Interview mit Augsburger Panther Stürmer Matt MacKay

Matt Mackay 2015

 

(Interview) (CD) Matt MacKay ist ein deutsch-kanadischer Eishockeyspieler der in Kempten geboren wurde und der Sohn des legendären Nationalspielers Marc MacKay ist. Er lebte und spielte bis zu seinem 12. Lebensjahr in Deutschland und spielte von 2006-2011 bei verschiedenen Teams in Kanada. In seinem letzten Jahr in der WHL schaffte Matt MacKay seine persönliche Punkte-Bestmarke von 88 Punkten in 77 Spielen.

 

 

2011 folgte ein Wechsel zurück nach Deutschland zu den Kölner Haien in die DEL. In seiner ersten DEL Saison bestritt er 16 Spiele für die Kölner Haie und 33 für die Füchse Duisburg in der Oberliga. Ein Jahr später folgte der Wechsel zu den Schwenninger Wild Wings, bei denen das Trikot mit der 81 von seinem Vater Marc MacKay unter dem Hallendach hängt, folglich lief der Filius mit der #18 auf und konnte mit den Wild Wings den Einstieg in die DEL ein Jahr später erreichen.

 

 

Während der Saison 2013/2014 wechselte Matt MacKay aus dem Schwarzwald an die Isar zum EHC Red Bull München wo er 12 Spiele (1 Tor / 2 Assists) bestritt. Nach dem Ausflug nach München folgte bei den Eispiraten Crimmitschau erneut ein Engagement in der DEL2 wo er in 51 Spielen 44 Punkte erzielte (24 Tore / 20 Assists). Mit diesen hervorragenden Leistungen machte er die Augsburger Panther auf sich aufmerksam und wechselte 2015 in die Fuggerstadt.

 

 

Matt MacKay stand eishockey-online.com zum Interview zur Verfügung. 

 



 


Matt, Du bist jetzt die zweite Saison bei den Augsburger Panther. Wie gefällt es Dir in Augsburg ?

Matt MacKay: Ich fühle mich hier sehr wohl, habe hier einige meiner besten Freunde gefunden, es macht sehr viel Spaß ein Teil er Augsburger Panther zu sein. Der ganze Club ist wirklich einzigartig.

 

 

 

Wie bist Du mit Deinen bisherigen Leistungen zufrieden?

 

Matt MacKay: Ich bin soweit ganz zufrieden, es könnten aber ruhig noch ein paar Punkte mehr in meiner Statistik sein. Mir fehlte bislang etwas das Glück auch mal ein "dreckiges" Tor zu machen, aber ich denke dass ich meine Rolle im Team ganz gut ausfülle.

 

 

 

Ihr steut auf dem 6. Tabellenplatz, läuft alles nach Plan, oder?

 

Matt MacKay: Wir sind auf einem guten Weg, es gibt noch einiges zu verbessern, aber bei uns kämpft jeder für den anderen und wir haben bisher gute Leistungen gezeigt.

 

 

 

In Deiner noch kurzen Karriere hast Du bereits für 4 DEL Clubs gespielt (Köln, Schwenningen, München, Augsburg). Wie lange geht Dein Vertrag in Augsburg? Werden Dich die Fans längerfristig in Augsburg sehen können?

 

Matt MacKay: Die Leute in Augsburg und im Club sind wirklich sehr nett, ich würde mich freuen, wenn ich hier länger bleiben kann. Ich denke auch dass wir hier etwas aufbauen können, aber momentan konzentriere ich mich nur auf die Spiele und die Playoffs, alles weitere werden wir dann nach der Saison sehen.

 

 

 

Wie war der Wechsel 2012 nach Schwenningen, wo das Trikot von Deinem Vater Marc MacKay unter dem Hallendach hängt?

 

Matt MacKay: Für mich ist es immer etwas ganz Besonderes nach Schwenningen zu kommen, es macht mich sehr stolz wenn ich das Trikot von meinem Dad sehe.

 

 

 

Wirst Du heute noch mit Deinem Vater verglichen? Was mach Dein Vater aktuell, lebt er in Kanada oder in Deutschland?

 

Matt MacKay: Mein Vater ist Spielerberater in Calgary. Wir werden nicht mehr so häufig verglichen, ich denke auch dass wir zwei ganz verschiedene Spielertypen sind.

 

 

 

Noch fand kein Debüt für die Nationalmannschaft statt. Ist dies ein Ziel von Dir?

 

Matt MacKay: Das wäre einzigartig, das Trikot vom Team Germany überzustreifen. Ich arbeite weiterhin hart an mir und versuche mich jeden Tag zu verbessern, vielleicht bin ich dann mal bei Marco Sturm dabei.

 

 

 

5 Kurzfragen an Matt MacKay:

 

 

Lieblingsessen? Tacos
Musik? Eigentlicht Alles.
Spleen? Ich ziehe mich immer von links nach rechts um.

Lieblings NHL Club? Pittsburgh Penguins
Was sagt Matt über Mark MacKay? Gott sei Dank, ich schau mehr nach meiner Mutter aus ! (Lacht)       

 

 

(Foto Augsburg/Matt MacKay)


Weitere Interviews finden Sie hier...

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 375 Gäste online