Transfermarkt - Aktuelle Transfers

Kassel gewinnt Topspiel / Heilbronn schlittert Abstieg entgegen / Freiburg mit Ausrufezeichen

 

DEL2 (MH) Dreimal ging es am Freitag in der DEL 2 in die Verlängerung oder Penaltyschiessen. Zwei weitere knappe Spiele fanden in Landshut und Heilbronn statt. Die Zuschauer kamen auf ihre Kosten.

 

BADN Kassel 060123 Chuc

( Foto Chuc Fotografie )

 


 

 

EC Bad Nauheim – Kassel Huskies 1:2 SO (0:0;1:1;0:0/0:1)


Huskies gewinnen spannendes Hessenderby im Penaltyschießen


In einem sehr engen und umkämpften Hessenderby vor 4450 Zuschauer im Bad Nauheimer Colonel-Knight-Stadion, sicherten sich die Kassel Huskies mit einem 2:1 nach Penaltyschießen den Zusatzpunkt. Auf Seiten der Nordhessen kehrten unter anderem Darren Mieszkowski und Tom Geischeimer nach Verletzungspausen, sowie Stephan Tramm nach Sperre zurück in den Kader – Jake Kielly startete im Tor.

 


Den ersten Abschluss in einer von Beginn an sehr stimmungsvollen Atmosphäre hatte der zuletzt formstarke Husky Lois Spitzner. Zunächst hatten die Gäste aus Nordhessen etwas Übergewicht, Joel Lowry prüfte ECN-Goalie Felix Bick und nach einem Distanzschuss Stephan Tramms, konnte die Nauheimer Defensive gerade noch rechtzeitig vor dem einschussbereiten Mieszkowski entschärfen. Nachdem anfänglichen Kasseler Chancenplus entwickelte sich ein kampfbetontes und spannendes Spiel. Nach 15 Minuten gab es die erste Strafzeit der Partie, es traf die Huskies, welche diese jedoch schadlos überstanden. In den Schlussminuten des ersten Drittels hatten dann auch die Schlittenhunde ihre erste Powerplay-Gelegenheit. Es ging jedoch mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es die erste Pause.

 


Das zweite Drittel begann mit gefährlich konternden Roten Teufeln. In der 24. Minute fiel dann das erste Tor des Abends. Michael Bartuli brachte die Gastgeber mit einem satten Schuss unter die Latte in Führung. Die Mannen von Bo Subr versuchten daraufhin, schnell zurückzukommen. Einen Versuch Weidners lenkte Bick noch um den Außenpfosten, ehe auch Detsch mit seinem Abschluss scheiterte. Als die Huskies in Überzahl agierten, fiel dann der verdiente und fällige erste Kasseler Treffer. Nach Vorlage von Mieszkowski traf Steven Seigo, ebenfalls sehr platziert, in die obere linke Ecke zum Ausgleich (28.). Die Blau-Weißen machten nun ordentlich Druck, spielten sich in ihrem nächsten Powerplay mehrfach vor das Gehäuse der Teufel. Die erspielten Möglichkeiten mündeten jedoch nicht im Führungstreffer für die Gäste. Auf und Ab.

 


Im Schlussdrittel starteten beide Teams zunächst wieder etwas strukturierter. Geprägt war die Partie weiterhin vor alle durch viele Zweikämpfe und vor allem eines: Viel Spannung. Bad Nauheimer Kurpark. Lowry mit guter Chance, Bick parierte. Auf der Gegenseite ist auch Jake Kielly im ECK-Tor zur Stelle. Huskies weiterhin mit Chancenplus. Sykora verpasste den Führungstreffer kurz vor Schluss haarscharf. Es ging in die Overtime.

 


In dieser hatte Darren Mieszkowski die Entscheidung auf dem Schläger, Felix Bick verhinderte diese jedoch mit einem starkem Save. Den Zuschauern wurden aufregende Minuten mit unglaublichem Kampf beider Teams geboten. Das Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen.  In diesem parierte Jake Kielly alle drei Nauheimer Penaltys von Hickmott, Coffmann und Wörle. Für die Huskies scheiterte zunächst Jamie Arniel, doch Alec Ahrloth blieb eiskalt und sicherte den Huskies den Zusatzpunkt.

 


Mit dem Auswärtssieg nach Penaltyschießen setzten die Kassel Huskies auch im Hessenderby ihre Siegesserie fort und stehen nach 10 Siegen in Folge weiterhin ganz oben in der Tabelle. Am Sonntag empfangen die Schlittenhunde ab 18:30 Uhr die Bayreuth Tigers in der Eissporthalle Kassel.

 

 

Tore
1:0 Bartuli (Niedenz– 24. Min.)
1:1 Seigo (Reuß, Mieszkowski – 28. Min.)
---
1:2 Ahrloth (Penalty)

 

 

Lausitz SELB 060123

( Foto Mario Wiedel )

 


 

 

Eisbären Regensburg – ESV Kaufbeuren 2:3 OT (0:1;0:1;2:0/0:1)


Die Regensburger durften sich bei ihrem Torhüter bedanken, der im ersten Abschnitt schlimmeres verhinderte. Trotzdem lagen die Joker nach zwei Dritteln mit 0:2 in Front. Die Eisbären mobilisierten alle Kräfte und kamen im dritten Abschnitt zurück. Heider und Schembri glichen binnen Minuten aus. In der Verlängerung traf Lammers zum Sieg für die Gäste.

 

 

Bayreuth Tigers – Eispiraten Crimmitschau 2:3 OT (0:1;1:1;1:0/0:1)


Die Eispiraten Crimmitschau haben ihren ersten Sieg im Jahr 2023 eingefahren! Bei den Bayreuth Tigers gewannen die Westsachsen am Freitagabend mit 3:2 in der Verlängerung. Für die Pleißestädter trafen Taylor Doherty und Alexis D’Aoust (2), der in der Verlängerung auch den Gamewinner erzielte.

 

 

EV Landshut – Dresdner Eislöwen 2:1 (2:0;0:1;0:0)


Die Dresdner Eislöwen haben auch ihr zweites Spiel im neuen Jahr verloren. Nach der Heimpleite gegen Selb am vergangenen Dienstag mussten sich die Landeshauptstädter erneut mit 1:2 geschlagen geben – diesmal auswärts beim EV Landshut. Dresden verlor durch die 18 Saisonniederlage Rang vier an die in Heilbronn siegreichen Krefeld Pinguine.

 

 

Heilbronner Falken – Krefeld Pinguine 1:2 (0:2;1:0;0:0)


Nach zwei Siegen seit dem Trainerwechsel haben die Heilbronner Falken im dritten Spiel unter der Regie von Martin Jiranek am Freitagabend erstmals verloren. Beim 1:2 zeigte Heilbronn vor 2314 Zuschauern zwar über 60 Minuten eine ansprechende Leistung und dominierte die Partie gegen den Absteiger aus der DEL über weite Strecken. Doch ausgerechnet die Offensive zündete nie wirklich, ließ beste Chancen fahrlässig liegen.

 

 

Lausitzer Füchse – Selber Wölfe 1:4 (0:1;1:1;0:2)


Die Lausitzer Füchse sind durch die 19. Saisonniederlage im 34. Spiel erstmals seit Mitte November wieder auf einen Playdown-Platz in der Tabelle gerutscht. Weißwasser verlor vor fast 2.500 Fans auf heimischen Eis das Duell gegen den direkten Konkurrenten Selber Wölfe mit 1:4 . Selb schob sich dadurch vorbei auf Rang zehn. Die Defensive der Sachsen bekam Selb-Center Mark McNeill nicht in den Griff, auf dessen Konto allein drei Wölfe-Tore gingen (33./47./60.).

 


EHC Freiburg – Ravensburg Towerstars 6:3 (1:1;1:1;4:1)


Der EHC Freiburg hat sich mit den Ravensburg Towerstars ein packendes Duell geliefert. Vor fast 3300 Zuschauern setzt sich der Eishockey-Zweitligist aus Südbaden mit 6:3 durch. Fast 3300 Eishockeyfans kamen an die Ensisheimerstraße und bildeten einen würdigen Rahmen für die Ehrung von Verteidiger Alexander De Los Rios, der sein nunmehr 600. Spiel im EHC-Trikot absolvierte.

 

 


 


 

Aktuelle Tabelle:

 

 

 



Deutsche Eishockey Liga2 (DEL2)

del2Die Deutsche Eishockey Liga2 (DE2L) ist die zweithöchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wird seit der Saison 2013/2014 durch die Eishockeybetriebsgesellschaft ESBG betrieben. eishockey-online.com ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin und berichtet aktuell über die DEL2.

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von eishockey-online.com aus den deutschen Eishockeyligen.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Weltmeisterschaften und olympischen Spiele seit 1910.


 

 

Weitere DEL2 Eishockey News

 

 

 

 

 

eishockey online, eishockeyonline, eishockey-online.com, del2, esbg, del2, eishockey zweite bundesliga, eishockey bundesliga, del deutsche eishockey liga, del,servustv, servus tv, servus, eishockey, del, eishockey tv, laola1.tv, eishockey, red bull, fernsehsender, laola, düsseldorf, eishockey düsseldorf, deg, eg düsseldorf, del, münchen, del münchen, eishockey münchen, red bull, red bulls, red bull münchen, ehc münchen, eishockey, eishockey oberliga, herne, herner ev, eishockey, deb, oberliga west, hockey

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

90+ Lizenzierte Casinos ohne Limit

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 578 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.