wir wurden von der Seite des Clubs über die Maßnahmen gleich informiert und es gibt keine Probleme.

 

 

Am Dienstag war die Auslosung zur Championsleague. Hast du sie Live verfolgt?

 

Marcel Brandt: Natürlich.

 

 

Könnte spannend werden gegen Servette Genf?

 

Marcel Brandt: Das ist definitiv ein schweres Los, aber ich freue mich schon. Selber habe ich ja nach Norden geschielt.

 

 

Belfast oder Schweden?

 

Marcel Brandt: Schweden. Wäre auch spannend geworden! Aber Genf ist ein harter Brocken, keine Frage.

 

 

Nach wie vor kann man nicht sicher sagen, wann die neue Saison beginnen wird. Es gibt zwar ein Datum aber noch ist es nicht fix. Was sagt dir dein Gefühl?

 

Marcel Brandt: Also ich hoffe schon, dass wir im September starten können, oder zumindest spätestens Oktober. Es sind ja noch ein paar Monate hin, da kann sich viel ergeben. Ausserdem kommen jetzt nach und nach mehr Lockerungen. Das ist ein gutes Zeichen.

 

 



 

marcel brandt straubing 2019 2

 (Foto Birgit Eiblmaier)

 

 

Karrieredaten von Marcel Brandt

 

 

S

Team

League

GP

G

A

TP

PIM

+/-

 

POST

GP

G

A

TP

PIM

+/-

2007-08

EV Regensburg U18

Jugend-BL

28

34

24

58

4

 

|

Playoffs

6

6

1

7

18

 

2008-09

EV Regensburg U18

Jugend-BL

31

52

37

89

64

 

|

Playoffs

6

8

3

11

18

 
 

EV Regensburg

Germany5

3

0

1

1

2

 

|

             

2009-10

EV Landshut U18

DNL

14

5

4

9

4

-2

|

             

2010-11

EV Regensburg U20

Germany U20 2

-

-

-

-

-

 

|

             
 

EV Regensburg

Germany3

18

0

1

1

16

 

|

Playoffs

1

0

0

0

0

 
 

EV Regensburg II

Germany6

3

7

4

11

12

 

|

             

2011-12

EV Regensburg U20

Junioren-BL

20

31

21

52

30

 

|

Playoffs

3

3

5

8

2

 
 

EV Regensburg

Germany3

36

10

17

27

61

 

|

Playoffs

7

1

0

1

6

 
 

EV Regensburg II

Germany6

-

-

-

-

-

 

|

             

2012-13

EV Regensburg

Germany3

29

14

16

30

83

 

|

Playoffs

3

0

1

1

0

 
 

Straubing Tigers

DEL

13

0

0

0

2

-2

|

Playoffs

5

0

0

0

0

-2

2013-14

Straubing Tigers

DEL

47

4

6

10

18

-5

|

             
 

ESV Kaufbeuren

DEL2

6

3

2

5

2

 

|

             

2014-15

Straubing Tigers

DEL

49

3

7

10

26

-15

|

             
 

ESV Kaufbeuren

DEL2

4

1

1

2

2

 

|

             

2015-16

Düsseldorfer EG

DEL

52

5

12

17

28

11

|

Playoffs

5

0

2

2

2

1

 

Germany (all)

International

7

0

2

2

2

3

|

             

2016-17

Düsseldorfer EG

DEL

50

5

16

21

24

1

|

             
 

Germany (all)

International

3

0

1

1

0

 

|

             

2017-18

Düsseldorfer EG

DEL

33

2

4

6

2

-1

|

             
 

EC Bad Nauheim

DEL2

11

9

8

17

20

5

|

Playoffs

5

1

1

2

36

-3

2018-19

Straubing Tigers

DEL

51

8

15

23

26

8

|

Playoffs

2

0

0

0

4

-1

2019-20

Straubing Tigers

DEL

50

7

18

25

36

9

|

             
 

Germany (all)

International

3

0

1

1

0

2

|

             

2020-21

Straubing Tigers

DEL

-

-

-

-

-

 

|

             

 

 (Quelle eliteprospects.com)

 


 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere Eishockey Interviews

daniel lupzig foto.1024x1024
06. April 2020

Eishockey Exklusiv - Daniel Lupzig Siegerdenken, Profi in der Vergangenheit - Mentalcoach in der Zukunft

(Interview) (Louis Biernacka) "Siegerdenken" ragt in großen Buchstaben empor, wenn man die neue Webseite und Internetpräsenz des vormaligen… [weiterlesen]
trivellato HEI 8758 Galerie
20. Februar 2020

DEL - Kurzes Gespräch mit Krefeld Verteidiger Alex Trivellato

(DEL/Krefeld) (Ralf Schmitt) Die Rettung des DEL-Standort Krefeld scheint in greifbare Nähe gerückt zu sein. Wir konnten uns mit dem Verteidiger der… [weiterlesen]
D75 2614
14. November 2019

Interview mit Straubing Tigers Kapitän Sandro Schönberger

(Interview) Markus Altmann) Sandro Schönberger trägt in Straubing seit dem Jahr 2012, mit Ausnahme der Saison 2014/2015 das "C" auf der Brust und… [weiterlesen]
mantha can 039
22. Mai 2019

Kanada´s WM-Debütant Anthony Mantha überzeugt in der Slowakei

(IIHF WM 2019/Kosice) (Marcel Herlan) Anthony Mantha gilt seit langem als großes Talent, jedoch konnte er dies bisher noch nicht richtig zeigen, doch… [weiterlesen]

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 774 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen