Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Blank Hattrick öffnet Tor ins Viertelfinale / Favorit tut sich schwer / Schweiz unterliegt knapp

 

IIHF - U20 WM 2022 (Kanada/MH/RB) Die deutsche Mannschaft konnte im Spiel gegen Österreich das Tor zum Viertelfinale öffnen. Zuvor lieferte die Schweiz gegen Schweden einen guten Auftritt ab, während sich die Kanadier gegen Lettland etwas schwerer taten als gedacht.

 

D vs ÖEHV U20 2022 IIHF
( Foto DEB/IIHF )

 


 

 

Im ersten Spiel des Favoriten aus Kanada, taten sich die Ahornblätter schwerer als gedacht. Die Letten wehrten sich insbesondere im ersten Drittel tapfer und konnten ein 1:1 in die Kabine retten. Drei Tore im zweiten Abschnitt brachten die Kanadier auf die Siegesstraße. Zwar verkürzten die Gäste noch einmal, doch Dufour mit dem 5:2 entschied die Partie endgültig.

 

 

Nach der klaren Niederlage im ersten Spiel gegen das Team USA, ging die deutsche Mannschaft im zweiten Spiel als Favorit in die Begegnung. Mit von der Partie war auch wieder Luca Münzenberger, der zuvor noch aussetzten musste.

 


Österreich legte nach drei Minuten schon die Führung aufs Eis, nachdem Peeters in Überzahl traf. Die deutsche U20 spielte unbeeindruckt weiter. Folglich machte Eham noch im ersten Drittel den verdienten Ausgleich mit dem es in die Pause ging.

 


Auch ins zweite Drittel gelang dem österreichischen Team der besser Start. Dobnig brachte seine Farben erneut in Front. Wieder musste das deutsche Team einen Rückstand hinterherrennen. Nun schlug die Stunde von Alexander Blank. Innerhalb von knapp acht Minuten egalisierte er die Führung und brachte seine Mannschaft mit 4:2 auf die Gewinnerstraße. Zwei der Treffer waren im schon gegen Team USA erfolgreichen Powerplay. Erwähnen sollte man auch den gehalten Penalty von Bugl gegen Peeters.

 


Mit einer 4:2 Führung startete die deutsche U20 ins letzte Drittel. Jedoch fehlte den Österreichern wie auch den Deutschen der nötige Zug zum Tor. Eine Spieldauer Strafe gegen Auer konnte nicht genutzt werden und so blieb es am Ende beim verdienten Sieg gegen ein beherztes Team aus Österreich.

 


Nach zwei spielfreien Tagen trifft die deutsche Mannschaft am Samstag im ewigen Duell auf die Schweiz (live ab 4:00 Uhr auf Magenta Sport)

 

 

Deutschland – Österreich 4:2 (1:1, 3:1, 0:0)


0:1 Peeters (Urbanek, Scherzer) PP
1:1 Eham (Blank, Leonhardt)
1:2 Dobnig (Peeters, Scherzer)
2:2 Blank (Klein, Eham)
3:2 Blank (Volek, Samanski) PP
4:2 Blank (Volek) PP

 

 

Kämpfende Schweizer verlieren knapp im Auftaktspiel

 

 

Die Schweizer zeigten gegen Schweden eine starke Partie und hielten lange auf Augenhöhe mit. Schlussendlich reichte es knapp nicht für die Überraschung.

 

 

Der Favorit aus Schweden hatte sichtlich Mühe, die Oberhand gegen die Schweiz zu erzielen. Die Schweizer waren kampfwillig und fanden den Weg schnell ins Spiel. Captain Simon Knak verzeichnete eine der grössten Chancen im ersten Teil des ersten Abschnitts. Die Schweden stoppten ihre Offensivkraft mehrmals mit Strafen, was der Schweiz die formidable Ausgangslage, in Überzahl zu treffen mehrmals bescherte. Allerdings war dies auch die Schwachstelle im Schweizer Spiel. Noah Patenaude im Schweizer Tor wurde in Überzahl ebenfalls gefordert, als plötzlich Victor Stjernborg alleine vor ihm auftauchte und der Schweizer zu einer starken Parade zwang. Die Eisgenossen versuchten zu kreieren, doch ein Tor wollte im ersten Drittel nicht fallen.

 

 

Im Mitteldrittel legten die Schweden einen Gang zu. Doch zuerst war es Fabian Ritzmann, der bis vors Tor lief und Jesper Wallstedt beinahe bezwang. Nach einem Powerbreak erspielte sich Attilio Biasca eine Topchance und Joel Henry vergab den Rebound. Beide Torhüter waren in Top Form. Die Schweden wurden im Schussverhältnis besser und auch der Druck nahm zu. Ein weiteres Powerplay der Schweizer bleib danach erfolglos trotz guter Chance von Dario Allenspach. Dann waren es die Schweden, die den Führungstreffer erzielten. Simon Edvinsson beförderte den Puck via Ablenker von Allenspach’s Arm zur Mitte, wo ihn Daniel Torgersson unhaltbar ins Tor lenkte.

 

 

Zu Beginn des Schlussabschnitts überrollten die Schweden die Schweizer Defensive gleich zweimal innert 34 Sekunden. Doch die Eisgenossen meldeten sich zurück und holten auf. Die gute und wichtige Reaktion sollte folgen. Die Schweiz hielt am Gameplan fest und überstand auch das erste und einzige Boxplay. Biasca war der erste Schweizer, der Wallstedt bezwingen konnte. Und nur eine Minute später verkürzte Allenspach gar auf 3:2 nach einem perfekten Zuspiel von Joshua Fahrni in den linken Slot. Doch die Schweden wurden auch nochmal gefährlich, Patenaude liess sich aber nicht mehr bezwingen. Eine fünf minütige Überzahl 6 Minuten 58 vor Schluss konnten die Schweizer nicht ausnutzen und so endete das Spiel knapp mit 3:2 für den Favoriten. Ein Unentschieden oder gar ein Schweizer Sieg wäre aber nicht gestohlen gewesen. Weiter geht es in der Nacht auf Freitag gegen die USA.

 

 


 



1200px Champions Hockey League logo.svg

The International Ice Hockey Federation (IIHF; French: Fédération internationale de hockey sur glace; German: Internationale Eishockey-Föderation) is a worldwide governing body for ice hockey and in-line hockey. It is based in Zurich, Switzerland, and has 81 member countries.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

eishockey-online.com, eishockey-online, eishockeyonline, hockey champions league, hockey league, chl, champions league, hockey 2016, chl, champions hockey league, cramo, engelbert strauss, eishockey europe

Eishockey News Center

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 703 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.