Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Kaum ist die Eishockey WM 2022 gespielt, findet auch schon das nächste Turnier vom 12. bis zum 28. Mai statt. Erneut wird das Turnier in Lettland und Finnland ausgetragen. Die Hauptstadt Lettlands (Riga) spielt dabei die wichtigste Rolle. Das IIHF-Council hat sich entschieden, wieder Finnland und Lettland zum Austragungsort zu machen, nachdem Russland die WM 2023 entzogen wurde. Dann heißt es für die Fans wieder, ihre Eishockey Wetten zu platzieren und dabei den richtigen Riecher zu beweisen. Finnland gilt als Titelverteidiger natürlich wieder als Top-Favorit. Aber sind die Chancen der Finnen wirklich so gut? 

 

Screenshot 2022 11 12 at 12.30.16

 

 

Deutschland als Mitfavorit bei der Eishockey WM 2023

 

Auch wenn so mancher Zuschauer die Eishockeyregeln noch nicht vollständig beherrscht, steigt die Begeisterung am knallharten Mannschaftssport an. Wenn im Mai 2023 erneut um den Titel gekämpft wird, werden wieder Tausende Menschen nach Finnland und Lettland reisen, um ihre Stars anzufeuern. Die Turniergruppen werden dabei auf Basis der Weltrangliste zusammengestellt. 

 

Gruppe A wird in Tampere (finnische Hauptstadt) spielen, während Gruppe B in Riga (lettische Hauptstadt) antritt. Die Deutschen dürfen dieses Mal in Finnland zeigen, was sie können und die Gegner sind alles andere als leichte Kost. 

 

In Gruppe A spielen: 

  • Schweden und Finnland
  • USA und Dänemark
  • Frankreich und Ungarn 
  • Österreich und Deutschland

In Gruppe B spielen: 

  • Schweiz und Tschechien
  • Slowakei und Kasachstan 
  • Slowenien und Lettland
  • Kanada und Norwegen 

Die deutschen Begegnungen sind bereits jetzt geplant. Aufgrund unvorhergesehener Ereignisse können sich die Termine natürlich noch ändern. Sofern es dazu aber nicht kommt, spielen die Deutschen zu folgenden Terminen: 

  • Am 12. Mai um 19:20 Uhr treten die Deutschen gegen Schweden an 
  • Am 13. Mai um 19:20 Uhr treten die Deutschen gegen Finnland an 
  • Am 15. Mai um 15:20 Uhr treten die Deutschen gegen die USA an 
  • Am 18. Mai um 19:20 Uhr treten die Deutschen gegen Dänemark an 
  • Am 19. Mai um 19:20 Uhr treten die Deutschen gegen Österreich an 
  • Am 21. Mai um 15:20 Uhr treten die Deutschen gegen Ungarn an 
  • Am 23. Mai um 12:20 Uhr treten die Deutschen gegen Frankreich an

Ob sich die Deutschen bei dieser WM durchsetzen können? Die Fans glauben daran. Nachdem im letzten Jahr nach dem Viertelfinale gegen Tschechien Schluss war, wird jetzt auf Vollgas gesetzt. Diesmal soll es endlich mit einer Medaille klappen. Dass sich der Eishockey-Verband entschieden hat, die Partie erneut in Lettland und Finnland auszutragen, kommt den Deutschen dabei sehr gelegen. Die beiden sympathischen Länder haben schon 2022 dafür gesorgt, dass sich die Teams wohlgefühlt haben und es eine spannende WM wurde. 

 

Kanada auf dem aufsteigenden Ast – die Kanadier haben etwas gutzumachen 

 

Im Endspiel gegen Finnland unterlagen die Kanadier bei der WM 2022 mit 3 zu 4. Beide Teams zeigten maximale Leistung, am Ende konnten die Finnen aber den Heimvorteil nutzen und sich zum Sieg spielen. Für 2023 hat sich Kanada ein klares Ziel gesetzt. Diesmal wird die WM nicht unter einer Goldmedaille beendet. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, Kanada ist das Mutterland des Eishockeys und kann mit einem starken Teamplay auftrumpfen. Die Gegner dürfen dabei aber nicht unterschätzt werden. Nicht nur die Finnen haben bei der letzten WM ein starkes Spiel gezeigt. Auch Tschechien und die USA gehörten von Anfang an zu den Angstgegnern. 

 

Wenn es darum geht, zwei Top-Favoriten zu bestimmen, würden die meisten Experten wohl Finnland und Kanada nennen. 2019 wurde Finnland noch als Außenseiter gefeiert, nachdem der dritte Titel geholt wurde. Mittlerweile sind die Finnen keine Underdogs mehr, sondern klare Favoriten, wenn es um den Sieg geht. Es wird spannend, ob die Kanadier und die Finnen das brisante Spiel von 2022 wiederholen können. Das Finale des letzten Jahres führte Finnland erst nach einem nervenaufreibenden Spektakel inklusive Verlängerung zur Goldmedaille. Und auch wenn die Kanadier eine mehr als verdiente Silbermedaille mitnehmen durften, sitzt der Verlust tief. 

 

Die starken Tschechien – diesmal mehr als nur Bronze?

 

Die USA hatten das Nachsehen gegenüber den starken Tschechen, die mit Bronze immerhin noch auf dem Treppchen landeten. Schon im Vorfeld war bekannt, dass die Tschechen ein starkes Team auf die Beine gestellt hatten. NHL-Starks wie Filip Hronek von den Red Wings und Jakub Vrana galten als torgewaltig. Dennoch verwunderten 2022 die Wettquoten, die im Vorfeld klare Favoriten deklarieren. Hier waren die Tschechen viel zu niedrig angesiedelt, laut Bookies glaubte kaum jemand an ernsthafte Siegeschancen. Ein Fehler, wie sich am Ende zeigte. Die Tschechen landeten auf einem verdienten Platz 3 und lernten sogar die USA das Fürchten. 

 

Die souverän gespielte WM 2022 dürfte der Mannschaft für 2023 neuen Aufwind geben. Diesmal soll es auch für Tschechien mehr werden als nur der dritte Platz. Der Traum vom Finale ist definitiv noch nicht ausgeträumt. Allerdings muss sich Tschechien dafür starken Gegnern wie Finnland und Kanada stellen. Technisch ist das Team hierzu klar in der Lage, individuelle Umstände können das Spiel aber immer noch beeinflussen. Wer ist in Topform, und wer nicht? Gibt es Schwächen im eigenen Team? Solche Feinheiten bestimmen am Ende, welcher Platz auf dem Treppchen es sein wird. Ein Favorit für eine Medaille ist Tschechien in jedem Fall. Ein Geheimtipp für den Titel aber eher nicht, hier werden die anderen Länder stärker gehandelt. 

 

Underdogs, die bei der Eishockey-WM 2023 nicht zu unterschätzen sind

 

Wie beim Fußball gibt es auch beim Eishockey jedes Jahr Underdogs, denen ein Sieg durchaus zuzutrauen wäre. Hierzu gehört auch das deutsche Team, für das es bei der letzten WM im Viertelfinale endete. Unterschätzt werden sehr häufig auch die Schweden, die zwar in den letzten Jahren nur wenige Erfolge verzeichnen konnten, aber viele NHL-Spieler in ihren Reihen vereinen. Wenn die Schweden stark auf Teamplay setzen, haben sie durchaus eine Chance, eine WM für sich zu entscheiden. 

 

Kandidaten für einen Titel wären natürlich auch die USA und die Schweiz. Beide gelten zwar nicht als Favoriten, können als Underdogs, aber für eine große Überraschung sorgen. Kurz vor WM-Beginn 2023 werden die Buchmacher mit ihren Quoten klare Prognosen aussprechen. Doch wer Sportturniere kennt, weiß, dass am Ende nicht immer die Favoriten auch die Medaille holen. Es bleibt also abzuwarten, wie der Mai 2023 in Finnland und Lettland laufen wird.

 

 

Eishockey News Center

2022 09 18 frankurt bremerhaven02
30. November 2022

Adler bezwingen die Löwen

PENNY-DEL (Frankfurt/PM) Die Adler Mannheim haben auch zweite Derby gegen die Löwen Frankfurt für sich entschieden. In der mit 6.990 Zuschauern… [weiterlesen]
311889308 1813437175709990 5622478343746655301 n
18. November 2022

Matteau verstärkt den ERC

PENNY-DEL (Ingolstadt/PM) Der ERC Ingolstadt hat die gesuchte Verstärkung für die Offensive gefunden. Vom schwedischen Club Linköping HC wechselt… [weiterlesen]
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 309 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.