U20 Königsbrunn – Trotz guter Leistungen am Wochenende keine Punkte


(U20 Nachwuchs/Bayernliga) (PM) Nach zweiwöchiger Pause standen am vergangen Wochenende die beiden nächsten Partien für die U20 an. Am Samstag ging es in die niederbayrische Herzogsstadt an der Donau, nach Straubing! Dass es hier kein leichtes Spiel wird, stand von Anfang an fest. Der Gastgeber, aktuell Zweiter der Tabelle, ist eine große Herausforderung für die Jungs.

 

u20 koenigsbrunn 18102020 1

(Foto: Dunja Dietrich)

 



Zu Beginn zeigten die Straubinger das auch und spielten unsere Jungs förmlich im Drittel fest. Mit fortschreitender Spielzeit konnten die Jungpinguine aber auch erste Akzente setzen und dank einer Überzahlsituation in der 14. Spielminute in Führung gehen. Großer Jubel bei den mitgereisten Fans (Eltern). Die Hausherren wirkten etwas überrascht über die Stärke der Gäste, konnten jedoch nur eine Minute später den Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Leider konnten im ersten Drittel nur noch die Tigers erneut auf die Anzeigetafel kommen und so ging man mit 1:2 in die erste Pause.


Im zweiten Spielabschnitt ging das Spiel hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Es war ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis. Den einzigen zählbaren Höhepunkt setzten aber erneut die Straubinger, die nach fragwürdiger Schiedsrichterentscheidung ihre Führung in Überzahl auf 3:1 ausbauen konnten.


Im Schlussdrittel waren die Pinguine wohl mit dem Kopf noch in der Kabine, das 4:1 fiel nur 36 Sekunden nach dem Bully. Unsere Mannschaft zeigte Moral und spielte unbeeindruckt weiter. Sie erspielten sich noch einige gute Einschussmöglichkeiten und konnten in der 56. Minute auf 2:4 verkürzen. Leider blieb das Scheibenglück aber auf Seite der Gastgeber und es konnten keine weitere Treffer erzielt werden.


Im Résumé ein starkes Spiel beider Mannschaften, was den Zuschauern alles geboten hat. Vielleicht waren die Hausherren anfangs und gegen Ende des Spiels etwas abgeklärter. Eine gute Leistung unserer Spieler auf die man aufbauen kann, welche leider ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.


Tore: 1:0 Meier (Schmidt), 2:4 Vorgeitz (Buchberger)

 



 

u20 koenigsbrunn 18102020 2

(Foto: Dunja Dietrich)

 

Am Sonntag 18.10. empfing unsere U20 den EV Pfronten. Die Tabellennachbarn erwiesen sich als harter Brocken für das Team um Andi Römer. Im Gegensatz zum gestrigen Spiel stand hier der Kampf im Vordergrund. Das erste Ausrufezeichen setzten unsere Jungs in der 8. Spielminute, mit einem schön herausgespielten Tor. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lang auf sich warten, eine Minute später gelang der Ausgleich durch einen schnell vorgetragenen Konter. Auch der weitere Spielverlauf war sehr ausgeglichen, es gab vereinzelte Tormöglichkeiten, hauptsächlich neutralisierten sich aber beide Mannschaften. Kurz vor Ende des ersten Spielabschnitts gelang den Pfrontnern der Führungstreffer durch eine Unachtsamkeit auf Königsbrunner Seite. So ging man mit 1:2 in die Kabine.


Im mittleren Speilabschnitt konnten die Jungpinguine noch eine kleine „Schippe“ drauflegen und erzielten den Ausgleich in der 34. in Überzahl und die Führung durch einen weiteren schönen Treffer in der 38. Minute. Das Spiel war zu Gunsten der Pinguine gedreht. Im Anschluss erhöhte die Gastmannschaft wieder das Tempo und erzwang immer wieder Fehler bei unseren Spielern, so gelang kurz vor Ende des Drittels der Ausgleich.


Im Schlussabschnitt wirkten unsere Spieler nicht mehr ganz so frisch. Hatten sie vielleicht zu viele Kräfte am Vortag gegen Straubing gelassen? Auch bei den Gästen war das Tempo nicht mehr ganz so hoch. Beide Mannschaften versuchten es immer mehr mit Einzelaktionen. Es häuften sich auch die Strafzeiten beider Teams und das Spiel wurde allgemein etwas ruppiger. In der 43. Spielminute gab es sogar eine doppelte Unterzahl auf Königsbrunner Seite, diese wurde durch ein sehr gutes Unterzahlspiel schadlos überstanden.

 

Die kleinen Fehler häuften sich jedoch bei unseren Spielern, der EV Pfronten konnte in der 46. Minute daraus Kapital schlagen und ging erneut in Führung. In der Folge spielten die Hausherren mit noch mehr Risiko und hatten auch ein paar gute Einschussmöglichkeiten, der Torerfolg blieb aber aus. Das konnten die Gäste zwei Minuten vor Spielende nutzen und mit einem Konter das Spiel endgültig für sich entscheiden.


Tore: 1:0 Römer (Knott), 2:2 Fiebig, 3:2 Schmidt (Meier, Fiebig)


Leider keine Punkte dieses Wochenende, da wäre mehr drin gewesen! Auf diesem Wege auch gute Besserung an Kevin Vorgeitz.

 

 

 

Eishockey News Center

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 602 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.