Diese Begriffe müssen Hockey-Fans unbedingt kennen


(Eishockey-Anzeige) Es gibt kaum eine schnellere und härtere Sportart als Eishockey. Alles dreht sich um einen kleinen schwarzen Puck, der in Blitzgeschwindigkeit in dem gegnerischen Tor landen soll. Wer sich für die Eishockeywetten interessiert und einen Blick auf die nächsten Begegnungen wirft, sollte diese Regeln und Begriffe unbedingt kennen.

 

IIHF 2021 CANRUS

(Foto IIHF)

 

Worauf kommt es in der Deutschen Eishockey Liga an? 

In Deutschland bestimmt die DEL die wichtigsten Spiele der erfolgreichsten Eishockeymannschaften. Es handelt sich um die deutsche Eishockey Liga. Der Großteil aller Sportwetten bezieht sich genau auf diese Begegnungen, besondere Ereignisse und einzelne Spieler. 

Der Eishockeysport hat sich aber eigentlich aus den USA und aus Kanada entwickelt. Für die hiesigen Spieler in Deutschland ist es eines der großen Traumziele, beim Draft über den großen Teich entdeckt und in eines der Teams geholt zu werden. Die Spieler können dort nicht nur jede Menge verdienen. Sie erhalten auch eine große Anerkennung von den vielen Fans.

 

Spieler haben bei den digitalen Buchmachern die Gelegenheit, auf ein online Spiel zu setzen und auf die zukünftigen Eishockey Begegnungen zu tippen. Dazu gehören auch die bekanntesten Turniere, die aktuelle Liga oder die NHL in den USA und in Kanada. Damit einher gehen vielfältige Chancen, auf Spezialwetten und besondere Ereignisse zu tippen. Dafür benötigen die Spieler aber ein gewisses Grundlagenwissen, was die Mannschaften und den Spielverlauf anbelangt.

 

Die wichtigsten Basics beim Eishockey 

Wenn ein Spieler hinter einem Tor hervorläuft und es ihm gelingt, ganz eng an dem Torpfosten den Puck in das Tor zu schieben, handelt es sich um einen Bauerntrick. Beim Eishockey ist ein sehr direkter Körperkontakt erlaubt. Deshalb tragen die Eishockeyspieler Helm und Protektoren, um sich nicht schwer zu verletzen. Wenn also die Spieler mit einem anderen Gegenspieler Körperkontakt aufnehmen, um ihn vom Puck los zu bekommen, ist von den Check die Rede.

 

Fouls und Gefahren beim Eishockey 

Alternativ zur Schwalbe beim Eishockey ist von dem Tauchen – also dem Dive – auszugehen, wenn der Spieler vortäuscht, gefoult worden zu sein. Dafür gibt es beim Eishockey hohe Geldbußen. Die Strafe erfolgt direkt auf dem Eis. Es wird auch verfolgt, wenn die Spieler nach einem Foul sehr theatralisch darauf reagieren, obwohl es diese Situation überhaupt nicht zugelassen hat. 

 

Die Spieler können zu ihrer Verteidigung oder auch zum Angriff einen Blueliner einsetzen. Wenn der Spieler dann zu einem Schuss von der blauen Linie ansetzt, kann das bei sehr viel Härte sogar gefährlich werden.

 

 

Vom Icing zum Empty-Net-Goal 

Wurde das Spiel unterbrochen, setzt das Team es mit einem Bully, also mit dem Anspielen, fort. Der Schiedsrichter wirft die Scheibe dann zwischen zwei Schläger direkt auf das Eis. Danach geht das Spiel sofort weiter. 

 

Unerlaubte Weitschüsse beim Eishockey werden als Icing bezeichnet. Das ist immer dann der Fall, wenn der Puck indirekt oder direkt über die rote Linie in das Tor fliegt. Kann ein Spieler einen Treffer in ein leeres beziehungsweise unbesetztes Tor landen, ist von dem Empty-Net-Goal die Rede. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass es zu solch einem Treffer kommt. Kurz vor Ende der Party steigt das Risiko dafür, denn mit sechs Feldspielern wollen die Mannschaften ihre Chancen auf ein Tor erhöhen. Sie verzichten in diesem Fall auf den Torwart.

 

 

 

 

Eishockey News Center

kassel bsteelers 2021
09. Oktober 2021

Torreicher Freitag in der DEL2

DEL2 (RB) Insgesamt 45 Tore gab es in der dritten Runde der DEL2 am gestrigen Freitag an sieben Standorten zu bestaunen. Zwei Teams – darunter die… [weiterlesen]
 
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 955 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.