Interview mit Bundestrainer Marco Sturm

Deb Marco Sturm 002

 

(Interview) StDi Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft möchte ihren Titel beim Deutschland Cup (4. – 6. November 2016) verteidigen. Das betonte Bundestrainer Marco Sturm im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion: „Natürlich wollen wir den Erfolg des letzten Jahres wiederholen“, sagte Sturm und ergänzte: „Der Deutschland Cup ist ein guter Test für alle Spieler, die bei den letzten Turnieren nicht dabei waren. Sie können sich präsentieren und für die Heim-WM in Köln im kommenden Jahr empfehlen.“

 

 

eishockey-online.com konnte sich mit dem General Manager und Headcoach der Deutschen Eishockeynationalmannschaft vor dem beginn des Deutschland Cup unterhalten.

 

 



 

 

 

Herr Sturm vorab möchten wir Ihnen nochmal zur erfolgreichen Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 in Pjeongyang gratulieren. Sie sind seit dem 10. Juli 2015, also seit nun 481 Tagen General Manager und Headcoach des DEB-Teams. Wie ist Ihr Fazit nach über einem Jahr als Trainer?


Marco Sturm: Unsere Entwicklung ist gut. Wir haben bei der WM in Russland in der letzten Saison das Viertelfinale erreicht und konnten uns im September in Riga für die Olympischen Winterspiele qualifizieren. Doch wir haben trotzdem noch einen weiten Weg vor uns. Jetzt steht der Deutschland Cup in Augsburg an, im kommenden Jahr dann die Euro Hockey Challenge und als absolutes Highlight die Heim-WM in Köln.  

 

 

 


Ihr Vertrag hat sich durch die erfolgreiche Olympiaqualifikation automatisch bis 2018 verlängert. Freuen Sie sich schon auf Olympia 2018?


Marco Sturm: Ja, ich freue mich natürlich sehr. Ich kenne die Olympischen Spiele ja bereits aus meiner aktiven Zeit und sowas ist für einen Sportler natürlich ein wahnsinnig tolles Erlebnis.  

 

 



Sie haben Ihren Debüt Deutschlandcup 2015 in Augsburg gewonnen. Wie gehen Sie nun in Ihren zweiten Auftritt beim Deutschlandcup 2016?


Marco Sturm: Wir haben dieses Jahr eine ganz neue Mannschaft beim Deutschland Cup dabei und die Konkurrenz ist mit der Slowakei, der Schweiz und in diesem Jahr auch mit Kanada sehr stark, doch wir wollen den Titel natürlich verteidigen.  

 

 



Nach den Erfolgen beim Deutschlandcup 2015, bei der Weltmeisterschaft 2015 in Russland und bei der vor kurzem erfolgreichen Qualifikation für die Olympischen Spiele in Riga. Steigt nun die Erwartungshaltung für die kommende Heim-WM 2017 oder gehen Sie mit den gleichen Zielen in die nächsten Aufgaben?


Marco Sturm: Wir gehen immer von Lehrgang zu Lehrgang, von Turnier zu Turnier. Wir wollen uns vor heimischem Publikum gut präsentieren und werden dafür alles tun.  

 

 



Wie ist das Zusammenspiel mit Tobias Abstreiter, Geoff Ward und Christoph Kreutzer als Assistenten? Lernt man als “Trainerneuling“ am besten von jüngeren Trainern wie Tobias Abstreiter und Christoph Kreutzer oder von einem erfahrenen Trainer wie Geoff Ward?


Marco Sturm: Wir lernen alle voneinander. Jeder hat seine eigene Art zu coachen aber wir können auch voneinander lernen. Ich schätze die Meinungen der anderen Trainer sehr und wir sind auch im regelmäßigen Austausch.  

 

 



Welcher Ihrer Trainer hat Sie als Spieler für Ihre jetzige Trainerposition am meisten geprägt? Und von wem haben Sie Ihrer Meinung nach am meisten übernommen?


Marco Sturm: Ich denke ich habe einiges gemeinsam mit Hans Zach, der ein wirklich guter Trainer war. Aber am meisten geprägt hat mich Darryl Sutter. Durch seine ehrliche Art hat er mir gezeigt, wie man richtig Eishockey spielt und wie man mit Spielern umgeht, wenn's auch nicht immer schön war. Aber er war direkt, hat immer ehrlich die Meinung gesagt.  

 



 


Wie wir bei den Turnieren beobachten konnten sind Sie an der Bande eher ein ruhiger und sachlicher Headcoach. Stimmt unser Eindruck oder wird es bei Ihnen auch mal lauter und emotionaler? Wenn wir uns im Vergleich manch andere Trainer der DEL anschauen, sind die „temperamentvoller“.


Marco Sturm: Natürlich kann ich auch mal lauter werden, aber das ist in der Regel eher nicht so meine Art.  

 

 



Wie sehen Sie die Entwicklung der jungen deutschen NHL Spieler und der jungen deutschen DEL Spieler, sowie die Entwicklung in der Nachwuchsarbeit? Ist das DEB Team gut für die Zukunft gerüstet? Stichwort: Powerplay 26.


Marco Sturm: Die jungen Spieler in der NHL entwickeln sich gut. Leon Draisaitl, Tom Kühnhackl, Tobias Rieder, sie alle haben in der NHL und auch auf internationalem Eis gut auf sich aufmerksam gemacht. Auch in Deutschland bewegt sich einiges. Durch die Umsetzung einiger Maßnahmen und die Neustrukturierung im deutschen Eishockey ist schon eine gewisse Aufbruchsstimmung zu spüren. Doch bis man die Erfolge davon sieht wird es noch ein bisschen dauern.  

 

 



Wie waren Ihre Eindrücke in Riga bei der erfolgreichen Olympiaqualifikation für Pjeongyang 2018? Waren Sie mit der Entwicklung und der Leistung Ihrer Mannschaft zufrieden?


Marco Sturm: Die Mannschaft hat sich super präsentiert und kann stolz auf die erbrachte Leistung sein. Das bin ich auch.  

 

 



Die 7 NHL Spieler standen natürlich medial im Vordergrund und unseres Erachtens haben diese Spieler Ihre von medialer Seite erwarteten Leistungen abgerufen. Haben die NHL Spieler Ihre Erwartungen erfüllt?


Marco Sturm: Alle Spieler haben eine super Leistung erbracht. So auch unsere NHL Spieler.  

 

 



Wir wollen aber auch nicht die nicht NHL-Spieler vergessen die neben den NHL Spielern Ihre Leistung abgerufen und überzeugt haben. Wie zufrieden sind Sie mit den Leistungen der nicht NHL-Spieler?


Marco Sturm: Jeder Spieler hat einen super Job gemacht, sonst hätten wir unser Ziel nicht erreicht. Egal ob NHL Spieler oder DEL Spieler.  

 



Wir möchten uns für Ihre Antworten und für Ihre genommene Zeit bedanken und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei den zukünftigen Auftritten mit der DEB-Auswahl.


Weitere Interviews finden Sie hier...

 

 

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 158 Gäste online