Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Deutschland mit 3:5 Niederlage gegen Kanada - Seider mit 3 Punkten

 

IIHF - WM 2022 (Finnland/CD) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat das Auftaktspiel bei der 85. Eishockey Weltmeisterschaft 2022 in Finnland gegen den amtierenden Weltmeister Kanada mit 3:5 verloren. Dabei konnte die DEB-Auswahl im letzten Drittel zwei Überzahltore durch Matthias Plachta und Moritz Seider erzielen und kämpfte bis zur letzten Sekunde gegen die Niederlage an. 

 

deb kanCFS 4575 EIS
(Foto: Carola-Fabrizia Semino)

 


Toni Söderholm trat bei seinem Heimdebüt in Finnland als Trainer gegen den amtierenden Weltmeister Kanada mit dem NHL-Trio Grubauer, Seider und Stützle an und hatte bislang die Spieler Strahlmeier, Zimmermann, Karachun und Jentzsch noch nicht für die Weltmeisterschaft nominiert. Kurz vor der WM musste Dominik Kahun verletzungsbedingt absagen und der NHL-Superstar Leon Draisaitl kündigte an, dass er die DEB-Auswahl nicht verstärken wird. Auf Seiten der Ahornblätter waren ausschließlich NHL-Akteure auf dem Eis. 

 

Kanadier nutzen Fehler von Deutschland eiskalt aus

Deutschland nahm den Kampf gegen den 27-fachen Weltmeister an, die mit viel Tempo und einem aggressiven Forechecking ans Werk gingen. Die DEB-Auswahl war diszipliniert und stand in den ersten zwanzig Minuten ganz gut auf dem Eis, es wurden nur wenige Fehler in der Abwehr gemacht, in der Offensive gab es allerdings nur wenig Akzente. Die beste Chance hatte Marc Michaelis (16.) mit einem Direktschuss, den Logan Thompson abwehren konnte. Der jüngste Spieler auf Seiten der Kanadier, Cole Sillinger (18 Jahre) nutzte nach einem Scheibenverlust im eigenen Drittel die Chance und traf unhaltbar unter die Latte. Kurz darauf hatte Philipp Grubauer Glück, denn die Scheibe trudelte auf der Linie am Tor vorbei. 

 

In den letzten Minuten des ersten Spielabschnitts führt ein erneuter Scheibenverlust im eigenen Drittel zum zweiten Gegentor. Dubois schlug eiskalt zum 0:2 für den Weltmeister zu. Mit diesem Rückstand ging es für die deutsche Truppe in die erste Drittelpause. 

 

Tim Stützle: "Es war ein hartes erstes Drittel, Kanada ist sehr stark und hat die Chancen eiskalt ausgenutzt. Wir müssen weiter dranbleiben, ich denke wir können noch einiges zeigen."


Kanada im Powerplay sehr effizient

 

Die ersten zehn Minuten des Mittelabschnitts gehörten den Deutschen, sie drückten und kamen zu den ersten guten Möglichkeiten durch Daniel Schmölz und Samuel Soramies. Für den WM-Neuling Soramies ist diese Weltmeisterschaft eine ganz besondere, denn er hat finnische Wurzeln in der Familie. Kurz nach seiner Chance konnte Marc Michaelis einen Nachschuss gegen die Laufrichtung von Thompson zum 1:2 (28.) in die Maschen schießen.

 

Danach schlugen die Kanadier zwei Mal hintereinander mit einem Mann mehr auf dem Eis zurück. Erst traf mit seinem zweiten Tor Pierre-Duc Dubois und danach war es der zweitjüngste Spieler der Kanadier Kent Johnson, der einen platzierten Schuss ins kurze Eck von Philipp Grubauer buxierte. Die "Krake von Seattle" zeigte Sekunden zuvor einen Big-Safe und machte insgesamt eine gute Partie. Bei dem 1:5 in der 38. Minute war er allerdings machtlos. So ging es dann mit diesem ernüchternden Ergebnis in die zweite Drittelpause. 

 

Deutschland gewinnt das letzte Drittel

 

Moritz Seider leitete ein starkes letztes Drittel nach wenigen Sekunden mit einer guten Tormöglichkeit ein. Danach gab es die erste doppelte Überzahlmöglichkeit für Deutschland und Matthias Plachta traf (42.) mit einem harten Schuss zum 2:5. Bei der zweiten Strafzeit der Kanadier waren die deutschen am Drücker und Kanada verteidigte mit Glück und Geschick. Nach Ablauf des Powerplay wurde das deutsche Spiel immer druckvoller, man wollte wortwörtlich ALL-IN gehen und so kam es in der 53. Minute zur zweiten doppelten Überzahlsituation. Auch in dieser waren die DEB-Jungs durch Moritz Seider (3-Punkte) erfolgreich und so stand es 7. Minuten vor dem Ende nur noch 3:5. 

Bei 3:16 Minuten vor dem Ende nahm Toni Söderholm Philipp Grubauer vom Eis und versuchte noch einmal alles nach vorne zu werfen. Es kam noch zu guten Tormöglichkeiten, vor allem Tim Stützle, der heute eine ausgezeichnete Partie ablieferte (2 Punkte) und auch zum Besten Spieler des Spiels gewählt wurde, hatte einen weiteren Treffer auf der Kelle. Deutschland kann auf das letzte Drittel stolz sein und darauf aufbauen, so muss man über 60. Minuten kämpfen, dann ist mehr drin. 

 

 

Stimmen zum Spiel:
 

Tim Stützle: "Es hat viel Spaß gemacht gegen die Teamkaraden aus der NHL zu spielen. Wir waren im letzten Drittel ganz gut und müssen darauf aufbauen. Wenn wir so weiter machen, dann ist bei diesem Turnier noch einiges möglich."

 

Toni Söderholm: "Wir haben unglückliche Tore in Unterzahl bekommen, da müssen wir uns noch steigern, ansonsten war das ein gutes erstes Spiel. Kanada war sehr stark und effektiv."

Moritz Seider: "Wir haben die Scheibe gut laufen lassen, es war heute sehr durchwachsen, daraus können wir aber viel Positives mitnehmen, das Turnier ist noch lang."

 

 

Morgen geht es für die deutsche Eishockey Nationalmannschaft um 19:20 (Live auf Sport1 und MagentaTV) im zweiten Spiel gegen die Slowakei, die das erste Spiel gegen Frankreich mit 4:2 gewinnen konnten und bei den letzten olympischen Spielen die Bronzemaille gewinnen konnten, weiter. 

 

 

Freitag, 13. Mai 2022
Deutschland - Kanada 3:5 (0:2|1:3|2:0)

Tore:

0:1|09.|Cole Sillinger
0:2|18.|Pierre-Duc Dubois
1:2|28.|Marc Michaelis (Seider, Pföderl)
1:3|32.|Pierre-Duc Dubois PP
1:4|34.|Kent Johnson PP
1:5|38.|Noah Gregor
2:5|42.|Matthias Plachta (Stützle) PP
3:5|53.|Moritz Seider (Stützle, Pföderl) PP

 
Best Player of the game:
Deutschland: #18 Stützle
Kanada: #80 Dubois

 

CFS 4454 EIS

(Philipp Grubauer - Foto: Carola-Fabrzia Semino) 

 


 



1200px Champions Hockey League logo.svg

The International Ice Hockey Federation (IIHF; French: Fédération internationale de hockey sur glace; German: Internationale Eishockey-Föderation) is a worldwide governing body for ice hockey and in-line hockey. It is based in Zurich, Switzerland, and has 81 member countries.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eishockey News Center

Scorpions7373 Debbie Jayne Kinsey
17. Juni 2022

Jaeger und Just verlängern

Oberliga Nord (Hannover/PM) Unsere Nr. 30, Brett Jaeger, geht mit den Scorpions in die dritte Saison. Robin Just, 4 maliger DEL 2 Meister, stürmt… [weiterlesen]
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 648 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.