DEL2 - Eispiraten Crimmitschau besiegen die Kassel Huskies mit 1:2 und ziehen in die Play-Offs ein

 

(DEL2/Crimmitschau) (EK) Die Eispiraten Crimmitschau traten zum Showdown am Dienstagabend ohne Tobias Kircher, Philipp Halbauer und Patrick Klöpper an. Carl Hudson kehrte für Ville Saukko zurück ins Team und gleich in die erste Reihe. Vor 3.583 Zuschauern zeigten sich die Westsachsen bissiger und willenstärker. Die Belohnung ist der Einzug in die Play-Offs, wo es am Freitag nun gegen die Löwen Frankfurt geht.

 

PPO3 Kassel vs. Crimmitschau

 

(Foto: Ellen Köhler/eishockey-oonline.com)


Auch am heutigen Abend bekamen die Fans gleich von der ersten Minute an ein schnelles Spiel geboten. Kassel versuchte schnell einen Treffer zu erzielen, doch Crimmitschau stand diesmal etwas sicherer hinten drin, als noch am Sonntag. Brett Kilar musste ein paar Mal eingreifen, doch auch sein Gegenüber Gerald Kuhn war nicht arbeitslos in der ersten 20 Minuten. In der 8. Spielminute schafften die Huskies dann den ersten Treffer an diesem Abend, aber wirklich Siccherheit brachte das nicht in ihr System. Kurz nach der Führung agierten die Eispiraten in Überzahl, doch anders als noch am Freitag gelang ihnen nicht gleich der Ausgleich. Die beste Chance vergab man während dieses Powerplays, als Kuhn eigentlich schon geschlagen war, die Eispiraten den Puck aber vor dem leeren Tor nicht unter Kontrolle brachten. In der Folgezeit setzte Kassel mehr auf Kontereishockey und ließen dabei auch noch einige gute Möglichkeiten für weitere Treffer aus. 72 Sekunden vor der ersten Sirene erhielt Kassel eine weitere Bankstrafe, aber leider schafften die Westsachsen in diesem Drittel nicht mehr den Ausgleich.


Im zweiten Drittel stellen sich die Huskies hinten rein und warteten auf die Fehler der Crimmitschauer. Da Rob Flick zu Beginn des zweiten Abschnitts gleich eine Strafe erhielt, hatte Kassel die Gelegenheit die Führung auszubauen, doch Brett Kilar blieb der Endgegner. Die Hessen spielten mit 6 Mann und mussten nun ihrerseits in Unterzahl ran. Crimmitschau war nicht effektiv genug, beziehungsweise zeigte Gerald Kuhn wieder und wieder sein Können. Lange wurde nicht 5-5 gespielt, da musste Christoph Kabitzky in die Kühlbox. Auch hier war es „spielen mit 6 Mann“. Doch es blieb nicht lange beim Powerplay für die Hausherren. Halten und die daraus resultierende Strafe ermöglichten es sogar des Westsachsen einige Zeit in Überzahl zu agieren. Viele Höhepunkte gab es für die Zuschauer des Spieles nicht, denn Kassel spielte clever und stand hinten relativ kompakt. Crimmitschau spielte mutig und aufopferungsvoll, doch fehlte einfach die Belohnung im Sinne des Ausgleichs. In der 36. Spielminute stand die Reihe um Center Patrick Pohl auf dem Eis und irgendwie rutschte der Schuss von Vincent Schlenker durch die Schoner von Gerald Kuhn zum 1:1. Die verbleibende Zeit nutzen beide Teams für Offensivaktionen, doch etwas Zählbares gab es nicht mehr. Somit hieß es auf in das letzte Drittel und wer den ersten Fehler bestraft, wird wohl auch die Serie gewinnen.

 



Das letzte Drittel ging dann gehörig an die Nerven. Kassel hatte zwar nicht allzu viel vom Spiel, aber Crimmitschau konnte einfach die Chancen nicht nutzen. Die Westsachsen zeigten einen Offensivangriff nach dem Anderen und fanden immer wieder in Gerald Kuhn ihren Meister. In der 46. Spielminute dann die Strafe gegen Yannick Mund, doch die Huskies waren an diesem Abend einfach zu harmlos und so konnte Brett Kilar und seine Vorderleute das Unentschieden halten. Das Team von Trainer Danny Naud durfte auch noch einmal im Powerplay ran und da jubelten die ersten Fans schon über die Führung, doch Gerald Kuhn fischte den Puck mit einem Hechtsprung vor der Linie aus der Luft und verhinderte die Führung. Das war schon die zweite große Chance, wo der Goalie der Huskies eigentlich schon geschlagen schien. Die Minuten tickten gnadenlos von der Uhr und irgendwie stimmten sich die ersten Leute im Stadion schon auf die Verlängerung ein. Doch nicht mit den Eispiraten. 22.9 Sekunden waren noch auf der Stadionuhr, als die Hessen am Boden waren und die Westsachsen jubelten. Das 1:2 war geschafft und damit auch der Sieg in der Serie. Ab Freitag dürfen die Eispiraten gegen Frankfurt ran und vielleicht können die den Hauptrundensieger noch ein wenig ärgern.

 

-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 12.03.2019


Kassel Huskies - Eispiraten Crimmitschau 1:2 (1:0|0:1|0:1)

 

Tore:
1:0 |08.|Jace Hennig ( Sébastien Sylvestre )
1:1 |36.|Vincent Schlenker ( Christian Hilbrich , Patrick Pohl )
1:2 |60.|Julian Talbot ( Carl Hudson , Ole Olleff )


Strafen:
Kassel Huskies: 10 Minuten
Eispiraten Crimmitschau: 6 Minuten

 

Zuschauer:
3.583

 


Eispiraten Crimmitschau eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eispiraten Crimmitschau wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Eispiraten Crimmitschau in unserer Galerie.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 


 


 

Weitere DEL2 Eishockey News

DSC 8782
20. Mai 2019

DEL2 - Der Kapitän bleibt an Bord - Niki Goc verteidigt weiter in Bietigheim

(DEL2/Bietigheim) PM Es freut uns, dass wir mit Nikolai Goc einen wichtigen Eckpfeiler der Defensive weiter in Bietigheim sehen werden. Der… [weiterlesen]
dresden nottingham 18082018
20. Mai 2019

DEL2 - Dresdner Eislöwen präsentieren Vorbereitungstermine 2019/2020

(DEL2/Dresden) PM Bevor die DEL2 am 13. September 2019 in die neue Spielzeit startet, stehen für die Dresdner Eislöwen verschiedene Testspiele auf… [weiterlesen]
Adler Choreo
17. Mai 2019

DEL2 - Heilbronner Falken kooperieren weiterhin mit Mannheim

(DEL2/Heilbronn) PM Die Heilbronner Falken werden auch in der kommenden Spielzeit 2019/20 mit dem DEL-Club der Adler Mannheim kooperieren. Oberstes… [weiterlesen]
19 05 17 Dale Mitchell
17. Mai 2019

DEL2 - Dale Mitchell kommt aus Dänemark nach Dresden / Trennung von Harrison Reed

(DEL2/Dresden) PM Die Dresdner Eislöwen haben Dale Mitchell verpflichtet. Der 30-jährige Kanadier stand zuletzt bei Frederikshavn White Hawks unter… [weiterlesen]

 

 

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Newscenter (DEL, DEB, DEL2, Oberliga, Bayernliga, EBEL)

Eishockey WM 2019 Tabellen

 

Eishockey WM 2019 - Deutsche Spiele

deb spiele banner2019

Aktuelle Transfers

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

55protec 300

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 999 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen