Interview mit John Tripp

Tripp1Eishockey-online.com hat John Tripp der derzeit bei den Hannover Scorpions spielt, zum Interview gebeten.
Der 60 fache NHL Spieler kam 2004 nach Deutschland un spielte für bereits für die Mannheimer Adler, den ERC Ingolstadt und die Hamburg Freezers.
Sein Vertrag bei den Hamburg Freezers war zum Saisonende 2009/2010 ausgelaufen. Trotz allen Wechselspekulationen zu den Kölner Haien stand John Tripp zum Beginn der neuen DEL Saison ohne Arbeitgeber da.

Nachdem er sich in Kanada fit gehalten hatte vereinbarte er mit den Hannover Scorpions, dass er die nächsten Spiele ohne Gehalt in Hannover aufläuft um sich so in der DEL zu präsentieren um einen neuen Arbeitgeber zu finden. Die Hannover Scorpions nahmen das Angebot dankend an.



1. Frage: Sie sind ein verdienter und bekannter Nationalspieler, wie kam es dass Sie zur Saisonbeginn ohne Verein waren ?

John Tripp: Keine Ahnung, es war ein komisches Jahr und ich hatte einfach ein bisschen Pech, aber es wird wieder aufwärts gehen.  

2. Frage:  Wie und wo haben Sie sich in Kanada fit gehalten, bevor Sie zu den Hannover Scorpions kamen ?

John Tripp: Zuhause in Ontario habe ich jeden Tag bei einer Universitätsmannschaft hart trainiert und mich so fit gehalten.  

3. Frage: Wie sieht Ihre weitere Planung aus, wie geht es jetzt mit Ihnen sportlich weiter ?

John Tripp: Mein Ziel ist nur eine Eishockeymannschaft zu finden um Eishockey zu spielen, das wars. Spaß habe ich dann mit meiner Famlie, den Kindern und der Mannschaft.  

4. Frage: Sie bekommen in den nächsten Tagen Zwillinge in Kanada, erstmal herzlichen Glückwunsch dazu, wann geht es denn zur Familie nach Hause ?

John Tripp: Ich werde in 10 Tagen nach Kanada reisen um hoffentlich bei der Geburt dabei zu sein.  

5. Frage: Wäre der Liga-Neuling EHC München für Sie kein möglicher Verein ?

John Tripp:  Nein, da bestand überhaupt kein Kontakt.  

6. Frage: Ihre Frau und Kinder leben in Kanada, wie funktioniert so ein Familienleben auf dieser großen Distanz ?

John Tripp: Das ist nur temporär, wenn ich einen Verein gefunden haben, dann kann ich meine Familie auch nach Deutschland holen.  

7. Frage: Werden wir Sie beim Deutschland Cup wieder im Trikot der Nationalmannschaft sehen ?

John Tripp:  Wir müssen mal sehen, wie ich bis dahin in der Liga spielen kann.

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 864 Gäste online