Legendäre Eishockey-Größen

Wenn die Kufenschuhe angeschnallt werden und der Puck über das Spielfeld saust, gucken immer mehr Deutsche zu. Obwohl Eishockey in der sportlich von König Fußball regierten Bundesrepublik noch als Nischensport gilt, hat er es inzwischen unter die Top 20 der beliebtesten Zuschauersportarten geschafft. Im Jahr 2018 nannten in einer Umfrage 7 Prozent Eishockey als ihren bevorzugten Sport. 2020 waren es bereits 7,8 Prozent und damit mehr Leute als sich für Radsport oder Ski-Langlauf interessieren.

 

leondraisaitl 2016 edmonton

(Foto NHL)

 


Das zeigt sich auch an den Sportwetten, wo Eishockeywetten inzwischen auf 6 Prozent vom Marktanteil in Deutschland kommen, gleichauf mit Basketball. Da die meisten Fans ihre Lieblingsspieler haben, deren Lufbahn sie verfolgen, ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass Eishockey prozentual noch im einstelligen Bereich liegt. Während im Nachbarland Schweiz die Begeisterung für die Eishockeyligen durchaus mit dem Interesse an Fußball mithalten kann und etliche der Spieler es im eigenen Land zu Ruhm gebracht haben, sind die größten Eishockey-Legenden noch immer jenseits des großen Teichs zu finden.

 

An erster Stelle steht dabei unangefochten der Kanadier Wayne Gretzky. Insgesamt 984 Tore und 2.857 Scorerpunkte im Laufe seiner Karriere brachten ihm vier Stanley Cups sowie neun Auszeichnungen als Spieler des Jahres, und katapultierten in an die Spitze des Eishockeyolymps. So herausragend war Gretzky, dass er sofort nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn in die Hall of Fame aufgenommen wurde. Normalerweise ist eine Wartezeit von drei Jahren üblich. Außerdem hat die NHL ihm zu Ehren, für alle Clubs, die von Gretzky getragene Trikotnummer 99 in den Ruhestand versetzt, so dass diese für alle Zeiten mit ihm verbunden bleibt. Als zweitbester Scorer, was Punkte pro Spiel betrifft, ist der Kanadier Mario Lemieux mit 1.883 Punkten in die Eishockeygeschichte eingegangen. 

 

Der für seine Kampfeslust nicht nur auf dem Eis berühmt gewordene US-Amerikaner Bobby Hull wird als Spieler mit dem wohl härtesten Schuss angesehen. Außer auf eine lange, erfolgreiche aktive Karriere von 1957 bis 1980 kann er auch einen weiteren Riesenerfolg zurückblicken. Hull entwickelte gemeinsam mit seinem Teamkollegen Stanley Mikita den ersten gebogenen Eishockeyschläger.  Dem US-Amerikaner Sidney Crosby, langjährigem Star der Pittsburgh Penguins, ist etwas gelungen, was sogar Gretzky verwehrt blieb: Er ist dank mehrerer Stanley Cups, zwei olympischen Goldmedaillen und einem Weltmeistertitel in den illustren Triple Gold Club aufgenommen worden.

 

Obwohl die deutschen Eishockeystars davon nur träumen können, hat die Bundesrepublik dennoch einige beachtliche Athleten auf dem Eis hervorgebracht. Als Wegbereiter gilt dafür Uwe Krupp. Der ehemalige Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft hatte als 21-jähriger im Jahr 1986 den Sprung vom Kölner EC in die amerikanische Liga geschafft. Dennis Seidenberg, der sich 2018 aus der aktiven Karriere in den Ruhestand verabschiedet hat, hatte seine ersten Profi-Erfolge auf dem Eis bei den Adler Mannheim, wurde aber schon zwei Jahre später von den Philadelphia Flyers unter Vertrag genommen. Seidenberg wurde im Jahr 2011 mit den Boston Bruins nach Krupp der zweite Deutsche, der mit seiner Mannschaft einen Stanley Cup gewann. Beim World Cup of Hockey 2016, bei dem im Gegensatz zu üblichen Weltmeisterschaften nicht einzelne Nationen wetteiferten, trat er mit Team Europa an.

 

Der erst 25 Jahre alte Kölner Leon Draisatl, der seine sportliche Karriere in der U 18 der Jungadler Mannheim begonnen hatte, spielt seit 2014 bei den Edmonton Oilers in Kanada. Draisaitl, dessen Vater Peter als Nationalspieler für Deutschland unter anderem bei Weltmeisterschaften und olympischen Winterspielen aufs Eis gegangen war, ist auf dem besten Wege, selbst zu einem der großen Eishockeystars zu werden. 2020 wurde der Angriffsspieler als erfolgreichster Punktemacher in der NHL mit der Art Ross Trophäe ausgezeichnet. Außerdem wurde er zum herausragenden Spieler des Jahres gekürt. Inzwischen ist er außerdem Vizekapitän der Edmonton Oilers, und Experten erwarten, dass es mit Leon Draisatls Karriere weiter steil bergauf geht.

 

Mit 833 NHL-Spielen, 186 Toren und 277 Assists in der NHL ist der ehemalige Nationalspieler Jochen Hecht einer der herausragenden deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten. Als erstem Deutschen wurde dem Zentrumsspieler sogar die Ehre zuteil, als Kapitän einer NHL-Mannschaft aufs Eis zu gehen. In der Saison 2007/2008 standen die Buffalo Sabres unter seiner sportlichen Führung auf dem Spielfeld.

 

Als Torhüter nimmt Thomas Greiss eine Ausnahmestellung unter den deutschen Eishockeygrößen in den USA ein. Seine Profikarriere hatte er 2002 bei den Kölner Haien begonnen, um dann zwei Jahre später von einem anderen Haifisch-Team, nämlich den San Jose Sharks, unter Vertrag genommen zu werden. Seit 2020 steht er bei den Detroit Red Wings vor dem Tor. Was er mit dem Eishockeyschläger vermag, stellte er eindrücklich unter Beweis, als er in einer Woche in 130 Minuten normaler Spielzeit und Verlängerung alle 66 Torschüsse erfolgreich abwehrte. Dafür, dass der Puck es nich einmal an Greiss vorbei schaffte, wurde er zum Star der Woche in der NHL erklärt.

 

Doch auch Talente, die den deutschen Clubs treu geblieben sind, sorgen für spannende Momente auf dem Eis. Kein Wunder, dass das Interesse an heimischen Begegnungen langsam, aber stetig ebenso wächst wie an internationalen Matchs.   

 

 

 

Eishockey News Center

wob deg i Cf5xt9D X3
18. September 2021

DEG torlos bei den Grizzlys

PENNY-DEL (Wolfsburg/PM) Die Düsseldorfer EG hat gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 0:2 (0:0; 0:1; 0:1) verloren. In einer engen Partie fehlte den… [weiterlesen]
leondraisaitl 2016 edmonton
14. September 2021

Legendäre Eishockey-Größen

Wenn die Kufenschuhe angeschnallt werden und der Puck über das Spielfeld saust, gucken immer mehr Deutsche zu. Obwohl Eishockey in der sportlich von… [weiterlesen]
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 596 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.