Interview mit dem Hauptsponsor der Tölzer Löwen Cengiz Ehliz, „Unternehmer, Visionär und Motivator“

 

(Interview) (Christian Diepold) Ehliz ist im Eishockey Deutschland ein Begriff. In Tölz geboren und im Nachwuchs das Eishockeyspielen erlernt, steht Yasin Ehliz seit über 7 Jahren in der höchsten deutschen Eishockey Liga (DEL) auf dem Eis und nahm für die deutsche Nationalmannschaft bisher an drei Weltmeisterschaften und den bevorstehenden olympischen Spielen 2018 teil.

 

PK Bad Toêlz 4961 RZ

(Foto: wee)

 


Cengiz Ehliz, der Onkel von Yasin ist der Gründer und Visionär von weeCONOMY AG sowie Mehrheitsaktionär der börsennotierten wee.com AG und mit seinem Engagement als Hauptsponsor der Tölzer Löwen dafür verantwortlich, dass es im Voralpenland die Teilnahme am Spielbetrieb in der DEL2 gibt.

 

 

Mit dem Aufstieg der Tölzer Löwen in die zweithöchste deutsche Eishockey Spielklasse ist die weeCONOMY AG als Hauptsponsor eingestiegen und hat mit einem mittlerweile siebenstelligen Betrag in den Eishockey Club, die weeArena und den Einzelhandel der Stadt Bad Tölz investiert. Die weeArena in Bad Tölz ist ein globales Pilotprojekt der Schweizer Mobile Payment-Spezialisten und das ausgewiesene Lieblingsprojekt von Cengiz Ehliz. Sie soll der Vorreiter für weitere 25 weeArenen in ganz Europa werden.

 

Genauere Informationen über das Vorhaben von weeCONOMY können Sie diesem Bericht entnehmen.  eishockey-online.com hat sich mit dem „Unternehmer, Visionär und Motivator“ Cengiz Ehliz in der Zentrale von wee in München zum Interview getroffen.

 

 



 


Sie sind mit Ihrer Firma weeCONOMY AG zu Beginn der Saison 2017/2018 als Hauptsponsor bei den Tölzer Löwen eingestiegen und haben damit die Grundlage für die erfolgreiche Lizensierung und somit eine Teilnahme an dem DEL2 Spielbetrieb ermöglicht. Wie fällt Ihr Fazit nach der Vorrunde aus?

 

Cengiz Ehliz: Mit der sportlichen Entwicklung sind wir alle natürlich nicht zufrieden, noch ist aber die Saison nicht zu Ende. Tölz ist von verschiedenen möglichen Pilotregionen ausgewählt worden, wir haben für die Entscheidung einige Faktoren, wie z.B. die Größe, Einzug, Kaufkraft, Tourismus herangezogen und uns schließlich dafür entschieden hier zu investieren. Die Entwicklung aus unternehmerischer Sicht läuft plangemäß, damit sind wir sehr zufrieden. ..(schmunzelt), natürlich war auch die persönliche Verbundenheit zu Bad Tölz förderlich für unsere Entscheidung, Tölz ist unsere Heimat und Eishockey unser Leben!

 

 

In den bisherigen Meldungen von weeCONOMY AG wurde von großen Visionen geschrieben, z.B. in den nächsten Jahren bis zu 25 wee Arenen in Europa. Wie hat sich die weeArena in Bad Tölz entwickelt?

 

Cengiz Ehliz: Die Entwicklung und Digitalisierung der ersten weeArena (Bad Tölz) ist noch nicht abgeschlossen, wir arbeiten aber mit Hochdruck daran und sind im Zeitplan. Im Sommer 2018 soll die erste weeArena dann vollständig fertig sein. Wenn dieses Pilotprojekt abgeschlossen ist, dann werden wir uns auf weitere konzentrieren, da gibt es aktuell schon sehr viele Bewerber in Deutschland und Europa. Entgegen einiger Bedenken der Tölzer haben wir mit den Events der Winter Wiesn im vergangenen November gezeigt, dass man aus einer einfachen Eishalle innerhalb kürzester Zeit ein gemütliches Wiesn-Festzelt machen kann, inklusive Top-Beschallung und mit Mega-Stimmung.

 


In der Arena gab es noch nie einen Videowürfel, mit Ihrem Einstieg wurde das realisiert, hat Ihre Firma den Videowürfel finanziert?

 

Cengiz Ehliz: In der DEL2 ist es natürlich sehr wichtig diese technische Einrichtung zu haben, wer schaut schon gerne in die Ecke vom Stadion auf eine alte „analoge“ Anzeigentafel. Wir sind sehr froh, dass die Stadtwerke Bad Tölz dies ermöglicht haben und wir das auch für „wee“ nutzen können.

 


Wir haben gesehen, dass Sie bei einigen anderen Eishockey Clubs auch Werbung machen, welcher Standort ist für die nächste weeArena geplant?

 

Cengiz Ehliz: Wir sind im Gespräch mit einigen Eishockeyclubs in unterschiedlichen Ländern sowie Verbänden, dazu kann ich aber konkret noch keine Aussage treffen.  

 


In der heißen Phase der Saison wo es jetzt für die Tölzer Löwen um den Verbleib in der DEL2  geht, haben Sie nochmals einen größeren Betrag für die Verpflichtung von zwei namhaften Spieler zur Verfügung gestellt. Wie kam es dazu?

 

Cengiz Ehliz: Die sportliche Situation ist mit dem vorletzten Tabellenplatz bekannt und wenn man sich den Saisonverlauf genauer betrachtet,  dann gab es sehr viele enge Spiele, die knapp verloren worden sind. Die Verantwortlichen von den Tölzer Löwen hatten dies analysiert und zwei Spieler vorgeschlagen, die allerdings nochmals einen sechsstelligen Betrag für die restliche Zeit der Saison in Anspruch nehmen und so haben wir nicht lange gewartet und dies ermöglicht. Mit der Verpflichtung gab es auch gleich die notwendigen Punkte und ich behaupte,  dass wir damit die Klasse auch halten werden.

 

 

 


Mit weeCONOMY AG haben die Tölzer einen „löwenstarken“ Partner, wie ist denn die Planung von Ihnen in Bad Tölz, ist das für einen Club nicht gefährlich wenn so eine finanzielle Abhängigkeit von einem Hauptsponsor besteht?

 

Cengiz Ehliz: Grundsätzlich haben Sie da Recht, dass dies immer ein Risiko für einen Verein birgt, aber ich möchte an dieser Stelle nochmals klarstellen, dass wir eine Investition im siebenstelligen Bereich nicht nur in den Eishockeyclub, sondern auch in die gesamte Region Bad Tölz getätigt haben und damit planen wir langfristig. Unser Sponsoring unterscheidet sich auch von dem klassischen, wir möchten eine „win-to-win“ Situation für alle erreichen, für den Eishockeyclub, die Fans, die Konsumenten, den Einzelhandel und die gesamte Region.

 

 

Wie ist das bei Ihnen, schauen Sie sich regelmäßig Eishockeyspiele an, oder erlaubt das die Zeit nicht. In Ihrer Familie spielen ja mit Yasin Ehliz ein Nationalspieler (Thomas Sabo Ice Tigers) und mit Aziz Ehliz ein Nachwuchstalent bei den Tölzer Löwen.

 

Cengiz Ehliz: Es ist wirklich so, dass sich unser Leben fast nur noch um den schönsten Sport der Welt, dem Eishockeysport dreht. Mein Sohn Constantin Ehliz spielt beim Nachwuchs vom EHC Red Bull München und hat bereits drei Mal in der Woche Training, am Wochenende Spiele und so sind wir alle zwischen München – Bad Tölz – Nürnberg unterwegs um unsere Eishockeycracks aus der Familie live zu sehen. Meine Frau findet den rasanten Sport auch toll.

 

 

Ein Sponsorenspiel gegen Fans wäre doch eine nette Idee, würden Sie die Schlittschuhe überstreifen und selbst auf dem Eis stehen?

 

Cengiz Ehliz: Ich habe in der Vergangenheit viel Sport betrieben mit dem Eishockey hat es nicht geklappt, das hat verschiedene Gründe, die ich hier nicht weiter ausführen möchte. Mein Sohn hat mich vor kurzem in Dubai auf eine Eisfläche verdonnert und es ging eigentlich ganz gut, aber die Luft und meine Gelenke würden so einen „Einsatz“ dann nicht ermöglichen. Wenn es mal zu so einem Spiel kommt, dann haben wir hier bei wee einige junge Leute, die sicherlich eine gute Figur auf dem Eis machen werden. Die Idee ist gut – ich werde mit unserem Sponsoringbeauftragten darüber sprechen.

 

 


5 Kurzfragen an Cengiz Ehliz:

 

Heimat: Bad Tölz
Hobbys: …lacht EISHOCKEY!
Lieblingsessen: Hirschbraten mit Knödel
Was können Sie nicht leiden: Problemorientiertes Denken, damit habe ich ein Problem.
Lieblings Urlaubsziel: Zuhause. Ich bin sehr viel auf der ganzen Welt unterwegs, immer im Hotel, da ist es in Bad Tölz, z.B. auf dem Berg einfach am schönsten.

 

 

Weitere Eishockey Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fyasin_ehliz%2F2018_2019%2Fyasin_ehliz_calgary2018_b.jpeg&w=200&h=150&zc=1
26. Juli 2018

Interview mit Silberheld & NHL Newcomer Yasin Ehliz

(Interview) (Christian Diepold) Yasin Ehliz wurde in Bad Tölz geboren und durchlief in seiner Heimat die Nachwuchsabteilung der Tölzer Löwen bis er… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2018_2019%2Fmike_lindner_deg2018a.JPG&w=200&h=150&zc=1
16. Juli 2018

Interview mit Mike Lindner einem Betreuer der Düsseldorfer EG

(Interview) (Christian Diepold) Weit über 2.000 Mal hat Mike Lindner die Kabine für die Eishockey Cracks der Düsseldorfer EG vorbereitet. Der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2018_2019%2Fchristian_donbeck_asklepions.JPG&w=200&h=150&zc=1
04. Juli 2018

Interview mit dem Geschäftsführer der Tölzer Löwen Christian Donbeck

(Interview) (Christian Diepold) In den Play-Offs der OL-Saison 2016/2017 wurde der 46-Jährige Christian Donbeck als Geschäftsführer verpflichtet und… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMemmingen%2F2018_2019%2Fjan_benda_memm_2017.jpg&w=200&h=150&zc=1
11. Juni 2018

Interview - Eishockey Legende Jan Benda beendet Karriere mit 46 Jahren!

(Interview) (Christian Diepold) Nach über 1.630 Eishockeyspielen hört die Eishockey Legende Jan Benda im Alter von 46 Jahren mit dem aktiven… [weiterlesen]


 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 

https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/90d99edc3b4841028e1952d36afe25ae

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 1168 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen