EBEL - Interview mit UPC Vienna Capitals Verteidiger Dominic Hackl #5

DominicHacklInterview1

 

(Interview) M.S. Eishockeyonline.at Redakteur Marcel Seethaler hat sich mit Dominic Hackl von den UPC Vienna Capitals unterhalten. Der 20-Jährige sprach dabei über die aktuelle Saison bei den Vienna Capitals, die Liga und über den Standpunkt der Ausländerregelung. Zudem verriet der gebürtige Wiener, welches Erlebnis in seiner Karriere der Höhepunkt war.

 

 

Dominic Hackl (* 8. November 1996 in Wien) ist ein österreichischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2014 bei den Vienna Capitals in der Ersten Bank Eishockey Liga unter Vertrag steht. Dominic war bereits in den Jugendmannschaften des Vereins aktiv.

 

 

 

Hallo Dominic, vielen Dank, dass du dir trotz der stressigen Tage für unser Interview Zeit genommen hast. Wie verbrachtest du die besinnliche Zeit und wo?

 

Dominic Hackl: Ich verbrachte die Weihnachtszeit mit der Familie ganz gemütlich. Heuer feierten wir bei meinen Eltern zu Hause und aßen einen guten Karpfen, der von der Mama zubereitet wurde. Danach gab es die Bescherung.

 

 

 

 

Was sind deine persönlichen Ziele bei den UPC Vienna Capitals?

 

 

Dominic Hackl: Meine Ziele sind, mich zu etablieren und hart zu trainieren, um immer besser und besser zu werden, um von mehr Eiszeit profitieren zu können.

 

 

 

Welche Saisonziele verfolgen die Vienna Capitals? Derzeit stehst du mit dem Hauptstadtklub ja souverän auf den ersten Platz der EBEL-Tabelle!

 

 

Dominic Hackl: Ja, ich glaube die Ziele sind jedes Jahr gleich, besser wie jedes andere Team in der Liga zu spielen, viele Siege einzufahren und am Ende ganz oben in der Tabelle zu stehen.

 

 

 

Was traust du den UPC Vienna Capitals in dieser Saison zu? Steht der Pott bald in der Bundeshauptstadt?

 

 

Dominic Hackl: Das kann man jetzt noch nicht sagen, wir spielen im Moment einfach gutes Eishockey und hoffentlich bleibt das auch so in der wichtigsten Phase (Playoff), denn da kann noch alles passieren.

 

 

 

Auch heuer, kann wieder jeder jeden schlagen. Wie schätzt du die Liga bis jetzt ein?

 

 

Dominic Hackl: Ich glaube, man hat heuer oft gesehen, dass jeder jeden schlagen kann. In meinen Augen macht das die Liga interessanter. Sie wird von Jahr zu Jahr attraktiver.

 



 

DominicHacklInterview
(Bild zeigt: Dominic Hackl)

 

Die Liga wird oft wegen der vielen Lizenzen für ausländische Spieler kritisiert. Wie stehst du als österreichischer Crack zu diesem Thema?

 

Dominic Hackl: Ich finde, es wäre besser, dass man mit der Ausländerregelung mehr in Richtung Schweiz od

er so denken sollte. Ich meine nicht genau das gleiche System, also nicht nur mit zwei Ausländern pro Team, aber eher in diese Richtung.

 

 

Seit drei Jahren spielst du nun bei den Vienna Capitals in der EBEL. Was macht diesen Verein für dich so besonders?

 

 

Dominic Hackl: Ich spiele gerne für diesen Verein, ist ja immerhin meine Heimatstadt, und das Team, bei dem ich meine ersten Schritte am Eis machen durfte, ist einfach etwas Besonderes.

 

 

 

Hat die Rückennummer #5 für dich eine bestimmte Bedeutung? Wie bist du zum Eishockey-Sport gekommen?

 

 

Dominic Hackl: (Lacht) Ja, die Rückennummer hat eine Bedeutung für mich. Ich habe mit der Nummer #5 mein erstes Spiel für die Vienna Capitals gemacht und zwar bei einem Freiluftspiel in Zagreb mit 16 Jahren.

 

 

 

Welches Erlebnis ist in deiner Karriere dein sportlicher Höhepunkt?

 

 

Dominic Hackl: Meine Höhepunkte waren bis jetzt der Vizemeistertitel mit den Caps und die Silbermedaille bei der U18 WM in Székésfehervar. Ich hoffe auf zahlreiche weitere Erfolge!

 

 

 

Was möchtest du den Fans der UPC Vienna Capitals mitteilen?

 

 

Dominic Hackl: Ich möchte mich bei den Fans bedanken, die immer brav und zahlreich in der Eishalle er scheinen, um uns anzufeuern sowie auch bei Auswärtsspielen. Ich hoffe das geht noch länger so weiter. Auf eine gute restliche Saison.

 

 

 

5 Kurzfragen an Dominic Hackl:

 

 

Tagesablauf: Training in der Früh bzw. am Vormittag, mit Freuden und Teamkollegen etwas unternehmen.

Heimat? Wien

Lieblingsverein? Gibt es nicht wirklich einen, aber bin froh, bei den Capitals zu spielen

Vorbild? Drew Doughty

Der verrückteste im Team der Vienna Capitals ist...? Rafael Rotter (lacht), einfach ein feiner Kerl, der immer einen Schmäh hat

 

 

Wir möchten uns bei dir für dieses Interview recht herzlich bedanken und wünschen Dir und deiner Familie alles Gute, viel Gesundheit und alles Gute im neuen Jahr!

 


(Fotos: Martina Bednar)

 


Weitere Interviews finden Sie hier...

 

 

 

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 451 Gäste online