Interview mit dem DEB Präsidenten Franz Reindl

Reindl Sturm

 

(Interview) StDi eishockey-online.com konnte mit dem DEB Präsidenten, ehemaligen Nationalspieler und Olympia-Bronzemedailliengewinner 1976 in Innsbruck (AUT) Franz Reindl ein Interview führen.

 

 

Herr Reindl wie bewerten Sie die Leistung der Nationalmannschaft bei der erfolgreichen Olympiaqualifikation in Riga?

 

Franz Reindl: Die Mannschaft hat in Riga wirklich eine super Leistung abgerufen und auf ganzer Linie überzeugt. Ich bin stolz auf das, was Marco und die Mannschaft geschafft haben.

 

Was bedeutet die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongyang für das deutsche Eishockey und für den Deutschen Eishockey Verband?

 

Franz Reindl: Es war für uns alle ein wirklich wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Unser Konzept POWERPLAY 26 zielt darauf ab, dass wir in der Zukunft in allen Altersklassen wieder international konkurrenzfähig sind. Eine Qualifikation für die Olympischen Spiele war daher immens wichtig. Ohne kurzfristigen Erfolg kann man keine langfristigen Ziele erreichen.

 

Mit Marco Sturm haben Sie mit dem Präsidium/Gremium vor über einem Jahr einen ehemaligen Spieler für seine erste Trainerstelle verpflichtet. Wir hatten bei der Vorstellung von Marco Sturm bereits gesprochen und Sie waren überzeugt von Ihm als Trainer. Ihre Entscheidung war im Nachhinein somit ein voller Erfolg. Was hat sich, ohne frühere Trainer kritisieren zu wollen, mit Marco Sturm als Trainer geändert?

 

Franz Reindl: Marco hat es geschafft die Bereitschaft und Emotionen der Spieler zu wecken wieder für Deutschland spielen zu wollen. Dieser Wille hat in den letzten Jahren bei einigen leider etwas gefehlt.

 

Was hat sich im Hinblick auf die deutschen NHL Spieler und deutschen DEL Spieler geändert?

 

Franz Reindl: In den vergangenen Jahren hatten wir bei den großen Turnieren leider nicht immer alle NHL-Spieler zur Verfügung. Doch das hat sich geändert. Die Spieler, besonders auch die aus Nordamerika, sind wieder bereit für Deutschland zu spielen. Doch alle müssen unter Marco hart für ihren Platz arbeiten, egal ob NHL- oder DEL-Spieler.

 

Sie sind neben DEB Präsident, IIHF Mitglied, auch Mitorganisator der IIHF Weltmeisterschaft 2017 in Köln und Paris. Wie weit sind die Vorbereitungen für die HeimWM schon fortgeschritten und was ist bis Mai 2017 noch zu organisieren?


Franz Reindl: Wir sind auf einem wirklich guten Weg. Der Ticketverkauf, besonders bei den Deutschen Spielen, läuft enorm gut und sowohl Paris als auch Köln sowie die beiden Arenen bereiten sich bestens auf das Großevent vor. Die Nachfrage ist groß und daher kann man sagen, dass wir gut im Plan sind.

 



 

Anfang Februar 2017 findet in Tomakomai (JAP) Frauen Olympiaqualifikation für die Olympischen Winterspielen 2018 in Südkorea statt. Die Gegner werden Japan, Österreich und ein weiterer Qualifikant sein. Wie schätzen Sie die Chancen für eine erfolgreiche Qualifikation der Frauennationalmannschaft ein?


Franz Reindl: Es wird ein sehr enges Turnier werden. Die Japanerinnen haben den Heimvorteil und auch in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass sie eine starke Mannschaft sind. Genau wie die Österreicherinnen, die uns bei der WM im vergangenen Jahr schlagen konnten, sind definitiv nicht zu unterschätzen, ebenso wie das noch ausstehende vierte Team. Wir müssen unser bestes Eishockey spielen um am Ende ganz oben stehen zu können.

 

Die Fraueneishockey-Weltmeisterschaft im März/April 2017 in Plymouth (USA). Was für eine Zielvorgabe gibt es von Seiten des DEB´s aus? Gibt es überhaupt Vorgaben seitens des DEB´s oder werden die Ziele von den Teamverantwortlichen ausgegeben?


Franz Reindl: Die Frauen haben sich durch eine starke Leistung den Wiederaufstieg in der vergangenen Saison  in Aalborg (Dänemark) redlich verdient. Ziel sollte es nun sein die Klasse zu halten und weiterhin unter den Top-Nationen mitzuspielen. Die Ziele erarbeitet die sportliche DEB Führung.

 

Sind Sie mit der Entwicklung des Fraueneishockeys in Deutschland und beim DEB zufrieden? Oder ist hier noch Nachholbedarf?


Franz Reindl: Die Frauen haben 2014 nach den Olympischen Spielen in Sotchi einen Umbruch erfahren. Benjamin Hinterstocker hat den Posten des Frauen-Bundestrainers übernommen und im Prinzip mit einer jungen Mannschaft neu angefangen. Nach dem Abstieg 2015 bei der WM in Schweden folgte der direkte Wiederaufstieg in der vergangenen Saison. Die Mannschaft entwickelt sich unter der neuen Leitung gut und es ist eine Erfolgskurve erkennbar.

 

Agenda POWERPLAY26: Wie sehen Sie die Ziele und die Umsetzungen der Agenda POWERPLAY 26 bis jetzt? Ist man hier, Ihrer Meinung nach, im grünen Bereich oder muss die Agenda angepasst werden?


Franz Reindl: Wirarbeiten im sportlichen Bereich mit Hochtouren an der Umsetzung des Konzeptes POWERPLAY 26. Unter der Leitung von Ernst Höfner (Chef-Trainer Vereinsbetreuung) haben wir deutschlandweit acht Trainer im Einsatz die insgesamt 57 Vereine betreuen. Es läuft also und es passiert gewaltig viel, doch die Entwicklungsprozesse gehen eben nicht von heute auf morgen. Das dauert alles seine Zeit.

 

Wie sehen Sie die Entwicklung des Eishockeys im medialen Bereich? Hat sich Ihrer Meinung diese weiter entwickelt oder gibt es hier noch Entwicklungspotenzial?


Franz Reindl: Wir haben mit SPORT1 einen guten und starken deutschen Medienpartner an der Seite, der alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie die gesamte 2017 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Köln und Paris abdeckt. Auch auf der Social Media Ebene sind wir selbst, sowie die einzelnen Clubs und Spieler gut vertreten.

 

Zum Abschluss unseres Interviews noch eine Hypothetische Frage: Welche Schlagzeile möchten Sie am 21.05.2017 spät abends/Nachts oder am 22.05.2017 Morgens am liebsten lesen?


Franz Reindl: Deutschland kann auf eine erfolgreiche Eishockey-WM zurückblicken.

 

Wir bedanken uns bei Franz Reindl für das nette Interview und für die genommen Zeit.

 

Foto: Stefan Diepold


Weitere Interviews finden Sie hier...

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

Eishockey News aus dem Fraueneishockey

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffraueneishockey%2Fhannover%2Fhannover_scorpions_lady_memmingen.jpg&w=100&h=100&zc=1
19. August 2017

Fraueneishockey - Hannover Lady Scorpions wehren sich gegen den Ausschluss

(Frauen/Hannover) (Schirmer) Am 07. August 2017 erreicht die Hannover Lady Scorpions eine E-Mail der Ligenleiterin der Frauen mit der Mitteilung,… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2FFrauen%2Fu18_frauen_2017.jpg&w=100&h=100&zc=1
17. August 2017

DEB - U15 & U18 Eishockey Nationalmannschaften der Frauen parallel in Füssen

(DEB Frauen) PM Hinterstocker: „Wollen Zusammenarbeit weiter forcieren“, freiwillige Tagessichtung für U15-Frauen. Geballte Kompetenzen: Vom… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffraueneishockey%2Fberlin_pokalsieger2014_gross.jpg&w=100&h=100&zc=1
19. Juli 2017

DEB Pokalwettbewerb der Frauen findet 2018 in Berlin statt

(Frauen/Berlin) (Christian Diepold) Der DEB Pokalwettbewerb der Frauen findet vom 17.-18. März 2018 in Berlin im Wellblechpalast statt. Als Gastgeber… mehr dazu...

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 185 Gäste online