Interview mit Nationaltorhüter Dennis Endras

 

(Interview) (Christian Diepold) Dennis Endras war mit seinen herausragenden Leistungen maßgeblich am Erreichen des Halbfinales bei der Eishockey WM 2010 in Deutschland beteiligt und wurde auch MVP der Heim-WM. Damals reichte es im Spiel um Platz 3 gegen Schweden noch nicht für eine Medaille. Dies sollte sich aber beim sensationellen Erfolg in PyeongChang 2018 mit dem Gewinn der Silbermedaille ändern. Der 33-jährige war der dritte Torhüter und durfte sich ebenfalls die Medaille um den Hals hängen. 

 

endras cp d2 DEB CZE17 256 X2

(Foto: City Press/DEB)


 

Im Allgäu in Immenstadt geboren ging Dennis Endras den mühsamen Weg bei verschiedenen Clubs (Sonthofen, Bayreuth, Landsberg, Ravensburg) über die Bayernliga, Oberliga und die 2. Bundesliga bis zu seinem DEL Debüt im Trikot der Augsburger Panther in der Saison 2004/2005. Den Durchbruch als Nummer 1 bei den Panther schaffte er 2008. Im selben Jahr folgten auch die ersten Länderspiele und die Teilnahme an der Eishockey WM.

 

Bis 2011 war er in Augsburg Publikumsliebling und ein Garant für die Vizemeisterschaft 2010. Danach erhielt Dennis Endras ein Angebot aus der NHL von den Minnesota Wild und wurde aber in die American Hockey League (AHL) zum Farmteam den Houston Aeros abgestellt. Nach nur 6 Spielen ging es weiter nach Schweden zum HIFK Helsinki. Mit dem Ausscheiden in den Playoffs unterzeichnete der Nationaltorhüter für die kommende Saison beim 6-fachen deutschen Meister (DEL) Adler Mannheim. Mit den Adler gewann er zwei Jahre später im Jahr 2014 die deutsche Meisterschaft und hat vor kurzem seinen Vertrag bei den Pfälzern bis 2022 verlängert.

 

 

Für die deutsche Eishockey Nationalmannschaft bestritt er bislang 95 Länderspiele und nahm an 6 Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen (2010, 2018) teil. In PeyongChang 2018 war er beim größten Erfolg der deutschen Eishockey Geschichte mit dem Gewinn der Silbermedaille dabei.

 

In dieser Saison bestritt Endras verletzungsbedingt bislang nur 25 Spiele und sprach im Interview mit eishockey-online.com über sein bevorstehendes Comeback.

Dennis, wie geht es Dir, was macht die Verletzung?


Dennis Endras: Mit geht es sehr gut, ich bin bald wieder zurück. Während der Länderspielpause war ich jeden Tag auf dem Eis und es sieht wirklich ganz gut aus.

 

 

Diese Saison läuft es in Mannheim ja sehr gut, ihr seid schon länger an der Tabellenspitze der DEL und die Playoffs stehen vor der Tür, ausgerechnet jetzt bist Du verletzt, wann können die Fans Dich wieder im Tor sehen?


Dennis Endras: Ich hoffe, dass ich bei den nächsten Spielen wieder auf dem Eis stehe. Die Reha bei der TSG Hoffenheim ist sehr gut verlaufen, die Jungs verstehen ihr Handwerk, das muss ich als Bayern Fan schon zu geben.



Kannst Du uns sagen, warum es dieses Jahr so gut läuft, die anderen Clubs in der Liga sind ja auch gut drauf, aber ihr seid einfach eine Spur besser?


Dennis Endras: Ja, wir marschieren einfach jedes Spiel über 60 Minuten, also wir versuchen es zumindest. Aber wie du schon sagst, die Liga wird immer enger und alle Teams sind schwer zu schlagen es wird jetzt noch richtig spannend werden.

 



 

Du hast Deinen Vertrag in Mannheim bis 2022 verlängert, bist jetzt bereits seit 7 Jahren bei den Adler, also nicht mehr wegzudenken, oder?


Dennis Endras: Ne ich bin nicht mehr wegzudenken :-) - Nein Spaß bei Seite, es freut mich natürlich so lange für so einen tollen Verein spielen zu dürfen. Das Vertrauen welches mir die Organisation entgegen bringt gibt mir natürlich auch das notwendige Selbstvertrauen. Aber Ausruhen darf man sich natürlich darauf nie, ich möchte mit den Adlern einfach Erfolge feiern und dazu gehört jede Menge Arbeit.

 


Neben wem sitzt Du in der Kabine?


Dennis Endras: Ich sitze neben Chat Pickard. Das ist manchmal ein bisschen anstrengend, weil er einfach gerne und viel redet,  aber es ist auch total lustig. Wir verstehen uns sehr gut und bilden ein tolles Duo im Tor.

 


Einige Spieler haben mit dem Gewinn der Silbermedaille ihre Laufbahn in der Nationalmannschaft beendet, wie sieht es bei Dir aus, auch Gedanken darüber gemacht?


Dennis Endras: Nein darüber mache ich mir keine Gedanken. Meine Nationalmannschaftskarriere endet zumindest in meinem Kopf erst dann wenn ich mit dem Eishockey ganz aufhöre. Ich glaube ich würde nicht vorher zurücktreten, denn es ist und bleibt für mich immer noch das Größte, das Deutschland Trikot anziehen zu dürfen.

 


Wie ist der Erfolg in PyeongChang für Dich gewesen, Du warst ja leider der Dritte Goalie mit keinem Einsatz?


Dennis Endras: Ja das stimmt,  aber ich war dabei und trotzdem Teil des größten Deutschen Eishockeyerfolges, und zu den drei Goalies zu gehören, die diese Ehre hatten, macht mich unglaublich Stolz und ich werde die Zeit in Pyeongchang nie vergessen.




 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

Weitere Eishockey Interviews

dnc produkt abo cover nr1 dummy
17. März 2019

Interview mit Matthias Scholze von Dump & Chase - Zeit für Eishockey

(Interview) (Christian Diepold) Am 22. März 2019 erscheint die zweite Ausgabe des neuen Eishockey Magazins "Dump & Chase". Die Herausgeber aus… [weiterlesen]
matt stajan HEI 1226 Galerie
25. Februar 2019

Interview mit 1000-fachen Ex-NHL Star Matt Stajan vom EHC Red Bull München

(Interview) (Christian Diepold) Mit Matt Stajan hat der deutsche Meister EHC Red Bull München einen richtigen NHL-Star zu Beginn der Saison 2018/2019… [weiterlesen]
wob imago 2009
22. Februar 2019

Ex-Kapitän von Grizzlys Wolfsburg Tim Regan im Gespräch

(Interview) (Britta Koglin) Vor 10 Jahren konnten die Grizzlys Wolfsburg (damals Grizzly Adams) den Sieg des Deutschen Eishockey Pokal und damit… [weiterlesen]
Jenny
21. Februar 2019

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harß vom EHC Königsbrunn

(Interview) (Christian Diepold) Jenny Harß zählt seit Jahren zu den besten Torhüterinnen in Deutschland und spielte bislang bei den Männern in der… [weiterlesen]

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 630 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen