CHL 2021 - Bremerhaven und Eisbären Berlin unterliegen schwedischen Top Teams

 

Champions Hockey League (Vaxjö/Berlin/MH) Nichts zu holen gab es am Sonntag nachmittag für die deutschen Teams in der CHL. Bremerhaven unterlag klar und deutlich den Vaxjö Lakers, während der deutsche Meister eine unglückliche Niederlage einstecken musste.

Kühnhackl Skelleftea Citypress
( Foto City-press )

 

 


 

 

29.08.2021
Växjö Lakers - Bremerhaven Fischtown Pinguins 5:0 (3:0|1:0|1:0)

Nichts zu holen im zweiten Spiel in Schweden 

Bremerhaven hat das zweite Spiel der Champions Hockey League Saison 2021/2022 gegen Växjö Lakers nut 5:0 verloren und konnte nach dem sensationellen Auftaktsieg gegen den finnischen Vertreter TPS Turku nicht erneut für eine Überraschung sorgen. Das Spiel war bereits nach zwanzig Minuten mit einem Rückstand von 3:0 vor 1.487 Zuschauer in der Vida Arena entschieden. Die Schweden trafen zum 1:0 nach nur 67 Sekunden und liessen den Fischtowner keine Chance. 



Auf Seiten der Lakers war es Richard Gynge, der einen Hattrick erzielte (2./29./53.). Am Ende hatte Maximilien Franzreb, der heute zwischen den Pfosten stand, "sage und schreibe" insgesamt 74 Schüsse auf sein Tor bekommen. Die Fischtown Pinguins mussten im heutigen Spiel erneut auf die slowenischen Nationalspieler Jeglic, Verlic und Urbas verzichten, die bei der Nationalmannschaft um das Olympiaticket 2022 kämpften. Es ist abzuwarten, wie sich die Fischtowner in den nächsten Partien mit einem vollständigen Kader präsentieren. 

 

29.08.2021

Eisbären Berlin - Skelleftea AIK 3:5 (1:0|2:2|0:3)

 

Eisbären verlieren unglücklich gegen Skelleftea


Zwei Tage nach der bitteren Niederlage gegen Tampere trafen die Eisbären Berlin auf das schwedische Team Skelleftea AIK. Besonderes Augenmerk galten dem Ex-Adler Stefan Loibl und dem gerade erst aus der NHL verpflichteten Tom Kühnhackl auf Seiten der Schweden.

 


Schon nach wenigen Minuten gelang Matt White der kuriose Führungstreffer, nachdem ein Verteidiger bei einem Klärungsversuch den anderen an den Rücken schoss und der Puck von da den Weg ins Tor fand. Trainer Aubin musste in den vergangen Tagen die richtigen Worte gefunden haben, denn sein Team präsentierte sich im ersten Drittel stark verbessert im Vergleich zum Tampere Spiel. Skelleftea hatte außer einem Pfostentreffer in der 15.Spielminute keine großen Chancen.

 


Im zweiten Drittel waren erst 90 Sekunden gespielt, da schlug Top Scorer Matt White erneut per Alleingang zum 2:0 zu. Niederberger holte Skelleftea eine Minute später zurück ins Spiel, als er hinter dem Tor den Puck vertändelte, so dass Hugg nur noch ins leere Tor einschieben musste. Die Eisbären verloren daraufhin ein wenig den Zugriff zum Spiel und bekamen postwendend den Ausgleich durch den Deutschen Stefan Loibl. Der Meister rappelte sich aber wieder auf und konnte nur wenige Sekunden später die erneute Führung durch Fiore erzielen. Insgesamt war das Spiel im zweiten Drittel auf einem Top Niveau und für die Fans schön anzusehen.

 


Die Schweden verstärkten den Druck mit Beginn des dritten Drittels und wurden belohnt. Der 18-jährige Robertsson traf zum 3:3 Ausgleich. Beide Teams spielten danach mit allem was sie hatten und das Spiel schwankte hin und her. Knapp viereinhalb Minuten vor dem Ende die Entscheidung. Sundsvik schloss ein zwei gegen zwei durch einen Handgelenkschuss ins Tor von Niederberger zum Siegtreffer ab. Hugg machte 29 Sekunden vor dem Ende noch den Empty Net Treffer zum 3:5 Endstand.

 

 



1200px Champions Hockey League logo.svg

Die Champions Hockey League wird seit dem Jahr 2014 als höchster Europokal-Wettbewerb im Eishockey ausgetragen. Es nehmen am Wettbewerb acht Gruppen a 4 Eishockey Teams teil. Die besten zwei Eishockey Mannschaften aus jeder Gruppe qualifizieren sich für die K.O. Phase im Hin- und Rückspielmodus. Das Finale wird in einem Spiel ausgetragen, den Heimvorteil erhält das bis dahin punktbeste Team.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

 

Weitere Internationale Eishockey News

 

 

 

 

 

Eishockey News Center

wob deg i Cf5xt9D X3
18. September 2021

DEG torlos bei den Grizzlys

PENNY-DEL (Wolfsburg/PM) Die Düsseldorfer EG hat gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 0:2 (0:0; 0:1; 0:1) verloren. In einer engen Partie fehlte den… [weiterlesen]
leondraisaitl 2016 edmonton
14. September 2021

Legendäre Eishockey-Größen

Wenn die Kufenschuhe angeschnallt werden und der Puck über das Spielfeld saust, gucken immer mehr Deutsche zu. Obwohl Eishockey in der sportlich von… [weiterlesen]
 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 714 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.