Interview mit Timo Pielmeier (von hockey-news.info)

Timo Pielmeier begann seine Eishockeykarriere in der Jugendabteilung seines Heimatvereins in Deggendorf bis er im JAhr 2004 zu den Jungadlern nach Mannheim (DNL) wechselte und im gleichen Jahr den DNL Meistertitel gewann. Im darauffolgenden Jahr wechselte er zu den Kölner Haien und spielte dort ebenfalls in der DNL (Deutsche Nachwuchsliga) und kam mittels Förderlizenz zu mehreren Einsätzen als Backup Goalie hinter Thomas Greiss bei den Profis der Kölner Haie. Im Jahr 2007 gewann Timo Pielmeier erneut die DNL Meisterschaft mit den Kölner Junghaien.

Bei dem NHL Entry Draft 2007 wurde er in der Scouting-Rangliste der europäischen Torhüter von den San Jose Sharks in der dritten Runde an 83. Stelle ausgewählt. Zur Saison 2007/2008 wechselte Timo zu den St. John´s Fog Devils (QMJHL) und danach zum Farmteam der Anaheim Mighty Ducks in Bakersfield.

Am 19. Dezember 2009 gelang ihm beim Spiel gegen die Utah Grizzlies ein Emty Net Goal wenige Sekunden vor dem Ende.

Sein NHL Debüt folgte am 19. Februar 2011 für die Anaheim Ducks gegen St. Louis Blues. Im Dezember 2011 wurde er gemeinsam mit Verteidiger Kurtis Forster im Austausch für Rod Pelley und Mark Fraser nach New Jersey transferiert. Für die Saison 2012/2013 hat Timo bei den Landshut Cannibals in der 2. Bundesliga einen Vertrag unterschrieben und kehrt nach 5 Jahren Nordamerika nach Deutschland zurück.




International nahm Timo Pielmeier bislang mit der U18 Nationalmannschaft an der WM 2006 und mit der U20 Nationalmannschaft an der WM im Jahr 2008 teil.


Unsere Kollegen von hockey-news.info haben mit Timo Pielmeier ein Interview geführt.

Hallo Timo, willkommen zurück in Deutschland. 5 Jahre Nordamerika – froh wieder zu Hause zu sein?

Ja, es ist immer wieder schön wenn man nach Hause kommt. Es ist ungewohnt, weil ich fünf Jahre nicht hier war, aber gleichzeitig freue ich mich richtig darauf, wieder im eigenen Lande spielen zu können.


Abgesehen vom drohenden NHL-Lockout - gab es für Dich keine Möglichkeiten in Übersee zu bleiben?Es hätte sicherlich eine Option gegeben, allerdings ist es drüben sehr schwer etwas zu finden, wo man weiß, dass man dort bleibt und zudem spielt.

War Dir die Nähe zum Heimatort Deggendorf bei der Wahl Deines neues Klubs wichtig?

Als es sich anbot, habe ich natürlich nicht lange überlegt. Gleich so dicht an meinem Zuhause zu sein ist zwar sehr ungewohnt, macht aber jetzt schon riesigen Spaß und alles viel leichter.


Wie sind die Ziele der Cannibals für die kommende Saison?

Unser Ziel ist es die Meisterschaft zu verteidigen. Die Organisation hat wieder ein super Team zusammengestellt. Nun liegt es an uns die Ziele auch umzusetzen.


Du hast für ein Jahr in Landshut unterschrieben. Ist die DEL anschließend das Ziel oder weiterhin die NHL?

Auf alle Fälle die NHL. Der Traum platzt nie! Erstmal möchte ich aber einen guten Vertrag in der DEL bekommen, um wieder auf mich aufmerksam machen zu können. Dafür ist Landshut ein, wenn nicht sogar das beste Sprungbrett.


Zurück ins Jahr 2007. Du wurdest in der dritten Runde von den San Jose Sharks gedraftet. Wie groß war die Freude damals?

Die Freude war riesengroß und eine Bestätigung harter Arbeit. Es war ein ganz besonderer Moment für mich.


Direkt im Anschluss bist Du nach Nordamerika gekommen, hast in der QMJHL erste Auslandserfahrungen gesammelt. Würdest Du jedem jungen Goalie dazu raten, den gleichen Weg einzuschlagen?

Ja, ich kann es nur weiterempfehlen. Man bekommt genau die Spielpraxis, die man braucht als junger Spieler. Man arbeitet zudem mit sehr professionellen Goalie-Coaches zusammen. Somit sammelt man viele Erfahrungen auf und auch neben dem Eis. Es ist ein wichtiger Schritt im Leben als Eishockeyspieler.


Du hast ein Spiel für die Anaheim Ducks in der besten Liga der Welt bestritten. Wie kam es zu Deinem NHL-Debüt und wie nervös warst Du?

Es war unglaublich! Es war in St.Louis und ich wurde, auf Deutsch gesagt, ins kalte Wasser geworfen. Es war ein absolut besonderes Ereignis....abgesehen vom Ergebnis...haha! (in 40 Minuten musste Timo fünf Mal hinter sich greifen)


Du wurdest zweimal getradet. Wie läuft das ab? Kommt der GM und sagt, Timo, pack Deine Sachen, morgen geht es nach Albany?

Ja, so ungefähr läuft das ab. Sie rufen Dich an, sagen wo es hingeht. Sie sagen zu welcher Zeit Du ankommen musst usw. Es ist dann sehr stressig und hat mich zum Schluss sehr genervt.


Deutschland hat viele gute Goalie-Talente. Was aber fehlt einem deutschen Keeper, um Startinggoalie in der NHL zu werden?

Hmmh, ich glaube Thomas Greiss ist auf dem besten Weg, es als Nr.1 zu schaffen. Es gibt viele, sehr gute deutsche Talente. Die Jungen brauchen einfach Spielpraxis, sollten nicht auf der Bank sitzen.


Nun droht ein weiterer Lockout in der NHL. Ein erneuter hoher Imageschaden droht. Kann die Liga das verkraften?

Ich glaube, dass man es sich kaum leisten kann. Vor wenigen Jahren waren die Zuschauerzahlen in den USA sehr schlecht. Jetzt, wo es wieder passt und Eishockey beliebt ist, würde die schlechte Zeit wieder von vorne losgehen.


ServusTV und Laola1TV übertragen erstmals wieder frei empfänglich die DEL. Ein erster Schritt in die richtige Richtung Eishockey präsenter zu machen?

Ja, das ist Top und ein Muss. Eishockey ist ein toller Sport, der immer größer und beliebter in Europa wird. Somit ist es ein weiterer Schritt nach vorne. Denn wenn schon Billard oder Bowling dem Eishockey im TV vorgezogen wird, dann weiß man was los ist.





Zum Abschluss ein paar schnelle Fragen:


Wer ist Dein Idol?
Martin Brodeur

Wer war Dein bester Teamkollege mit dem Du bisher gespielt hast? Dan Sexton

Wer war der beste Stürmer gegen den Du spielen musstest? TJ Oshie

Wer ist derzeit Deiner Meinung nach der beste Spieler weltweit, wer der beste Goalie?
Evgeni Malkin und Martin Brodeur



Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

Eishockey News aus dem Fraueneishockey

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffraueneishockey%2Fhannover%2Fhannover_scorpions_lady_memmingen.jpg&w=100&h=100&zc=1
19. August 2017

Fraueneishockey - Hannover Lady Scorpions wehren sich gegen den Ausschluss

(Frauen/Hannover) (Schirmer) Am 07. August 2017 erreicht die Hannover Lady Scorpions eine E-Mail der Ligenleiterin der Frauen mit der Mitteilung,… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2FFrauen%2Fu18_frauen_2017.jpg&w=100&h=100&zc=1
17. August 2017

DEB - U15 & U18 Eishockey Nationalmannschaften der Frauen parallel in Füssen

(DEB Frauen) PM Hinterstocker: „Wollen Zusammenarbeit weiter forcieren“, freiwillige Tagessichtung für U15-Frauen. Geballte Kompetenzen: Vom… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffraueneishockey%2Fberlin_pokalsieger2014_gross.jpg&w=100&h=100&zc=1
19. Juli 2017

DEB Pokalwettbewerb der Frauen findet 2018 in Berlin statt

(Frauen/Berlin) (Christian Diepold) Der DEB Pokalwettbewerb der Frauen findet vom 17.-18. März 2018 in Berlin im Wellblechpalast statt. Als Gastgeber… mehr dazu...

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 147 Gäste online