Interview mit Patrick Vozar (Captain Freiburg)

Patrick Vozar Freiburg 74Patrick Vozar spielt seit 2007 bereits zum dritten Mal bei dem EHC Freiburg und ist in Freiburg eine absolute Führungspersönlichkeit und auch der Kapitän des Oberligateams.

Er erlernte das Eishockey im Nachwuchs des EHC Freiburgs sowie in Füssen. Sein verstorbener Vater Ferenc Vozar spielte auch in Freiburg (1. und 2. Bundesliga) und gewann im Jahr 1976 mit dem Team Deutschland in Innsbruck die Bronze Medaillie.

Neben Patrick spielte auch sein Bruder Robert ein den Nachwuchsabteilungen des EHC Freiburg und wurde später DEL Schiedsrichter und Manager bei den Freiburger Wölfen.

 

(Foto Martin Ullrich)

 

 

Seine ältere Schwester Alexandra spielte einst in der Frauen Bundesliga in Esslingen.

 





Martin Ullrich hat sich mit Patrick Vozar in Freiburg zum Interview getroffen.


 

Du bist jetzt bereits das dritte Mal in Freiburg. Was hat sich hier verändert?

Eigentlich schon das vierte Mal, denn ich war mit 16 Jahren für eine Saison in Füssen. Dort war ich für die Jugend- und Juniorenmannschaft aktiv. Verändert hat sich lediglich die jeweilige Zusammenstellung der Mannschaft, das Stadion ja bekanntlich nicht (außer die hinzugekommene Stahlkonstruktion). Was das Umfeld betrifft, so ist jeder Verein von Veränderungen betroffen. Aber ich sehe noch immer die gleichen Gesichter, die ich schon als Nachwuchsspieler gesehen habe. Das zeigt, dass den Leuten das Eishockey in Freiburg sehr viel bedeutet, sie mit dem ganzen Herzen dabei sind und somit der Verein sehr Familiär ist.


 

Welches Ziel hat sich der EHC Freiburg für diese Saison vorgenommen?

Ganz klar der Ligaerhalt, alles andere wäre als Aufsteiger auch vermessen. Wir stehen zwar momentan ganz gut da, sollten aber nicht das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren und nach oben blinzeln- den Abstand nach unten vergrößern, darin sehe ich unsere Aufgabe.


 

Ist die 2.Bundesliga ein Thema für den EHC?

Der EHC Freiburg gehört einfach in die 2. Bundesliga. Unsere Fans haben dies schlichtweg verdient und der Verein will ihnen dies auch ermöglichen. Nicht auf dem schnellsten Weg, denn da kann man leicht ins Straucheln geraten - sondern auf einem kontinuierlich aufgebauten Weg. Unsere Vereinsführung hat hier alle Parameter im Blick und macht einen hervorragenden Job.


 

Du bist im besten Eishockey-Alter, aber dennoch würde uns interessieren, ob es schon Pläne zum Karriere-Ende gibt?

Ich hab mir gedacht, dass ich bis 67 spiele und dann direkt in die Rente gehe. Nein! Ich hab mir, zusammen mit meinem Bruder, noch rechtzeitig Gedanken darüber gemacht. Und er hat mir die Möglichkeit gegeben eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen, in seiner Allianz-Agentur, zu absolvieren. Im vergangenen Jahr habe ich mich dann als Versicherungsmakler selbstständig gemacht. Somit kann ich Job und Eishockey auf ideale Weise miteinander verbinden und einen nahtlosen Übergang ins Berufsleben gewährleisten.


 

Du hast mit Freiburg in allen Ligen, außer der DEL gespielt. In welchem Jahr hat es Dir besonders gefallen in Freiburg zu spielen?

In Freiburg und vor allem für Freiburg zu spielen ist für mich eine Ehre. Das meine ich wirklich ernst - es ist für mich ein Privileg dem Verein zu helfen dorthin zu kommen, wo er hingehört, in die 2.Bundesliga. Ich fühle mich ein bisschen als „Wegbereiter“ und kann somit etwas zurückgeben, was der Verein mir gegeben hat. Ich bin mir auch bewusst darüber, dass ich (und die Mannschaft in Regionalliga und Oberliga) mitverantwortlich darüber ist, dass wir ein neues Stadion bekommen - daher macht es mir momentan am meisten Spaß in Freiburg zu spielen.


 

Dein Vater Ferenc Vozar hat 1976 in Innsbruck mit Deutschland die Bronzemedaille gewonnen. Wo befindet sich dieses Stück Eishockey-Geschichte?

Diese Medaille wird innerhalb der Familie, zusammen mit vielen weiteren Auszeichnungen (z.B. silbernes Lorbeerblatt), in einer Vitrine aufbewahrt und  kann von Gästen betrachtet werden.


 

Du hast Dich während Deiner Eishockeykarriere im Versicherungswesen selbstständig gemacht. Wie sieht es aus mit einem Trainerschein?

Als mein Vater noch lebte und als Verbandstrainer von Baden-Württemberg tätig war, haben mein Bruder und ich die C-Lizenz unter seiner Egide erworben.

 


5 Kurzfragen

Bier oder Wein: Das Essen bestimmt das Getränk, ich mag beides.

Fisch oder Steak: Vorzugsweise das Steak, aber Fisch ist auch sehr lecker.

Tor oder Vorlage: Die Vorlage.

TV oder Internet: TV

Strand oder Heimat: Früher war es immer die Heimat, jetzt bin ich daheim, somit wird es immer mehr der Strand.

 

 

Vielen Dank für die kompetente und unkomplizierte Beantwortung unserer Fragen.

 

 

 





Karrierestatistik von Patrick Vozar

 

 

SaisonVereinLigaSpTVPktStr
92/93 EHC Freiburg 1. Bundesliga 21 1 0 1 0
93/94 Frankfurter ESC 2. Bundesliga 32 5 6 11 16
94/95 Frankfurt Lions DEL 48 13 21 34 26
95/96 Frankfurt Lions DEL 53 5 7 12 26
96/97 SC Riessersee 2. Bundesliga 53 24 38 62 36
97/98 EHC Freiburg 2. Bundesliga 53 21 21 42 34
98/99 EHC Freiburg 2. Bundesliga 64 20 36 56 69
99/00 EHC Freiburg 2. Bundesliga 52 21 37 58 24
00/01 ERC Ingolstadt 2. Bundesliga 56 12 33 45 34
01/02 Heilbronner EC 2. Bundesliga 58 25 17 42 65
02/03 Heilbronner EC 2. Bundesliga 59 13 16 29 79
03/04 EC Bad Nauheim 2. Bundesliga 58 13 31 44 30
04/05 SC Bietigheim-Bissingen 2. Bundesliga 58 14 24 38 54
05/06 ESC Moskitos Essen 2. Bundesliga 60 13 21 34 62
06/07 Lausitzer Füchse 2. Bundesliga 46 11 19 30 83
07/08 Wölfe Freiburg Oberliga 55 23 38 61 82
08/09 Wölfe Freiburg 2. Bundesliga 42 22 27 49 58
09/10 Wölfe Freiburg 2. Bundesliga 60 14 21 35 109
10/11 Wölfe Freiburg 2. Bundesliga 51 16 22 38 72
11/12 EHC Freiburg Regionalliga 25 21 35 56 32
12/13 EHC Freiburg Oberliga




Gesamt1004307470777991

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 165 Gäste online