Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

 

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen Eishockey Nationalmannschaft und beide stammen aus der Jugendabteilung des HK Jesenice. Im Jahr 1998 wechselte Marcel nach Nordamerika um in der OHL (Ontario Junior Hockey League) zu spielen. Die Boston Bruins zogen ihn beim NHL Entry Draft 2001 in der 9. Runde an 282. Position, es sollte jedoch zu keinem NHL Spiel reichen.

 

Marcel Rodman Toelz 13082017 2

(Foto: Staar/Tölzer Löwen)



Nach guten Leistungen in der OHL wechselte er nach drei Jahren zurück nach Jesenice und spielte 2003 erstmals in Deutschland bei den Krefeld Pinguinen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Danach folgten Stationen in Slowenien (Jesenice) und Österreich (Graz, Vienna Capitals) bevor er mit seinem Bruder zu den Bietigheim Steelers in die 2. Bundesliga (DEL2) wechselte und dort Meister und zweitbester Scorer wurde.

 

 

Der DEL Rückkehrer Schwenninger Wild Wings verpflichtete den slowenischen Nationalstürmer für die Saison 2013/2014, bei der er 39 DEL Spiele (5 Tore/ 9 Assists) verbuchen konnte. Danach folgte ein Wechsel in die russische KHL zu Medvescak Zagreb, wo er allerdings nur 9 Spiele bestritt und den Rest der Saison in der EBEL beim Klagenfurter AC verbrachte. Aus Klagenfurt ging sein Weg weiter zu den Dresdner Eislöwen in die DEL2 zurück nach Deutschland, wo er die erste Saison komplett verletzungsbedingt aussetzen musste.

 

 

Im zweiten Jahr in Dresden absolvierte er dann 33 Spiele (5 Tore / 25 Assists) und wechselte noch während der laufenden Saison 2016/2017 zurück zu den Bietigheim Steelers, mit denen er die DEL2 Vizemeisterschaft erreichte. Seit der Saison 2017/2018 ist Marcel Rodman beim DEL2 Aufsteiger den Tölzer Löwen unter Vertrag.

 

 

Für die slowenische Eishockey Nationalmannschaft ist Marcel Rodman seit dem Jahr 2000 aktiv und hat bislang an 14 Weltmeisterschaften und den olympischen Spielen 2014 in Sochi teilgenommen.

 


Neuer Verein, neues Glück - herzlich willkommen in Bayern bei den Tölzer Löwen. Berge kennst Du ja aus Slowenien, wie ist der erste Eindruck und wie kam der Wechsel zu Stande?


Marcel Rodman: Der Empfang war sehr herzlich, ich bin erst am letzten Freitag zum Team gestoßen und kann noch nicht viel dazu sagen, wir haben dann eine kurze Trainingseinheit gehabt und mir wurde die Kabine etc. gezeigt und dann ging es auch gleich schon im Spiel gegen Rosenheim zur Sache. Es stimmt, die Gegend hier in Bayern mit den Bergen ist ähnlich wie bei mir zu Hause in Slowenien wo meine Familie und ich leben.


Ich hatte in Bietigheim eine sehr schöne Zeit, wir haben dort auch die DEL2 Meisterschaft gewonnen, jedoch wurde das Team für die neue Saison verjüngt und so bekam ich keinen weiteren Vertrag. Nachdem die slowenischen Eishockey Nationalmannschaft im Jahr 2018 an den olympischen Spielen teilnimmt und ich unbedingt mein Land nochmals dort vertreten möchte kam zum Glük der Wechsel zu den Tölzer Löwen zu Stande, so kann ich weiter Eishockey spielen.

 

 

 

Die Tölzer Löwen sind jetzt nach den Krefeld Pinguine, Schwenninger Wild Wings, Bietigheim Steelers und Dresdner Eislöwen die fünfte Station für Dich in Deutschland. Welchen Vertrag hast Du hier unterschrieben?


Marcel Rodman:  Ende Juli 2017 bekam ich ein sehr interessantes Angebot von den Tölzer Löwen und habe mich kurz mit meiner Familie darüber beraten und dann einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben. Nach dieser Saison werde ich voraussichtlich meine Karriere beenden und zurück nach Slowenien gehen. Bisher waren meine Kinder und Frau bei jedem Verein mit mir zusammen, nur dieses Jahr bleiben sie zu Hause in Slowenien.

 

 

 

Du hast ja mit einem Doppelpack gegen die Starbulls Rosenheim einen perfekten Einstand im ersten Spiel gehabt. Was wird von Dir beim DEL2 Neuling erwartet?


Marcel Rodman:  Natürlich war das ein Einstand nach Maß aber so wird es sicherlich nicht weitergehen. Ich bin mir bewusst, dass von mir eine Führungsrolle im Team erwartet wird und diese möchte ich sehr gerne übernehmen. Die DEL2 ist sehr stark und es wird nicht einfach, doch ich werde alles dafür tun um der Mannschaft zu helfen den Klassenerhalt zu schaffen. Es sind hier sehr gute, erfahrene Spieler und ich denke, dass wir auch das Potential für einen Playoff Platz haben.

 

 

 

Kennst Du aus dem Team bereits Spieler?


Marcel Rodman:  Ja ich kenne einige Spieler, mit denen ich u.a. bereits zusammen gespielt habe wie Andreas Mechel, Michael Endraß, Philipp Schlager, Andreas Schwarz.

 

 

 

Du warst in den letzten Jahren häufig verletzt und hast einige Spiele aussetzen müssen, wie fühlst Du Dich, kannst Du mit 100% die Saison beginnen?


Marcel Rodman: Das ist richtig, aber ich bin jetzt wieder bei 100% und fühle mich topfit und habe keine Beschwerden.

 

 

Gibt es eine Geschichte zu Deiner Rückennummer #22?

 

Marcel Rodman:  Mit 5 Jahren habe ich mit dem Eishockey begonnen und damals bis zum 9. Lebensjahr immer mit der Rückennummer #14 gespielt. Danach war diese Nummer vergeben und so hatte ich mich für die Nummer #22 entschieden und dabei ist es bis heute auch geblieben, ich hatte bislang auch bei jedem Club die #22 bekommen.

 

 

 

Du bist seit dem Jahr 2000 Stammspieler in der slowenischen Eishockey Nationalmannschaft und hast bislang an 14 Weltmeisterschaften und den olympischen Spielen 2014 in Sochi teilgenommen. Bist Du bei der WM 2018 wieder an Bord?


Marcel Rodman:  Wir haben uns mit Slowenien im September letzten Jahres erfolgreich für die olympischen Spiele 2018 qualifiziert und ich möchte auf jeden Fall nach 2014 nochmals bei Olympia für meine Nation auflaufen. Danach gibt es die Weltmeisterschaft, wo wir erneut den Aufstieg in die A-Gruppe angehen möchten.

 

 

 

Du bist in einem guten Eishockey Alter, hast Du Dir schon Gedanken darüber gemacht wie es nach Deiner Karriere weitergeht?


Marcel Rodman: Während meiner Verletzungsphase habe ich mich schon mit dem Scouting beschäftigt und das würde mich sehr interessieren.

 


Kurzfragen an Marcel Rodman:


Lieblingsessen? Die Küche von meiner Frau.
Lieblingsgetränk? Pivo (Bier).
Tor oder Vorlage? Tor.
Berge oder Strand? Berge.

 


Weitere Eishockey Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-Schubert_Hohenberger_Schuldt.jpg&w=500&h=250&zc=1

Interview mit Herbert Hohenberger, Christoph Schubert und Christian Schuldt von den Crocodiles Hamburg

07. September 2017
(Interview)(Karsten Freese) Während der Sommerpause war es vergleichsweise still beim Team von der Elbe aber dann ging es Schlag auf Schlag: Mit dem Villacher Herbert Hohenberger wurde ein neuer…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fcrimmitschau%2F2017_2018%2Fole_olleff_crimmitschau_2016.jpg&w=500&h=250&zc=1

DEL2 - Interview mit Ole Olleff von den Eispiraten Crimmitschau

30. August 2017
(Interview) (Ellen Köhler) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Ole Olleff von den Eispiraten Crimmitschau, der am Sahnpark in seine zweite DEL2 Saison geht. Ole Olleff ist ein 21-jähriger…


 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 


 


 

 

Karrieredaten Marcel Rodman

 

SEASON TEAM LEAGUE GP G A TP PIM +/-     POST GP G A TP PIM +/- 
 1997-98 Slovenia U18 EJC-18 C 4 2 2 4 0   |
 1998-99 Pickering Panthers OPJHL 37 30 21 51 8   |
Slovenia U20 WJC-20 C 4 0 0 0 2   |
 1999-00 Peterborough Petes OHL 61 17 20 37 16 21 | Playoffs 5 1 2 3 0 -2 
Slovenia U20 WJC-20 C 4 3 5 8 14 4 |
 2000-01 Peterborough Petes  OHL 61 36 35 71 14 32 | Playoffs 7 4 2 6 2
Slovenia U20 WJC-20 D2 4 5 1 6 0 3 |
Slovenia WC D1 5 2 3 5 2 7 |
 2001-02 HK Jesenice IEL 7 4 2 6 4   |
HK Jesenice Slovenia 9 12 6 18 4   |
Slovenia WC 6 6 1 7 2 -1 |
 2002-03 Graz 99ers Austria 41 20 24 44 18   | Playoffs 3 2 1 3 4
Slovenia WC 6 1 1 2 0 -4 |
 2003-04 Krefeld Pinguine DEL 52 3 9 12 18 -1 |
 2004-05 HK Jesenice IEL 25 12 24 36 20   |
HK Jesenice Slovenia 17 10 18 28 36   |
Slovenia OGQ 3 0 1 1 4 -2 |
Slovenia WC 6 1 2 3 0 -7 |
 2005-06 Graz 99ers EBEL 43 7 17 24 30 -8 |
HK Jesenice IEL 2 1 2 3 0   |
HK Jesenice Slovenia 7 3 6 9 2   |
Slovenia WC 6 0 4 4 6 -6 |
 2006-07 HK Jesenice EBEL 43 21 40 61 55 23 |
HD Mladi Jesenice Slovenia 2 1 2 3 4   |
Slovenia  WC D1 5 1 7 8 14 5 |
 2007-08 Vienna Capitals EBEL 42 14 31 45 36 17 | Playoffs 7 4 4 8 4
Slovenia  WC 5 0 1 1 6 -3 |
 2008-09 HK Jesenice  EBEL 53 21 36 57 70 15 | Playoffs 5 2 3 5 34 -2 
HK Jesenice  Slovenia 0 0 0 0 0   | Playoffs 5 0 2 2 2
Slovenia OGQ 3 2 0 2 4 0 |
Slovenia  WC D1 5 0 5 5 2 -1 |
 2009-10 Vienna Capitals EBEL 38 19 23 42 42 8 | Playoffs 12 2 6 8 10 -3 
Slovenia  WC D1 5 1 5 6 6 4 |
 2010-11 Vienna Capitals  EBEL 42 12 18 30 64 -8 | Playoffs 11 3 9 12 10
Slovenia  WC 6 0 3 3 4 -4 |
 2011-12 Vienna Capitals  EBEL 31 5 12 17 41 0 | Playoffs 7 0 3 3 2
Slovenia  WC D1A 5 1 0 1 16 1 |
 2012-13 Bietigheim Steelers  Germany2 45 28 39 67 60   | Playoffs 11 7 4 11 18
Slovenia  OGQ 3 0 2 2 4 2 |
Slovenia  WC 7 1 0 1 2 -5 |
 2013-14 Schwenninger Wild Wings DEL 39 5 9 14 34 -11 |
Slovenia  OG 5 1 1 2 0 -1 |
Slovenia  WC D1A 5 0 2 2 8 4 |
 2014-15 Medvescak Zagreb KHL 9 0 0 0 39 -2 |
Klagenfurter AC EBEL 21 5 6 11 12 -6 |
Slovenia  WC 7 0 0 0 4 -1 |
 2015-16 Dresdner Eislöwen DEL2 0 0 0 0 0 0 |
 2016-17 Dresdner Eislöwen DEL2 33 5 25 30 40 -1 |
Bietigheim Steelers DEL2 16 6 8 14 14 5 | Playoffs 13 4 8 12 2
Slovenia OGQ 3 0 0 0 0 0 |
 2017-18 Tölzer Löwen DEL2 - - - - -   |
 TOURNAMENT STATISTICS
 2003-04 Krefeld Pinguine Spengler Cup 2 1 1 2 0 0 |
 2011-12 Vienna Capitals ET 8 0 2 2 12   |
 2012-13 Bietigheim Steelers DEB-Pokal 4 2 2 4 24   |

(Quelle eliteprospects.com)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 232 Gäste online