Transfermarkt - Aktuelle Transfers

U18 WM 2022 - Finnland sichert sich die Bronzemedaille dank eines 4:1 Erfolges gegen Tschechien

 

IIHF - U18 WM 2022 (Landshut/HG) Im neuen Landshuter Schmuckkästchen, der Fanatec Arena stieg heute Nachmittag das Spiel um Bronze zwischen Finnland und Tschechien. Beide Mannschaften demonstrierten bislang ein tolles Turnier und verdienten sich dieses Match um Platz 3.

 

Schließlich gewann Suomie nach hartem Kampf gegen leidenschaftlich auftretende Tschechen am Ende deutlich mit 4 zu 1. Kemell und Lassila waren die herausragenden Protagonisten bei Team Finnland, Kemell zeigte ein 3 Punkte Spiel und Lassila verbuchte sogar 4 Punkte.


EOL 2544

 (Foto: Marija Diepold)

 


  

Team Finnland verlor denkbar unglücklich gegen den Rivalen im Klassiker Duell. Allzu gerne hätte sich Suomie im Finale gesehen nach der souveränen Turnierleistung und vor allem nach dem beachtlichen Erfolg gegen die Ahornblätter im Viertelfinale.

 

Tschechien bot den USA lange Zeit einen guten Kampf, bis sie schließlich auch der Überlegenheit der Amerikaner Tribut zollen mussten.

 

Rasantes erstes Drittel zweier Teams auf Augenhöhe

 

Die Tschechen starteten furios mit ihrem ersten Angriff. Es ging in dieser Partie um viel, das Ziel einer Medaille motivierte beide Teams bis in die Haarspitzen. Es war von Anfang schon hitzig und die Zuschauer sahen tolle, faire Checks an der Bande. Der tschechische Goalie demonstrierte auch bald seine Klasse beim ersten Powerplay der Finnen. Tschechien hielt gut dagegen und kämpfte die Scheibe oft leidenschaftlich aus ihrer Zone.

 

Beim 2 auf 1 Konter schloss Becher in der 6. Spielminute dank des genialen Zuspiels eiskalt zur Führung ab. Kurz danach verbuchten die Finnen einen Eisentreffer, hier hatte Schnattinger allerdings Glück. Die Tschechen betrieben ein gutes Forechecking und hatten nun dank des Vorsprungs das Momentum auf ihrer Seite. Einmal zog ein Tscheche direkt vom Bully weg ab, zielte aber knapp vorbei. Team Tschechien hatte gute Gelegenheiten und zeigte ein beherztes Spiel gegen die leicht favorisierten Finnen.

 

In der 11. Spielminute kam Finnland zum verdienten Ausgleich in Person des emsigen Kemells, der die Scheibe gekonnt versenkte. Der Top Torjäger von Suomie schlug wieder einmal zu. Danach bestimmte Finnland das Geschehen auf dem Eis. Die Physis war weiterhin sehr ausgeprägt. Sapouseks Foul war dann aber des Guten zu viel und dafür verbrachte er zwei Strafminuten in der Kühlbox. Hier verzeichnete Finnland durch ihre Nummer 23, Halttunen eine fast 100%ige Gelegenheit, doch sein Schuss verfehlte das nahezu leere Tor.

 

Letztlich trennte man sich mit einem leistungsgerechten Remis in die erste Pause.

 

Kemell schnürt seinen Doppelpack

 

Im zweiten Drittel begann Suomie sehr druckvoll und erspielte sich etliche gut Einschussmöglichkeiten. Einmal probierten es die Finnen mit dem berühmten Bauerntrick, doch es blieb erfolglos. Dann entwickelte sich ein regelrechtes Getümmel vor dem tschechischen Keeper und Finnland verbuchte mehrere super Gelegenheiten. Nun war Finnland dominant auf dem Eis, es wurden gut strukturierte Aufbaupässe gespielt, man war gedankenschneller unterwegs und Schnattinger befand sich unter Dauerbeschuss.

 

Finnland war bis dato bissiger und aggressiver, erarbeitete sich top Chancen und es war nur eine Frage der Zeit, bis es wieder klingelte. Tschechiens Goalie erwies sich als der Turm in der Schlacht und wehrte alles ab, was auf ihn zuflog. Oft waren auch die Abschlüsse der Finnen zu zentral und eine relativ leichte Beute für ihn.

 

In der 34. Spielminute ging Finnland in Führung durch den überragenden Kemell, der damit sein zweites Tor am heutigen Nachmittag markierte. Kurz danach parierte Leinonen hervorragend beim tschechischen Solo und die Osteuropäer drängten auf den Ausgleich. Man erarbeitete sich auch sehenswerte Chancen und kurz vor der Sirene sprang noch eine gute Möglichkeit heraus.

 

Schließlich nahm Finnland einen hauchdünnen Vorsprung ins letzte Drittel mit.

 

EOL 2505

(Foto: Marija Diepold)

 

 

Lassilas zwei Treffer entschieden die Begegnung und Finnland holte Bronze

 

Im Schlussabschnitt war Tschechien gefordert, was hatte das Team von Headcoach Petr noch im Köcher? Wie konnte er die kompakte Spielweise von Suomie knacken? Die Tschechen versuchten vieles, bissen sich jedoch immer wieder an der gut formierten Verteidigung der Finnen fest.

 

Finnland verlagerte sich primär auf die Stabilisierung ihrer ohnehin guten Defensive, ließen aber ihr Können mit ihren pfeilschnellen und brandgefährlichen Kontern immer wieder mal aufblitzen. Ein drittes finnisches Tor würde wohl die Vorentscheidung bedeuten in diesem ausgesprochen engen Match. Tschechien gab sich bei weitem nicht geschlagen, sondern wollte unbedingt den Ausgleich bewerkstelligen.

 

So langsam rannte Team Tschechien die Zeit davon, es verblieben nur noch knapp 5 Minuten auf der Uhr und die Spannung war förmlich zu spüren. Gerade die Tschechen warteten schon viel zu lange auf eine Medaille, doch der dritte finnische Treffer durch Lassila in der 55. Spielminute brachte die Suomie ganz nah an die Bronzemedaille.

 

Somit verbuchten sowohl Kemell und Lassila heute ein drei Punkte Spiel, sie waren die überragenden Akteure auf dem Eis und besiegten die Tschechen nahezu im Alleingang.

 

Headcoach Petr nahm seinen Goalie vom Eis, doch alle Bemühungen verpufften wirkungslos, die Finnen erzielten sogar noch den vierten Treffer per Empty Net und sie sicherten sich mit einem etwas zu hoch ausgefallenen 4 zu 1 Sieg den Gewinn der Bronzemedaille.

 

Als bester Spieler wurde bei den Tschechen ihr Goalie Schnattinger ausgezeichnet, während bei Team Finnland die Nummer 13, Kemell geehrt wurde. Zum besten finnischen Akteur wurde Lassila prämiert.

 

U_18_WM 2022, Spiel um Platz 3, 01.05.2022

Finnland – Tschechien 4:1 (1:1|1:0|2:0)

 

Tore:

0:1 |06| Becher (Bares, Nemec)

1:1 |10| Kemell (Kiviharju, Lassila)

2:1 |34| Kemell (Kaskimaki, Lassila)

3:1 |55| Lassila (Kemell)

4:1 |60| Lassila (Laakso) EN

 

1. Drittel Statistik:      10:7 Schüsse, 9:8 gewonnene Bullys, Strafminuten: 0:4

2. Drittel Statistik:      15:13 Schüsse, 13:7 gewonnene Bullys, Strafminuten: 2:0

3. Drittel Statistik:      9:7 Schüsse, 12:9 gewonnene Bullys, Strafminuten: 0:0

 

Haupt-Schiedsrichter: Magnusson (SWE) / Schlittenhardt (USA)

 

Zuschauer:  1.649

 

Aufstellung:

 

Finnland: Leinonen, Kiviharju, Kulonummi, Kemell, Kaskimaki, Lassila, Gronlund, Minkkinen, Halttunen, Ronni, Nyman, Laakso, Karki, Uronen, Bau, Hameenaho, Vuorio, Heinonen, Raiman, Hokkanen, Mannisto.

 

Tschechien: Schnattinger, Hamara, Prcik, Sale, Sapovaliv, Kulich, Cech, Tuma, Melovsky, Bares, Becher, Dvorak, Nemec, Sapousek, Slavicek, Rymon, Puchala, Plos, Soukup, Gaspar, Polak.

 

 


 



1200px Champions Hockey League logo.svg

The International Ice Hockey Federation (IIHF; French: Fédération internationale de hockey sur glace; German: Internationale Eishockey-Föderation) is a worldwide governing body for ice hockey and in-line hockey. It is based in Zurich, Switzerland, and has 81 member countries.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eishockey News Center

Scorpions7373 Debbie Jayne Kinsey
17. Juni 2022

Jaeger und Just verlängern

Oberliga Nord (Hannover/PM) Unsere Nr. 30, Brett Jaeger, geht mit den Scorpions in die dritte Saison. Robin Just, 4 maliger DEL 2 Meister, stürmt… [weiterlesen]
 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 410 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.