Stadion Bad Nauheim

Colonel-Knight-Stadion in Bad Nauheim

Eisstadion Bad Nauheim


Colonel-Knight-Stadion
4.500 Zuschauer



 

Das Eisstadion Colonel-Knight-Stadion in Bad Nauheim wurde im Jahre 1946 im Auftrag des lokalen allierten Befehlshabers der Streitkräfte, Colonel Paul Rutherford Knight erbaut. Nach der Fertigstellung wurde das Eisstadion, dass den Eishockeysport in Bad Nauheim etablieren sollte, in 100-Tage-Stadion benannt.

Im Jahre 1969 wurde das Kunsteisstadion überdacht und modernisiert und erhielt fort an den Namen Kunsteisstadion Bad Nauheim. Zum 50sten Jahrestages der Fertigstellung erhielt das Kunsteisstadion Bad Nauheim, seinen heutigen Namen: Colonel-Knight-Stadion zu Ehren des Erbauers.

In den Jahren 2010 und 2011 wurde das Stadion erneut renoviert, da das Dach marode war und es dadurch Sicherheitsbedenken gab. Nach der Sanierung des Daches und der Beleuchtung in der ersten Bauphase 2010 wurde im Jahr 2011 die Außenfassade des Stadions erneuert. Die Kosten für die Sanierungsarbeiten beliefen sich auf rund 500.000 €, die die Stad Bad Nauheim zur Verfügung stellte. Am 19.11.2011 fand die feierliche Eröffnung des modernisierten Stadions statt.

Das Colonel-Knight-Stadion wird als Heimspielstätte des EC Bad Nauheim, der Ice Devils Bad Nauheim und der Eiskunstläufer des LSC Bad Nauheim genutzt. Während den Sommermonaten findet in der Eishalle die Inlinehockey-Bundesliga mit den Bad Nauheim Grizzlys statt.

 


 


Werbebanner Blanko1




Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 310 Gäste online